Probleme mit LED's

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Probleme mit LED's

      Servus,
      ich hab in meinem Golf ziemlich viele Birnen durch LED's ausgetauscht.
      Funkt super, nur habe ich im Kofferraum ein Prob.
      Und zwar leuchten die paar Sekunden (ca 30) und dann werden die plötzlich ziemlich dunkel.
      Mit ner ganz normalen Birne hatte ich das Prob nicht.
      Könnt das am Steuergerät liegen?
      Könnte ich das evt mit einem Widerstand lösen?
      Bzw mit was für einem Widerstand?


      Hier könnte ihre Werbung stehen :P
    • Tach,
      ja du musst ein Last-Widerstand einbauen !!!
      Ich habe selbst die Poplige Leuchte durch zwei LED-Leisten (links und rechts) ersetzt, Super hell. Ich hab nur noch das Problem das ein kurzer aussetzer drin ist. Sprich ich mache den Kofferraum auf, Licht an, paar sekunden später geht das Licht vielleicht 1 bis 2 sek. aus und wieder an.

    • Original von Egge-108411
      Tach,
      ja du musst ein Last-Widerstand einbauen !!!
      Ich habe selbst die Poplige Leuchte durch zwei LED-Leisten (links und rechts) ersetzt, Super hell. Ich hab nur noch das Problem das ein kurzer aussetzer drin ist. Sprich ich mache den Kofferraum auf, Licht an, paar sekunden später geht das Licht vielleicht 1 bis 2 sek. aus und wieder an.


      Ich hab zwar keine LED's drin, aber bei mir macht dieses "kurze AUS - AN" auch die normale Glühlampe. Da diese träge ist, scheint sie nur zu flackern.LED gehen aus und wieder an.
      Das hat anscheinend etwas mit der Innenbeleuchtung zu tun.
      Denn wenn ich das Auto per FFB aufschließe und nur den Kofferraum öffne, geht ja die Innenbeleuchtung nach ein paar Sekunden wieder aus.
      In dem Moment geht die Kofferraumbeleuchtung kurz aus und wieder an, und bleibt an.

      MfG Marco
    • Nimm mal deine Lampe, schließ dein Multimeter in Reihe mit der Lampe und Batterie
      (Plus/Minus) an.
      Dann misst Du mit dem Multimeter den Strom.
      Dann kannst du über das Ohmsche Gesetz (R=U durch I) den Widerstandswert ausrechnen.

      Dann machst Du das gleiche mit deiner LED-Lampe und misst damit auch den Strom.
      Und dann errechnest Du die Leistung (P=U mal I).

      Mit diesen Werten (Ohm/Leistung) kaufst Du dann den Widerstand bei z.B.
      Conrad. Am sichersten ist es, wenn die Leistungsangabe des Widerstandes etwas
      größer als deine errechnete ist!

      Diesen widerstand schließt Du dann parallele zu deiner Lampe an und dann dürfte
      es kein Problem mehr geben..........





      Gruß

    • Wenn ich schon LED's benutze, will ich ja mehr Licht, erspare Lampen wechsel und will eigentlich Strom sparen, aber wenn ich mir nun ein errechneten Last-Wiederstand einbaue, dann brauch ich ja auch nicht von Glühlampe auf LED umzubauen. Wo dann bei LED's mit errechneten Last-Wiederstand den gleichen Strom verbrate wie bei einer Glühlampe. Ich habe nun den ganzen Innenraum, Kofferraum + Türleuchte durch LED's ersetzt, wo vorher fast 70Watt verbraten wurden, werden nun nur15 bis 20 Watt verbraucht und ist viel heller als vorher.