Probleme beim Lackieren vom R-Line DKS

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Probleme beim Lackieren vom R-Line DKS

      Hi,

      ich hab mal eine Frage an die Experten unter euch.

      Ich hab mir den originalen VW R-Line Dachkantenspoiler hier übers Forum gekauft (vom AH-Steiner) und den vor kurzem zum Lackierer in meiner Nähe gebracht.
      Er sollte ihn in Black-Magic-Perleffekt LC9Z lackieren.

      Heute habe ich einen Anruf vom Lackierer bekommen, er sagte mir folgendes:

      Der DKS wurde lackiert, aber ich sollte mal vorbeikommen, und mir den Spoiler anschauen.
      Der Lack hat überall Blasen geworfen und sieht ziemlich übel aus! X(


      Ich hab dann gefragt, wie so etwas passieren kann. Als Antwort hab ich dann folgendes bekommen:

      Das Grundmaterial unter der Grundierung wäre schlecht gewesen, angeblich zu grobporig usw.


      Leider hab ich es heute nicht mehr geschafft, zum Lackierer zu fahren und mir das mal anzuschauen.
      Aber ehrlich gesagt kann ich mir das überhaupt nicht vorstellen, der DKS war ja auch schon von VW grundiert und da sah die Oberfläche 1A aus.

      Jetzt meine Frage an euch:

      Habt ihr schon ähnliche Erfahrungen gemacht, kann das wirklich sein, was mir der Lackierer erzählt, oder hat er irgendwas falsch gemacht, z.B. beim Trocknen?

      Ich hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen, weil ich selbst hab vom Lackieren nicht besonders viel Ahnung und morgen wollte ich dann mal beim Lackierer vorbeischauen und den Schaden betrachten. ;(

      Da ist es vielleicht nicht schlecht, wenn man ein paar Gegenargumente hat. ;)

      Gruß,
      Stefan
    • ich hatte auch schon einige sachen von vw, die bereits grundiert waren!
      OHNE PROBLEME!
      und bei mir war da nix mir grobporig oder ähnlichem... und du hast ja gesagt, die oberfläche sah 1a aus!
      also tipp ich mal darauf, dass dein lackierer da was falsch gemacht hat!!
      entweder nicht sorgfältig genug gereiningt und es ist handschweiß etc. oder es kam wasser bzw feuchtigkeit auf den lack oder untergrund!!

      mfg tobi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von handycommander ()

    • Wär mir als Lackierer peinlich mit so nem Pfusch auch noch an den Kunden zu treten. Bin ja mal gespannt was er dir fürn Scheiß erzählt wenn du dir den Bockmist anschaust.

      Wo der Fehler jetzt genau liegt kann ich dir nicht sagen. Was ich dir aber sagen kann ist das du dich in keinem Fall auf irgendwelche Verhandlungen einlassen darfst. Ihr habt sicherlich nen Preis abgemacht und für den soll er dir auch nen Top lackiertes Teil liefern. Wenn er Mist baut muss er eben kostenlos nacharbeiten.

      Gruß nightmare

    • Original von nightmare
      Was ich dir aber sagen kann ist das du dich in keinem Fall auf irgendwelche Verhandlungen einlassen darfst. Ihr habt sicherlich nen Preis abgemacht und für den soll er dir auch nen Top lackiertes Teil liefern. Wenn er Mist baut muss er eben kostenlos nacharbeiten.


      richtig!!
      wenn er meint, die grundierung wäre schlecht gewesen, hätte er nacharbeiten können, was er aber anscheinend nicht gemacht hat!!

      mfg tobi
    • Original von handycommander
      Original von nightmare
      Was ich dir aber sagen kann ist das du dich in keinem Fall auf irgendwelche Verhandlungen einlassen darfst. Ihr habt sicherlich nen Preis abgemacht und für den soll er dir auch nen Top lackiertes Teil liefern. Wenn er Mist baut muss er eben kostenlos nacharbeiten.


      richtig!!
      wenn er meint, die grundierung wäre schlecht gewesen, hätte er nacharbeiten können, was er aber anscheinend nicht gemacht hat!!

      mfg tobi


      Sehe das genauso. Sonst hättest ihn ja auch selbst lackieren können. (hättest bestimmt auch ohne Erfahrung so hinbekommen :)) Deswegen geht man ja zum Fachmann. Man bezahlt gutes Geld und will dann auch anständige Arbeit haben. Lass dich bloß nicht bequatschen.

      Gruß Thomas
      Respektiere den Wagen, dann wird dich auch der Fahrer respektieren!
    • Immer zu geil sowas ?( bei Lackierern sind immer die anderen Schuld, das der Lack einen anderen Farbton hat, das die Oberfläche nicht gut war, komisch das es dann welche gibt die das selbe aber einwandfrei hinbekommen.

      Lass dir bloß keinen Müll aufschwätzen, der Fehler liegt 100% bei ihm, hab hier auch einen R-line DKS rumliegen der am 1. zum lackieren geht, die Oberfläche sieht für mich als laien optimal aus, der Lackierer hat beim anschauen auch kein Wort darüber verloren.


      BBS CK 8x19" - FK Highsport II - SRS-tec R32 Kit - BN-Pipes R32 ESD - Votex DKS - in.pro Xenon - uvm.
    • So, es gibt Neuigkeiten.

      Ich war heute mal beim Lackierer.
      Beim Anblick des "lackierten" DKS sind mir bald die Tränen gekommen. ;(

      Vor allem an den Kanten waren viele kleine Luftbläschen im Lack und auf der Oberseite war mittendrin eine riesen Luftblase.
      Auch die gesamte Oberfläche hat nicht mehr richtig glatt gewirkt.
      Es war nicht mehr eine ebene Fläche, sondern mehrere kleine Teilfächen. Schwer zu erklären.

      Ich hab dann mal den Lackierer gefragt, wie er den DKS getrocknet hat.
      Er meinte kurz bei 60°C im Trockenofen, weil in der Anleitung angeblich nix anderes drin stand. :rolleyes:

      Das ist allerdings falsch in der Anleitung steht ausdrücklich, dass man den DKS nur bei 20°C trocknen soll, das hab ich ihm auch nochmal gezeigt.

      Er ist aber immer noch der Meinung, dass das Material, also der Hartintegralschaum schlecht wäre und die höhere Trockentemperatur nix ausmacht. :rolleyes:

      Was meint ihr denn, kann die höhere Temperatur die Ursache für alles sein?

      Naja, wir haben uns erstmal so geeinigt, dass der Lackierer nochmal alles abschleift und neu lackiert. Natürlich alles auf seine Kosten.

      Wenn man danach nix mehr von den Blasen sieht, ist es gut, wenn nicht, dann muss er mir wohl den DKS ersetzen, so seh ich das jedenfalls.

      Gruß,
      Stefan

    • die hohe trockentemperatur kann schuld sein..

      aber gut das er es wenigstens nochmal macht.. schau dann beim zweiten mal genau hin das der lack nicht wellig ist..

    • Original von piex
      die hohe trockentemperatur kann schuld sein..

      aber gut das er es wenigstens nochmal macht.. schau dann beim zweiten mal genau hin das der lack nicht wellig ist..


      stimm ich voll und ganz zu =)

      mfg tobi
    • Hat wahrscheinlich schon seinen Grund warum in der Anleitung 20°C stehen. Denke auch dass die Temperatur Schuld ist.


      Gruß Thomas

      Respektiere den Wagen, dann wird dich auch der Fahrer respektieren!
    • So, erstmal danke für die vielen Antworten. :)

      @Michael

      Verzogen hat sich der DKS nicht.
      Als ich beim Lackierer war, hab ich ihn erstmal ans Auto gehalten.
      Wenn er krumm gewesen wäre, hätte der Lackierer gleich einen neuen besorgen müssen.

      Mal abwarten was jetzt am Ende rauskommt. :(

      Gruß,
      Stefan