Sitzheizung Problem

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Sitzheizung Problem

      Habe bei meinem Golf Sitzheizung Nachgerüstet (original). BeimFahrersitz ist jedoch schonmal der Lehnenbezug gegen einen neuen getauscht worden und in diesem Bezug ist schoneine Sitzheizungsmatte eingenäht. Also musste ich beim Fahrersitz nur die Sitzfläche Nachrüsten. Den Beifahrersitz habe ich komplett gemacht und dieser Funktioniert auch top. Beim Fahrersitz funktioniert nur die Lehne. Wenn ich die Lehne aber abstecke und anstatt der Lehne den Stecker mit einem Kabel brücke dann Funkioniert die Sitzfläche. Die orig. Heizmattenmatten die ich gekauft habe, haben einen Widerstand von 0,002KOhm, die original im Lehnenbezug vernähte Matte hat jedoch einen Widerstand von 0,008KOhm. Wie kann ich am besten vorgehen das ich die Lehnenmatte auf 0,002KOhm bekomme, wie auch die gekauften Heizmatten? Widerstand einbauen ist klar, aber ich brauch ja weniger Widerstand und Rausnehmen geht ja schlecht :D

    • hat denn keiner eine idee? :evil: ich weiß ist kein leichter fehler aber eine Lösung muss es dafür ja auch geben... Ich kann ja auch einfach die Heizmatte aus dem Lehnenbezug raustrennen und meine gekaufte reinmachen. Dann wird es funktionieren. Aber das Teil ist original und es muss ja möglich sein diese beiden teile zum laufen zu bringen. Zudem könnte ich dann die noch orig. Verpackte Heizmatte der Lehne verkaufen...
      Wäre echt Dankbar wenn mir da einer helfen könnte. Kann bei diesem Fall mit Widerständen arbeiten?