Vorstellung Dell XPS M1530 Notebook

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Vorstellung Dell XPS M1530 Notebook

      So da ich den Kampf um die Fernbedienung verloren habe, werd ich einfach mal mein neues Notebook vorstellen. Seit 1 Woche bin ich stolzer Besitzer eines Dell Notebook. Ich habe es mir fürs Fernstudium und nebenbei für Lan Partys gekauft.

      Komponenten:
      T9300 mit 2x2,5GHz 6MB Cache
      4GB DDR2 Ram
      320GB HDD
      15,4" mit 1440x900pixel mit true life
      Nvidia 8600GT mit 256MB DDR3 Speicher
      8x DVD+/- RW Slot in Laufwerk
      9 Zellen Akku mit 85Wh
      Fingerprint Sensor
      das alles mit Windows Vista Home SP1
      zusätzlich noch 4 Jahre vor-ort-service

      das ganze für "nur" 1197€.


      Verpackung Lieferumfang:

      Der UPS Mann klingelt und übergibt mir das wunderbare Packet. Nach dem öffnen strahlte mich ein Karton in Glanzoptik mit Verziehrungen an, in dem das Netzteil, die Bedienungsanleitung und die ganzen Vista und Zubehör CD/DVD's drinne waren.
      Unter dem Karton war dann das Notebook in eine kleinen optisch ansprechenden Transport Tasche. Alles war 3-fach eingepackt um es vor Kratzern oder anderen Transportschäden zu sichern.

      Erster Eindruck:

      Das Notebook ist super verarbeitet, für Gehäuse wurde neben Plaste auch Aluminium verwendet. Für die Handauflage und Teile des Displays. Sehr fein finde ich die Multimedia Leiste, die Knöpfe reagieren auf Berührung (drittes Bild).








      Display:

      Das Display gab es in drei Varianten. 1220x800 / 1440x900 /1920x1200. Ich habe mich ganz bewusst für das 1440x900 Display entschieden, da es die perfekte Auflösung für 15,4" ist. (Meine Meinung)
      Bei den Ersten Notebooks der XPS Reihe gab es probleme mit Panels die, da die fleckig waren und nicht so hell. Aber seit einiger Zeit werden nur noch gute Panels von LG verbaut, bei denen das Problem nicht mehr auftritt.

      Tastatur:

      Da kann ich nicht viel zu sagen, schreibe gerade diesen Beitrag mit dem Notebook. Es läst sich super, komfortable und schnell damit schreiben. Die Tasten sind auch schön leise. Über das Touchpad kann ich nichts negatives sagen, praktisch finde ich die Scrollbalken auf dem Touchpad, das jeden Notebook schon hat. Ich find es eine clevere Erfindung.


      Lautsprecher:

      Es sind keine High-End Lautsprecher, aber wir reden hier auch von einem Notebook und nicht von einer Anlage. Für mich reichen die integrierten Lautsprecher völlig aus auch die Lautstärke ist ok. Was mir aufgefallen ist, das der Sound recht hell aus den Lautsprechern kommt. Das kann aber auch an den Einstellung liegen, habe mich damit noch nicht beschäftigt.

      Anschlüsse:

      Zu bieten hat das Book 3x USB 2.0; 1x VGA Out; 1x Firewire; 1x Netzwerk; 1x HDMI; 1x Express Card 54mm; 1x 8in1 Kartenleser (kann auch schon die neuen SDHC Karten); 1x Audio out/Mikro In/ Line in.

      Der Express Card und der Kartenleser Slot sind mit einem Plaste Dummy ausgestattet, die die Slots vor Verschmutzung schützen soll.
      Sehr clever finde ich das man anstatt des Express Card Dummys die mitgelieferte Fernbedienung zur Aufbewahrung rein schieben kann.










      Geräusch:

      Ansich ist das Book leise, die HDD macht durch ihre 7200U/min ein monotones Geräusch klingt wie ein Lüfter. Der Lüfter springt im Idle ca. alle 15 min für 1-2min ein bischen an und geht dann wieder aus. Das Laufwerk ist auch recht Leise nach dem DVD ein legen dreht es erstmal hoch (ist ja normal) und ist danach fast nicht mehr zu hören.
      Im ganzen gesehn würde ich es als leise bezeichen, hab zwar auch andere meinung gelesen, aber ich find die die das book als laut empfinden, die hören auch die flöhe husten.


      Fingerprint Sensor:

      Der Sensor war original mit drinne bei anderen Dell Modellen konnte man den für ca. 80€ dazu ordern.
      Ich bin glücklich das ich den mit drinne habe, hätte ich ein anderes Modell genommen hätte ich nicht 80€ dafür ausgegeben. Was im nach hinein gesehn ein Fehler gewesen wäre. Ich habe ihn noch nicht richtig konfiguriert aber hab gelesen, das man den als Ersatz für fast alle Passwörter nehmen kann. d.h. nie wieder Passwörter eingeben oder vergessen. Praktisch finde ich auch wenn man bei Vista 2 oder mehr Konten hat, brauch man nichtmal das Konto anklicken, der Rechner sucht anhand das Fingerabdrucks das richtige Konto raus.


      Akku:

      In der Urkonfiguration ist ein 6 Zellen Akku drinne. Als ich bestellt hatte gab es den 9 Zellen Akku ohne Aufpreis. Deshalb habe ich ihn genommen. Der Akku hat eine kleine Anzeige im Gehäuse, wo man ohne einschalten des Books einen kleinen Knopf drück und einem per Leds angzeigt wird wie voll der Akku.
      Durch den 9 Zellen Akku kommt das Book hinten ca. 1,5cm höher. Ich finde es beim tippen recht angenehm. Ist wie bei einer normalen Tastatur.


      Laufzeit:

      Ich selber habe es noch nicht richtig ausgetestet. Aber in anderen Foren mit mit dem 6 Zellen Akku eine Laufzeit von ca. 3-4 Std.
      Mit dem 9 Zellen Akku soll man auf ca. 5,5 Std. kommen. Ganz hartgesottene haben angeblich mit LCD auf geringster helligkeit auf 7 Std. gekommen sein. Aber ich find 5 Std. ist schon ganz ordentlich. Die Stundenangaben beziehen sich natürlich auf Office/ Surfen. Wie lang der Akku beim spielen hält, weis ich nicht.


      Fazit:

      Ich bin viel umher gelaufen und hab in Foren gestöbert. Aber ich konnte nirgens ein gleichwertiges Book für den gleichen Preis finden. Bei Saturn etc. standen nur überteuerte Books rum. Toshiba viel flach da die bei 15,4" nur 1280x800 pixel displays haben. Samsung war entweder zu teuer oder es waren 17" Books bei Sony brauchte ich nicht schauen, da zahlt man viel für den Namen.
      Nachdem ich erfahren hat das Nvidia ein *ich sags mal vorsichtig* Serienfehler bei ihren Grafikchips hat. Und es sein kann, das durch viele Temperaturwechseln *was beim Notebook typisch ist* der Grafik Chip sterben kann. Bin ich bei Dell hängen geblieben, da der Service bei Dell einfach top sein soll. Und ich durch gunsten einer Aktion 4 Jahre Vor-Ort-Support zum Preis von 3 Jahren bekommen konnte. Sollte irgend etwas am Book kaputt gehen und ich bis 17 Uhr das den Kunden Service mitteile, kommt am nächsten Tag eine Techniker zu mir nach Hause und repariert das Book hier. Und wenn der Grafik Chip in den 4 Jahren nicht kaputt gegangen ist, wird er wahrscheinlich nicht mehr kaputt gehn.
      Ich weis zwar das ich nicht die aktuellste Graka und CPU im Book habe. Aber ich konnte und wollte nicht mehr warten bis Dell die neuen 9xxx Graka mit Centrino 2 CPU verbaut. Ich will es ja auch nicht zum Zocken nehmen.
      Wenn jemand auch mal bei Dell eine Book kaufen sollte, kann ich nur empfehlen alle möglichkeiten in sachen Konfiguration durch zu spielen. Billiges hochrüsten, teures runter rüsten und schauen welches billiger wird. Und am besten in Foren nach Rabatt Gutscheine fragen. Ich sollte für meine erste Konfiguration 1400€, dann habe ich eine teurere Konfiguration runter konfiguriert und war bei 1300€. Und zum Schluss habe ich durch ein Foren Mitglied einen Link bekommen (den man über die Dell Seite nicht mehr erreichen konnte), wo ich für die gleiche Konfiguration wo ich erst 1300€ zahlen sollte nur noch 1197€ bezahlt habe. Und auch ruhig mal bei klein und mittelständische Unternehmen rein schauen, da kann man auch als privat Geld sparen aber immer dran denken da sind die Preis ohne Märchensteuer und bei Privat mit.
      Viele Raten auch dazu telefonisch zu bestellen, da man da noch ein bischen Handeln kann. Bei mir hat es nicht geklappt, entweder konnt er wirklich nicht oder er wollt nicht. Man muss auch ein bischen Glück haben wenn man erwischt. Ich weis nicht wo aber wenn man die Hotline von der Hompage anruft, komm man in irgendein Osteuropäischen Land. Die einen können besser deutsch die anderen weniger aber die Verständigung klappt mit allen.
      Das einzig negative was ich von Dell sagen kann war mein Berater, erst hat der den falschen Akku in Angebot genommen und dann hat er einen ganzen Tag gebraucht um den Fehler zu änder. Und ich sitze zu hause und will überweisen. Es ist mir klar das er viel zu tun hat und mich nicht vorrangig behandeln kann. Aber irgendeine Resonanz hät ich mir gewünscht. Wie eine Mail z.B. "Ich habe ihren Hinweis bekommen und werden es schnellst möglich ändern" das hätte mir gereicht. Ich wusst ja nicht, ist der krank, hat er Urlaub oder ist die Mail nicht angekommen. Bei meinem Vater war es das gleiche. Da hat er auch den falschen Akku rein genommen obwohl ich dem Berater meine Auftragsnummer mitteilte und sagte das gleiche nochmal für meinen Vater.Da musste er sogar 1,5 Tage auf die Änderung gewartet. Das ist meine einzigste Kritik an Dell. Vielleicht kann ich mit dem kleinen Beitrag jemanden bei seiner Kaufentshceidung helfen-

      Ich hoffe ich werde viele Jahre freude an dem Notebook haben.

      Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen zur öffentlichen Belustigung. Wer einen findet darf ihn behalten. :]

    • Sehr schön, auch wieder einer, der ohne notebook nicht mehr leben kann. :D

      Habe mein Toshiba (zu Weihnachten für 1400 Euro gekauft) auch täglich in Benutzung.

      Hat mich noch nie im Stich gelassen, hoffe auch, dass Du an Deinem eine lange Zeit Deine Freude haben wirst.

      LG Mehmet

    • Original von memotec
      Sehr schön, auch wieder einer, der ohne notebook nicht mehr leben kann. :D

      Habe mein Toshiba (zu Weihnachten für 1400 Euro gekauft) auch täglich in Benutzung.

      Hat mich noch nie im Stich gelassen, hoffe auch, dass Du an Deinem eine lange Zeit Deine Freude haben wirst.

      LG Mehmet


      ja das hoffe ich auch. ich denke mit der 4 jahre garantie bin ich ganz gut abgedeckt.
    • Hey,also ich ha alles wie du auch,außer:

      2,1 GHz Centrino Duo
      3 GB RAM
      und halt nur ein Jahr Garantie.

      Hat 930 € gekostet.

      Der Lüfter läuft ganz ruhig-nur manchmal fängt er unvermittelt an die Sau rauszulassen :baby:

      ...hat immer was da