Ich könnt kotzen - Antriebswelle

    • Golf 4 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Ich könnt kotzen - Antriebswelle

      Ich könnt kotzen ?(
      Fahre heute bisschen durch die Gegend paar Fotos gemacht usw (lade ich morgen hoch). Dann kam ein Berg an dem ich nach links abbiegen wollte, ich schlag die Räder nach links ein, will anfahren auf einmal krachts es und es kommt Qualm unter der Motorhaube her.
      Beim Versuch wieder anzufahren gab es beim Einkuppeln nur ein Krachen. FUCK, erstmal das Auto auf Seite geschoben und dabei hat es dann schon geklackert. ADAC angerufen abschleppen lassen.
      Ich geh mal davon aus das es mir die linke Antriebswelle zerrissen hat oder kann das noch was anderes sein? Geräusch kommt auf jeden Fall von Links. Was kostet das in etwa die Karre wieder hinzubiegen?

      Gruß Kalli (ehemals Kallimero),
      meinGolf.de Moderator

    • ole hab ich auch schon 5 mal gehabt ;)

      bei vw biste da schnell 600€ für los. billiger kommste weg wenn du dir ne gebrauchte welle kaufst (um die 70-90€) und die einbauen lässt. dann biste mit ca 200€ insgesammt dabei.


      wie tief haste die kiste? je nachdem kanns sein dass dir das nämlich noch häufiger passiert dann. abhilfe schafft dann nur das kürzen der welle. liegt je nachdem bei 300-400€.



      die welle an sich geht übrigens nicht kautt sondern der kugelkäfig in der manschette innen bricht. dadurch fliegen dann die kugeln raus und die welle dreht im gelenk durch.


      Gruß Kaufi,
      meinGOLF.de Moderator

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kaufi ()

    • Naja war vllt bisschen viel Gas^^
      Ist die Laufleistung dann egal?weil beil r-a-r gibts welche für 95€ die dann so 60.000 gelaufen haben.

      Edit: Frage hat sich erledigt, mein Dad besteht auf ein Neuteil. Muss ich wohl meine Goldreserven verflüssigen ;D

      Gruß Kalli (ehemals Kallimero),
      meinGolf.de Moderator

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kallimero ()

    • Das Problem lässt sich beheben, indem man die Antriebseinheit richtig einrichtet. Spreche da aus leidvoller Erfahrung, bereits 2-3mm genügen, um eine Welle immerwieder fliegen zu lassen (je nachdem, in welche Richtung der Motor verschoben ist).

      Dazu einfach die Wellen bei belastetem Fahrzeug (=Auffahrbühne o.Ä.) getriebeseitig losschrauben und den Motor so einrichten, dass die Wellen beidseitg genau den gleichen Abstand zu den Flanschen am Getriebe haben.

      Oder auf die Wellen vom 1,6 16V umrüsten... (Tripodegelenke)

      Der Kugelkäfig ist übrigens NICHT der Auslöser! unter Last drücken die Kugeln gegen das Gelenkinnenteil, was auf der Welle steckt. Dieses bricht dann irgendwann unter hoher Last aus und DADURCH fliegen die Kugeln dann raus. Gut möglich, dass dabei der Kugelkäfig geschrottet wird, Auslöser ist er jedoch nicht. Guckt Euch das Innenteil des Gelenkes halt mal an, die abgebrochenen Ecken sind gut sichtbar.

      Während der Fahrt merkt man das aber auch, unter Last hat man dann ein leichtes Vibrieren im ganzen Auto, vorallem bei höherem Tempo.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von elkevreiso ()