Multifunktionsdrucker Kaufberatung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Multifunktionsdrucker Kaufberatung

      Da mein Canon ip4000 nach gerade mal 3 Jahren schon nicht mehr richtig druckt ( Kopf im Eimer; Farbdüsen sind hin) brauche ich was neues. Generell möchte ich einen Multifunktionsdrucker, da ich dann ein Gerät weniger (Scanner) rumstehen habe.

      Was kann man außer Canon empfehlen (von Canon bin ich echt geheilt)? Ich hatte jetzt mal Brother ins Auge gefasst, da hier auch einzelne Tintentanks verwendet werden. Das Gerät soll kein Fotodrucker sein; ich brauche sowas in erster Linie zur Gestaltung von Arbeitsblättern und OHP Folien mit möglichst guten Druckkosten. Mufu Lasergeräte sind mir derzeit zu teuer.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Ich hatte bisher nur HP geräte und bin eigentlich nie eingegangen. Habe einen HP PSC 2210. Ist schon bischen älter aber Kopierer, Fax, Drucker und Scanner. Recht Kompakt einfach zu bedienen und völlig Problemlos. Druckköpfe sind in den Tintentanks mit dran und mit dem Wechsel immer neu. Patronen finde ich recht günstig. Habe gerade bei Aldi original HP Farbe und Schwarz Patrone für 25€ gekauft. Da kann man nichts sagen denke ich.

    • Hallo Chuck,

      ich als besitzer eines kleinen Refillshops kann dir nur zu Canon raten. Das dein Druckkopf (DK) eingegangen ist wird wohl warscheinlich daran gelegen haben das du a: minderwertige Fremdtinte benutzt hast und b: zu selten gedruckt hast sowie den Drucker evtl. sogar an einer Steckdosenleiste mit Schalter hattest. Das alles zusammen wird den DK gekillt haben! hast du den mal versucht zu reinigen? Mit Kopfbad etc. ? Denn was billigeres wie nen iP400 wirste sicherlich nicht finden! Falls es dennoch was neues werden soll, dann schau dir mal den MP610 von Canon an.

      Aleternative sehe ich da nur von Brother! Evtl. den DCP135 ? Schau ihn dir mal an.... solltest du bei dem brother dennoch den gleichen Fehler (ich unterstelle dir das einfach mal) machen wie bei dem Canon, schlechte Fremdtinte und co. dann wird dieser dir sogar noch schneller eingehen als der Canon.

    • Interessante Antwort, chosen =)

      Deine Unterstellungen sind tlw. richtig, also da spricht wohl die Expertise :] Hab den Drucker an einer Steckdosenleiste und nutze auch Fremdtinte, wobei ich diese selbst auch schon in Verdacht hatte; von druckerzubehör.de, da ich dort auch immer OHP Folien bestelle und die Testwertungen dort ja immer sehr gut waren. Wie gesagt habe ich aber das Gefühl, dass die Patronen sicher Mitschuld tragen. Gereinigt habe ich den Kopf schon, aber die Farbdüsen bekomme ich einfach nicht mehr frei.
      Allerdings hatte ich vorher einen Canon S400, der auch mit Canon Patronen schnell versagte.

      Was spricht denn dagegen, wenn man den Drucker an einer Leiste hängen hat? Ich dachte, dass wenn er sowieso manuell ausgeschaltet wird, es im Prinzip egal wäre, ob er an einer normalen Steckdose hängt oder an einer ausschaltbaren Leiste :O
      Drucken tue ich eigentlich recht häufig-erst Student, jetzt Lehrer eben :baby:

      Den Brother DCP 135 habe ich mir gerade mal angeschaut, sieht eigentlich nicht schlecht aus von dem was kann und ist natürlich auch ziemlich günstig. Wie gesagt, drucken will ich mehr office Dokumente als Fotos o.ä.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Gut Chuck,

      das sind schonmal informationen die mir weiterhelfen. Sicherlich spricht da aus mir die Erfahrung im Umgang mit diesem Thema.

      Der Fehler war definitiv die Tinte von Druckerzubehör.de . Das ist mit Abstand und das meine ich wörtlich die schlechteste Tinte die mir ja untergekommen ist. Dieser Tinte fehlt einfach alles um den DK zu schonen bzw. am Leben zu halten. Was hast du mit dem Kopf versucht? Hast du ihn mal eine Nacht in destillierten Wasser gestellt? Pass auf, nimm dir mal eine kleine Untertasse, ein wenig Dest. Wasser und mache dann folgendes. Gib ein wenig von dem Wasser auf die Untertasse, wirklich nur das der DK eben darinsteht. Dann erhitze das Wasser auf lauwarme Temparatur in der Mikrowelle oder einem Wasserkocher oder ähnlichem. Danach stellst du deinen DK einfach mal eine Nacht darein. Am nächsten Tag nimmst du den DK wieder raus und bläst vorsichtig Druckluft aus der Dose oder andernfalls auch mit einem Strohhalm oben in die kleinen Siebe wo die Patronen reinkommen, dann sieht du schon wie noch schön Tintenklumpen aus dem DK kommen. Danach benutzt du einen Satz vernünftiger! Patronen, am besten noch originale um den Kopf wieder in Schwung zu bekommen. Nach dieser Prozedur sollte der Druckkopf wieder funktionieren. Ich habe mit dieser Methode zumindest in 80% der Fälle erfolg. Wenn das alles funktioniert hat kannst du dich nach vernünftigen Frempatronen oder sofort Fremdtinte umschauen. Ich würde als Patronen InkTec oder Jettec sowie als Tinte wieder InkTec oder OCP empfehlen. Damit wirst du sicherlich viel viel länger Freude haben und für dich als Lehrer wärs sicherlich noch günstiger die patronen selber nachzufüllen, ist echt easy ;)

      Dann das Problem mit der Steckerleiste. Das Problem dabei ist, das Canon Drucker sogenannte Stand-by Drucker sind, was heisst das der Drucker solange er am Strom ist sich merkt wie lange dieser nicht benutzt wurde. Das heisst wenn du ihn jedesmal den Strom über eine Steckerleiste nimmst weiss der Drucker nimmer wie lange er aus war und reinigt sich minutenlang und verbraucht dabei unmengen an Tinte und schiesst diese in den Alttintenbehälter (Ink Absorber). Somit einfach nur verschwendung ;) Ich denke du gibst mir recht.

      Anonsten zu Brother, die Drucker sind einfach lowcost Produkte. Super simpel gehalten und auch entsprechend Low-Cost verarbeitet. Von den Druckleistungen her sicher weit hinter den Canon Modellen, Patronentechnisch aber ähnlich günstig. Hierbei aber auch wieder das Spielchen mit schlechter Fremdtinte. Nur bei Brother ist das problem das diese einen fest eingebauten Piezo kopf haben den du nicht mal eben auf eine Untertasse stellen kannst um ihn zu reinigen ;)

      Soooooo

      wenn du noch Fragen hast, schreib mich einfach mal im ICQ an ich hab nen offenes Ohr für dich ;)

      ICQ 85561515

    • habe das hier grad mit der Steckerleiste gelesen.
      Habe seit 2 Wochen einen s/w Laser vom Lexmark.
      Da der Schalter hinten am Gerät ist, habe ich auch eine Steckerleiste mit An/Aus Knopf geholt um den Drucker so auszuschalten ohne unter den Schreibtisch kriechen zu müssen.
      Ist das jezt schädlich für den Drucker?

    • Welche Vor- und Nachteile gibts den zwischen Tinten- und Laserdrucker?
      Muß mir jetzt auch einen zulegen!

      Gruß Daniel !

    • Original von dbpaco
      Welche Vor- und Nachteile gibts den zwischen Tinten- und Laserdrucker?
      Muß mir jetzt auch einen zulegen!

      Ich würde so sagen:
      Laser: teurer in der Anschaffung, schlechterer Fotodruck. Dafür schneller und günstigere Kosten pro Seit
      Tinte: billig zu bekommen, je nachdem perfekte Fotos (mein Canon hat z.B. Fotos besser gedruckt als die meisten online Dienste). Dafür hohe Kosten, gerade bei Farbdruck.

      @chosen: ich hatte den DK mit Isopropyl gereinigt- eine Weile eingelegt und dann mit Spritze solange gespült, bis keine Farbe mehr rauskam. Allerdings hatte ich danach nur die angesprochene Tinte da und das Ergebnis war: keine Besserung :( Allerdings hatte ich bei der Aktion dann auch das Gefühl, dass es an den Patronen liegt. Ich glaube fast, dass die nicht so 100% sitzen wie die originalen und daher auch Tine ausläuft o.ä.
      Denkst du, ich sollte es nochmal mit deiner Methode versuchen? Aqua dest. hab ich immer da.

      Patronen nachfüllen hatte ich auch schon überlegt, wir haben hier einige Shops die das anbieten.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Danke Olli. Also wirds ein Tintenstrahl Multifunktionsdrucker! =)
      Muß jetzt nur gucken welcher, die Auswahl ist ja recht groß! ;)

      chip.de/bestenlisten/Bestenlis…ex/index/id/156/findAll/0

      Gruß Daniel !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dbpaco ()

    • Original von dbpaco
      Danke Olli. Also wirds ein Tintenstrahl Multifunktionsdrucker! =)
      Muß jetzt nur gucken welcher, die Auswahl ist ja recht groß! ;)

      chip.de/bestenlisten/Bestenlis…ex/index/id/156/findAll/0

      So gehts mir ja gerade auch :baby:

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Hat sonst noch jemand Vorschläge?
      Mir fälltnur auf, daß Canon alle oberen Ränge für sich eimgenommen hat. Können ja nicht so schlecht sein! ;)
      Patronen sollen halt auch nicht so teuer sein. Hatte mal einen HP, da gehste ja kaputt! ;)

      Gruß Daniel !

    • @ Chuck,

      ich würde es wie oben beschrieben mit det. Wasser mal ausprobieren. Danach einen Satz vernünftige am besten gleich einen Satz originale (besser zum selber Nachfüllen) nehmen. Dann sollte das scho wieder hinhauen.

      Ansonsten Refillshop? machs selber solange du nicht in meiner nähe wohnst und zum unmittelbaren wettbewerb gehst ;) Ist wirklich mehr als easy! Einmal nur nen Loch mit nem Kaffeedorn oder ner Pinnwandnadel stechen und der Rest geht fast von alleine... schreib einfach wenn du mehr darüber hören willst...

      Ich meine einfach billiger als selber refillen geht nicht... 100ml schwarze Tinte kostet nichtmal 9 Euro, vernünftige wohlgemerkt.

      Achja zum Thema Laser gegen Tinte, refillt die Tintenpinkler und dann sind diese auch günstiger als jeder Laser ;)

    • Original von chosen
      Einmal nur nen Loch mit nem Kaffeedorn oder ner Pinnwandnadel stechen und der Rest geht fast von alleine... schreib einfach wenn du mehr darüber hören willst...


      So einfach geht das?
      Auch bei HP ?

      Gruß Daniel !