Werksradio oder neues kaufen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Werksradio oder neues kaufen?

      Hallo, ich bin so am schwanken ob ich mein RCD 300 MP3 behalten soll und meine Verstärker mit einem High/Low Adapter ansteuern soll. Oder ob ich mir ein neues Radio inkl. Blende kaufen soll.

      Hat jemand erfahrung mit High/Low Adaptern? Welchen könnt ihr mir empfehlen?

      Gibt es doppel DIN Blenden in Golf 5 Optik also so das es farblich auch passt?

      Danke für eure Meinungen

      Andreas

      Erwarte das schlimmste, erhoffe das beste.

      Bald Kraftstoffsparender durch Bass antrieb.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lightning-Audio ()

    • Soweit ich weiß hat memotec jetzt so ein High low Adapter an sein Radio angeschlossen. Frag ihn mal, er kann die bestimmt helfen!

      Gruß Daniel !

    • klanglich bekommste mit nem vernünftigen aftermarket-gerät sicher mehr als bei VW...
      ist aber immer auch ne preisfrage... nen halbwegs gutes radio darf auch sicher mal mehr als 150€ kosten, je nachdem was du so brauchst. dazu kommt der nötige CAN-bus-adapter, der auch nochmal mit ca. 150€ zu buche schlägt!

      wenn du bei den original-LS bleibst lohnt sich das schon fast nicht! dann fährt man mit nem high/low-adapter auf jeden fall günstiger...

      die qualität des high/low-adapter ist dabei ziemlich wichtig, da jedes zusätzliche bauteil im signalweg immer auch nen rauschen hinzufügt. und da ja dann in der endstufe schon ein bereits im autoradio verstärktes signal nochmals verstärkt wird, wird natürlich auch das dazwischen hinzugefügt rauschen mit verstärkt.

      wenn nur nen subwoofer angeschlossen wird, dann kann man das evtl. vernachlässigen, da ja die endstufe eigentlich alle hochfrequenten signalbestandteile (>80Hz) und damit auch das rauschen mit rausfiltert. trotzdem kann das signal auch tieffrequente störungen beeinhalten...

      da nur nen sub in kombination mit nem originalen frontsystem klanglich eh nur so ne "naja..."-lösung ist, macht das dann aber auch nichts...

      trotzdem würde ich am High/Low-adapter nicht zu sehr sparen... gut und einigermaßen günstig sind die geräte von Audison Connecten (als 2- und 4-kanal-version verfügbar) und der AAC von Helix... von Xetec gab's auch mal nen brauchbaren!

      das definitiv klanglich beste gerät ist der Serie 3 High/Low-adapter von MicroPrecision, der kostet dann aber auch direkt schon 139€ in der 2-kanal- und 199€ in der 4-kanal-version. :D
      das lohnt sich aber nur, wenn man z.b. ne hochwertige anlage realisieren will, aber aus (nicht nachvollziehbaren) gründen unbedingt das original-radio/-navi weiterbenutzen will...

    • ich bin nicht sicher... der G5 hat ja nen CAN-bus-system und IMHO nicht mehr die "normalen" ISO-Stecker...

      ich bin aber kein fachmann, was den G5 angeht, vielleicht meldet sich ja noch wer anderes zu dem thema...

    • Was willst du mit dem Teil erreichen? So wie ich das sehe ist es ein adapter um Signale in das Radio zu geben sei es MP3 Player oder etwas über Cinch. Oben war doch die Rede von einem Hi Low Adapter? Oder ist nicht die Artnr: 40008 damit gemeint?

      Was genau willst du mit dem Umbau erreichen bzw was stört dich an der jetzigen Anlage? Willst du mehr Klang?
      Stöhrt dich das Rappeln der Verkleidungen?
      Ist der Klang OK nur findest du es schade das die LS schnell verzerren?
      Willst du mehr Bass? (in Form von einem Subwoofer)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gm4288 ()

    • Hallo, also hautsächlich möchte ich gerne einen Subwoofer anschließen, alternativ möchte ich mein vorhandenes nachgerüstetes Soundsystem Front Rainbow SLX 265 und hinten Oettinger Koax mit einem Verstärker ansteuern da ich da mehr Klang raushohlen kann. Das Rappeln in den Türen hab ich durch Dämmmaterial unterbunden.

      Ok das Teil sah so aus als wäre es eine möglichkeit ein Chinchkabel anzuschließen für einen High Low Adapter.

      Andreas

      Erwarte das schlimmste, erhoffe das beste.

      Bald Kraftstoffsparender durch Bass antrieb.

    • oha... hier geht einiges durcheinander...

      also erstmal mal macht es im G5 wirklich ÜBERHAUPT keinen sinn nen 2-wege-system wie dein rainbow zu verbauen, da der TMT im G5 wirklich völlig unsinnig positioniert ist.
      ohne nen mitteltöner wird sich das völlig zerrissen anhören... die hohen töne vor dir und die tiefen töne fast schon hinter dir... stell dir das mal in nem lied vor, wo ne frau ne melodie mit erst hohen und dann tiefen tönen singt... totale grütze!

      die einzig richtige lösung ist es, das rainbow noch zu geld zu machen und dafür nen halbwegs brauchbares 3-wege-system zu kaufen. das problem, da geht's halt leider erst ab 300€ los, für 350-400€ gibt's dann aber schon was feines...

      hinten brauchst du eh keine LS, zumindest nicht, wenn du ne klangliche steigerung erfahren willst...



      zum adapter: wenn du schon cinch-ausgänge hast, dann brauchst du den adapter nicht!
      der "adaptiert" von den kabeln direkt zum lautsprecher AUF cinch, so dass da dann ne endstufe dran geht!
      alternativ gibt es auch einige endstufe, die bereits einen "high-in"-eingang bieten, z.b. die Audison SRx-serie...

      das problem was ich mit dem oben verlinkten dietz-teil hab, ist, dass du den wahrscheinlich gar nicht an den vorhandenen original-kabelbaum anschließen kannst, weil da, aufgrund des CAN-bus, neuerdings wohl so ein quadlock-stecker verbaut ist.
      das müsste aber nochmal jemand bestätigen der sich da besser als ich auskennt...