Leidiges Thema Kupplung beim TDI

    • Golf 4 Diesel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Leidiges Thema Kupplung beim TDI

      Hallo,

      bringe morgen meine tdi axr zum chip-tuning. soll danach laut angabe 131ps und 295nm
      haben. also noch im humanen bereich und nicht sonderlich hochgezüchtet.
      jetzt stellt sich natürlich wieder die frage der kupplung. wird sie halten?
      natürlich habe ich schon sämtliche beiträge hier durchgeschaut und kenne auch das problem des kupplungsrutschen beim axr.
      meine kupplung wurde damals bei 40.000km gewechselt weil sie rutschte (werkbekanntes problem). wurde auch alles über kulanz geregelt daher weis ich auch nicht ob sie alles getauscht haben oder nur einzelne teile.

      mein golf hat jetzt 160.000 runter und läuft ohne beanstandung. kupplung rutscht nicht...alles bestens. wenn ich morgen zum chippen fahre wird das sicher anders sein und auf kurz oder lang wird wohl ne neue kupplung her müssen oder?
      ich will ja auch nicht ständig die mehrleistung abrufen...von daher dürfte die kupplung auch geschont werden.

      die frage stellt sich dann nur welche kupplung? tut es bei dem km-stand auch ne serienkupplung die dann vielleicht noch bis 250.000 hält oder ne sachs performance?

      ich hab mal zwei angebote: sachs performance 330NM für 642 € oder
      Valeo 4 Komponenten 400NM für 472 €.
      ne standart kostet glaube so um die 200€.

      mit einbau ist man doch bestimmt bei der standart schon bei 500€ oder?

      hat denn jemand von euch speziell zu meinem golf erfahrungen und tipps die er mir geben kann?

    • wusste garnichts das Valeo auch ne verstärkte Kupplung mit seriennahen Fahreigenschaften anbietet.

      Auf alle Fälle ist die Werkskupplung ja schon mit der Serienstreuung überlastet, durch das Chiptuning wirds nicht besser, erstmal wirds wohl auch so gehen, da du aber durch das Chiptuning nicht nur an Sauerstoffreichen Tagen bei kühler luft und min. 2000rpm über 250NM kommst sondern vermutlich schon an warmen Tagen bei ~1500rpm wird die Kupplung demnach schneller überfordert sein.

      Gleich wirds sich das ganze ausserdem auch nicht bemerkbar machen, hatte bei Oettinger mir nen Probechiptuning aufspielen lassen (die geben sogar 315NM) und hab den Wagen echt mal getreten, passiert ist nix, aber auf Dauer hält die Kupplung das nicht aus und von 10.000km brauchen wir garnicht erst reden(demnach auch nicht von 100.000km), demnach würde ich wenn schon gleich auf ne Sportkupplung umrüsten.
      wenn du aber deiner Kupplung ein gefallen tun willst, musst der Chipper schlagartige Drehmomentanstiege vermeiden und du darfst nicht immer gleich voll auf den Pin hämmern, da die Kupplung und das Getriebe dann nicht so überfordert werden von dem Schlagartig einsetzenden Drehmoment sondern schon schwung haben, nachteil wäre natürlich, dass das Drehmoment erst im oberen Drehzahlbereich anliegt und da wirst du dir das Chippen vermutlich auch sparen können :)

    • erstmal danke für deine antwort.

      das chippen ist so ausgelegt dass die leistung hauptsächlich im unteren bis mittleren drehzahlbereich angehoben wird. so sollte es ja auch sein denn der diesel dreht nun mal naturgemäß nicht sehr hoch.
      diese gleichmäßige verteilung der kraft wird sich denke auch regeln lassen...also dass nicht bei 1.900 u/min das drehmoment von 295nm schlagartig einsetzt.

      wie du schon beschrieben hast...wenn man mit verstand fährt und nicht immer voll durchdrückt sollte die serienkupplung schon noch nen bissl halten. ich fahre ja zur zeit eh nicht viel und wenn ich mir dann nächstes jahr ne neue kupplung ist das auch ok denke ich.
      immerhin hat der wagen ja schon 160tkm runter und ne neue kupplung wäre dann ja nicht so unnormal.

      ich werde nachher jedenfalls das chippen durchführen lassen und dann nochmal berichten.

      vielleicht kennt ja auch einer ich sag mal sonderangebote für gute verstärkte serienkupplungen die ich noch nicht kenne. ich meine ich bin nicht so scharf darauf 640 euro nur für das teil an sich auszugeben...mit einbau dann mal locker 1000€.

      ok also ich werde dann wieder berichten wie es um mein auto steht =)

    • Hallo!

      Werk: 101PS TDI AXR => jetzt: 130PS (340Nm)

      Habe meinen auch gechipt! Bei ca. 65.000 km! Hab jetzt die 100.000km Marke überschritten! Hatte bis jetzt noch kein Problem mit der Kupplung!

      Zur Kupplung: Man braucht ihn nicht mal voll treten, oft reicht einfach nur ein Überholmanöver und man merkt schon das die Kupplung nicht nachkommt!

      Kosten für den Umbau auf die Sportkupplung mit Arbeit sicher um die 1000Euro!

      Was ich so gehört habe, kommt das Kupplung rutschen sowieso bei 120.000km! Und dann wird umgebaut!

    • so nun mein bericht nach dem chippen am freitag.
      eine leistungsmessung hab ich nicht durchführen lassen aber er sollte jetzt wie gesagt um die 295NM und 130PS haben.
      er geht richtig gut ab...vorallem natürlich ab 2000 u/min.
      also man merkt die 130ps schon...und der verbrauch ist auch gesunken...nen halben liter vielleicht...muss ich mal richtig austesten.

      wegen der kupplung ist das sone sache. also wenn man ruhig aufs gas tritt ist alles ok.
      latscht man allerdings im 5. gang bei ca. 1600 u/min voll rauf rupft die kupplung etwas.
      also man merkt schon dass sie dann etwas überfordert ist. aber von durchrutschen war noch keine spur. nun stellt sich allerdings die volle leistung erst in etwa 500 bis 1000km ein. geht aber jetzt schon gut ab. ist schon ne feine sache. bin begeistert.

      achso hab das alles bei chip4power machen lassen zum aktionspreis für 199€ statt 599€.
      haben da andere auch schon erfahrungen mitgemacht? ich hoffe nur die abgaswerte bleiben so.

      und die kupplung wechseln...ja muss ich sehen...wenn dann wohl ne vernünftige verstärkte rein.
      die kannste dann auch richtig fahren und musst sie nicht schonen, so wie ich es im mom mache

    • na das lässt ja hoffen.
      es sollte ja auch eigentlich so sein dass sich nix verändert.
      ansonsten hätte man glaube ein bisschen größeres problem.

      Vielen dank für die infos.

      jetzt kann ich ja beruhigt den tüv-termin im nächsten mai entgegensehen.
      bis dahin ist noch viel zeit zum fahren und zum scheibenaustausch vorne...sonst komm ich nicht durch :(

    • Nun melde ich mich auch mal zum Thema.

      Hab meinen TDI (AXR) auch vor ca. 1,5 Jahren chippen lassen.
      Sollen ca. 130-135 PS und um die 300 NM.
      Kilometerstand war damals um die 105 000 km.

      Fakt ist und bleibt, wer einen AXR chippt, kommt um eine
      neue Kupplung nicht rum.
      Bei mir ging es damals nur 1000 km gut mit der alten Kupplung,
      dann folgte das bekannte rutschen und wenige Tage später
      dann der Einbau einer Sachs-Performance Kupplung.

      Zum Thema verstärkte Kupplung und keine schonende
      Fahrweise mehr, sei gesagt, das euer Getriebe nach
      die nächste Schwachstelle ist und für die Mehrleistung auch
      nicht ausgelegt ist.


      Gruß Timo (Golf_IV)

    • das ist ein text den ich gelesen habe,, bin auch grad auf der suche nach dem grund!!!!

      """"wie der Titel schon sagt, ist das Kuppkungsrutschen meist kein Problem der Kupplung selbst.

      Aber mal der Reihe nach. Seit 70tkm plage ich mich immer wieder mit einer Rutschenden Kupplung rum. Im Frühjahr 05 gab dann eine neue, die dann nach 20tkm in der letzten Woche mal wieder das Rutschen begonnen hat.
      Also gestern wieder eine neue rein. Alles okay, doch nach 150km war auch da Ende der Freude. Was soll der Blödsinn denn? Da ich nicht von einem dreifach Materialfehler ausgegangen bin musste der Fehler wo anders liegen.
      Immer bei Temperaturen um -5 bis +5°C tritt der Fehler auf.
      Also hab ich mir die Sache mal näher ansgeschaut und festgestellt das der Restdruck vom Kupplungsnehmerzylinder am Ausrückhebel gewaltig ist. Ich habe den Zylinder um 4mm unterlegt und das Rutschen ist weg. Zusätzlich sind diverse Anfahrprobleme auch weg.
      Also wird da wohl mal ein neuer Kupplungszylinder fällig sein.
      Ein unangenehmer Fehler ist aber noch geblieben. Der wechselnde Druckpunkt ist nervig. Das finde ich auch noch .... Versprochen"""""

      Ich fand meinen Traumwagen nicht, also baute ich mir ihn selber!!
      SUCHE r32 SITZE FÜR GOLF 4
      [color=#ff0000]VERKAUFE SANTA MONICAS WENN INTERESSE EINE PN AN MICH!![/color]

    • @ Golf_IV

      ich nehme an in deinem fall hast du die mehrleistung aber auch permanent ausgenutzt oder?
      denn wenn nach 1000km schon die kupplung hin ist...das wären keine guten prognosen.
      klar werde ich nicht drumherum kommen mal ne neue kupplung einzubauen
      aber ich wollte es noch etwas hinauszögern wg. dem geld eben.
      wieviel hast du denn bezahlt mit einbau und so?
      gibts irgendwelche händler wo man die performance-kupplung günstig beziehen kann oder auf andere modelle ausweichen kann?

      ich hab ja sone kleinere werkstatt bei der ich immer hingehe aber bei kupplung...weis nicht ..müssten die ja genauso gut machen.

      wie ist denn das jetzt mit der kupplung? rutscht da noch ab und zu was?

      klar das getriebe hält nicht so sehr viel aus aber wie ich sagte nutzte ich die leistung nie ständig aus. ich fahre eh viel stadt zur zeit. da ist nicht viel mit beschleunigen hier in berlin :)

    • Original von Supremer
      @ Golf_IV

      ich nehme an in deinem fall hast du die mehrleistung aber auch permanent ausgenutzt oder?
      denn wenn nach 1000km schon die kupplung hin ist...das wären keine guten prognosen.
      klar werde ich nicht drumherum kommen mal ne neue kupplung einzubauen
      aber ich wollte es noch etwas hinauszögern wg. dem geld eben.
      wieviel hast du denn bezahlt mit einbau und so?
      gibts irgendwelche händler wo man die performance-kupplung günstig beziehen kann oder auf andere modelle ausweichen kann?

      ich hab ja sone kleinere werkstatt bei der ich immer hingehe aber bei kupplung...weis nicht ..müssten die ja genauso gut machen.

      wie ist denn das jetzt mit der kupplung? rutscht da noch ab und zu was?

      klar das getriebe hält nicht so sehr viel aus aber wie ich sagte nutzte ich die leistung nie ständig aus. ich fahre eh viel stadt zur zeit. da ist nicht viel mit beschleunigen hier in berlin :)


      Zum Thema Ausnutzen mit 1000 km und Chip, muss ich mal sagen,
      das die alte Kupplung zu dem Zeitpunkt auch schon 105 000 km runter hatte.
      Wie du bereits schon gelesen hast, rutschen Serien-AXRer schon bei 100 000 km
      schon ziemlich oft, deshalb denk ich das meine Kupplung mit der Serienleistung
      auch nimmer lang gehalten hätte.

      Zum Preis werd ich dir keine genauen Angaben machen können, da das ganze
      über die Firma lief, die auch die Software gemacht.
      Material + Einbau sollten aber in einer freien Werkstatt zwischen
      700-800 Euro liegen.

      Was deine kleinere Werkstatt betrifft, würde ich es dort machen lassen.
      Du hast ja Gewährleistung auf den Einbau, sobald es auf Rechnung gemacht wird.

      Nunja auch bei der verstärkten Sachs-Kupplung bleiben Probleme nicht aus.
      Am Anfang hatte sie einen deutlichen und schweren Tritt, was aber
      dann nach 25-30 000 km auf ein normales Kraftniveau der Serienkupplung
      zurück ging.
      Zurzeit (nach ca. 40 000 km) hab ich mit leichten Anfahrproblemen sowie einem
      schwimmenden Druckpunkt zu kämpfen, bereits bei der Problematik 25-30 000 km
      wurde ein neuer Nehmerzylinder verbaut.

      Laut meinem Tuner ist aber meine Kupplung damals ein Prototyp der verstärkten
      AXR-Kupplung gewesen, inwieweit die o.g. Probleme bei den heutigen Sachs-Kupplungen vorhanden sind, weiß ich nicht.


      Gruß Timo (Golf_IV)