R-Line Lenkrad Einbaubestätigung Fachwerkstatt?

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • R-Line Lenkrad Einbaubestätigung Fachwerkstatt?

      Hallo!

      Habe mir das R-Line Lenrkad für meinen G4 gekauft.
      Paket kam heute morgen an und habe das Lenkrad bereits eingebaut.
      Beim Einbau der GRA hatte ich mir damals das entsprechende Werkzeug besorgt und das Lenkrad selbst aus und wieder eingebaut.
      Ich bin genau nach VW-Anleitung vorgegangen, Batterie abgeklemmt, Airbag abgebaut, Innenvielzahnschraube gelöst, Stecker gelöst, Lenkrad ab, neues drauf, auf Markierung geachtet und mit 50nM Schraube festgezogen, Stecker wieder dran. Hab sogar mit nem Körner einen neuen Punkt markiert weil man die Schraube ja nur 5 mal benutzen darf.

      Jetzt finde ich aber im Karton auf der EG Genehmigung, dass das Lenkrad nur durch eine Fachwerkstatt eingebaut werden darf und das ganze mit Stempel bestätigt werden muss.
      Ist das wirklich notwendig, jetzt ist das Lenkrad ja nunmal schon dran.

      Wo krieg ich nen Stempel jetzt dafür her?

      Muss es wirklich ne VW Werkstatt sein?

      Hat jemand von Euch Möglichkeiten mir das DIng abzustempeln?


      EDIT: Wo ich grad bei bin: Sollte ich irgendwas draufmachen, jetzt wo es neu ist, Lederpflege oder sowas? ODer ist das schon imprägniert?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von jeca333 ()

    • so ein Blödsinn .... das kontrolliert doch eh keiner ..... man sieht ja das das Teil original ist.

      n bekannter hat auch das R-Line drin und er hats selber eingebaut und es wurde bei kontrollen auch noch nie nach dem lenkrad gefragt ........
      bei mir tauschen wir´s demnächst auch ;)

    • ich denke es geht nicht darum ob das teil original ist oder nicht sondern ob das fachgerecht eingebaut ist..stell dir vor du hast es umgebaut irgendwas falsch eingebaut..fährst dann irgendwann ma auf die autobahn aufeinma springt dein airbag dir vor die nase du erschreckst dich selbstverständlich ziehst das lenkrad zur seite und das wars schon..planke links planke rechts noch paar autos mitgenommen ..die darauffolgenden können nicht ausweichen und es kommt zur schweren verletzungen und hohen sachschäden..der fahrer würde behaupten das lenkrad ist schuld ...das gericht würde dann den hersteller verklagen und er müsste dann das ganze bezahlen..er sagt aber nein tut mir leid ..das lenkrad wurde nicht von uns eingebaut also zahlt der der es eingebaut hat..in meisten fällen der fahrer oder seine versicherung...dann hat man natürlich die A-karte gezogen..darum gehts denen!!!

    • Hab das selbe Problem allerdings mit nem Raid Lenkrad.

      Ich denke es wird darauf hinaus laufen das sie mich mit meinem Lenkrad nach hause schicken. Dann kann ich es wieder ausbauen und später von irgend so nem Spinner der mir noch Fettfingerabdrücke am Himmel hinterlässt wieder einbauen lassen.

      Zweite Möglichkeit ist das sie mir erzählen sie müssten das Lenkrad ausbauen, auf Herz und Niren Prüfen und dann korrekt einbauen.Natürlich dauert das dann 2 Stunden. Wenn ich dann weg bin schauen se ob die Airbagleuchte leuchtet und hauen für 80€ nen Stempel auf den Wisch.


      Aber nu. Wenn sie es abstempeln ohne es selber eingebaut zu haben übernehmen sie trotzdem die Verantwortung für den Einbau. Also nen bisschen Verständniss muss man da auch mitbringen. Ne Tüv Plakette bekommst ja auch nicht nur weil du unterm Auto gelegen hast und den technischen Zustand für gut befunden hast ;)

      Gruß nightmare

    • Also ich muss euch da teilweise widersprechen. Kein Autohaus der Welt wird die Verantwortung dafür übernehmen, wenn es einen Schaden gibt.
      Wenn der Airbag aufspringen sollte oder keine Ahnung was passiert wird kein Autohaus sagen: Wir haben das damals abgestempelt, das geht auf unsre Kappe... Ganz sicher nicht. DIe werden eher noch behaupten, man hat das Lenkrad nachträglich wieder abgebaut oder was weiß ich dran rumgefummelt.
      Ob ich den Stempel hab oder nicht hat nix mit Haftung zu tun

    • Fakt ist das der Airbag entfernt werden muss, und man ohne Qualifikation nicht am Airbag arbeiten darf.

      VW geht natürlich davon aus, dass der Käufer schön zur Fachwerkstatt marschiert. Das ist auch der einzig legale Weg =)

      BTW: Ich weiss nicht an wievielen Neuwagen ich damals das Lenkrad getauscht habe, aufgrund von Reparaturen die die Demontage des LRs erfordern oder aus optischen Mängeln entstanden durch ungeschickte Hände in der Produktion. Daher: selbst eingebaut das LR, und den wisch schön im Karton gelassen.

    • Also, ich kann nur sagen, dass der Mensch beim letzten TüV-Besuch das R-Lenkrad richtig schön fand. Ich hab Ihm noch erklärt, dass es das im sportlichen Zubehörkatalog von VW zu kaufen gibt und das das ein orginal VW-Teil ist. Dann hat er`s nochmal schnell angefasst und gemeint: "Des macht echt was her! Schickes Teil!"
      Das war`s!

      :D
      "Objects in Mirror are Hondas!!!"