Türverkleidung dämmen

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Türverkleidung dämmen

      Im dezember werde ich endlich mal meine LS und den amp verbauen.
      Die Türen und der AGT werden mit bitume matten gedämmt.

      Nun die frage zu den Türverkleidungen.

      Ich hwollte da von innen diesen Noppenschaumstoff reinkleben, so das der Schaumstoff quasi zwischen AGT und Verkleidung eingequetscht wird (um somit Schwingungen der Türverkleidung zu vermeiden)

      macht das Sinn oder muss ich zwingend das Bitume auch in die Türverkleidung kleben
      (das wird mir ehrlich gesagt ein bisschen zu viel Bitume in der Tür, beim 3-Türer sind die Türern eh schon so schwer und knartschen ständig, dann noch mit der Dämmung der Tür und des AGT will ich ungern auch noch die scheißschweren matten in die Verkleidung kleben, von dem preis mal ganz abgesehen)

      Zur Musik selber, es ist auch nciht so, das ich da den Hammer ausbau in mein AUto kloppe, wird nur das FS an nem kleinen Amp (ohne sub), so ein Audiofreak bin ich nciht, soll halt aber trotzdem anständig sein

    • würde vorschlagen du dämmst das aussenblech mit dämmpaste ala noiseex oder ähnlichem und dann den AGT von beiden seiten mit alubutyl.Dann brauchst du auf die Türverkleidung nicht mehr viel drauf machen.Aber wenn dann würde ich dort auch Alubutyl empfehlen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Skychaser ()

    • mit dem Noisexx mach ich gar ncihts, das ist mir zu viel arbeit (und sieht auch irgendwie kompliziert aus)

      Das Alubityl ist nur so schweine teuer und ich habe hier schon 12 große Bitumematten liegen.
      Daher 3 Fragen

      1. Lohnt es sich wirklich die Bitume zu verticken und das Alubityl zu kaufen?

      2. wieviel brauche ich davon für 2 vordere Türen inklusive AGT?

      3. wie dick sollte das Alubutyl min. sein?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Murderer ()

    • Hab auch meien Türen, AGTs und die Türpappen mit Alubutyl gedämmt, war echt ganz leicht, dazu hab ich noch etwas Dämmpaste verarbeitet.

      Weiß jetzt nicht, wie aufwendig die Bitumenmatten zu verarbeiten sind, aber mit dem Alubutyl geht das ganz leicht, einfach mit nem Messer zurechtschneiden und mit nem "Tapetenkantenroller" andrücken (spart Schnitte an den Händen :D )

      1 Rolle reicht für die vorderen Türen (2,5 qm sind da glaub ich drauf), ist glaub ich 2,2mm dick

    • nee, leider nicht, irgendwie hab ich bei solchen aktionen, nie lust fotos zu machen

      hab nur eine Schicht jeweils aufgeklebt, ohne großartig zu überlappen zu lassen, hat locker gereicht, hab dann noch was in die Heckklappe geklebt

    • Original von DeMe
      Nimm Alubutyl...ist erstens leichter zu verarbeiten und ist nicht so schwer wie Bitumenmatten! ;)


      Original von Skychaser
      würde vorschlagen du dämmst das aussenblech mit dämmpaste ala noiseex oder ähnlichem und dann den AGT von beiden seiten mit alubutyl.Dann brauchst du auf die Türverkleidung nicht mehr viel drauf machen.Aber wenn dann würde ich dort auch Alubutyl empfehlen.


      jaha, hier sprechen Dämmprofis =), kann ich nur zustimmen und das mit der Dämmpaste is ganz easy, nur schön gleichmäßig verteilen und hart werden lassen (am besten mit nem Gasstrahler in ausreichender entfernug erwärmen)
    • ich werde mich dann wohl für Alubutyl entschieden.
      Dsa mit der Paste ist mir trotz der aufmunternden worte ne nummer zu viel :D

      In den hinteren Seitenteilen werde ich wohl nur den AGT dann mit Alubutyl machen, das aussenblech mit Bitume, weil ich auf die Dämmung den Verstärker kleben wollte (so wie der kaufi das hat/hatte)

    • jupp, hinten kommen auch noch welche, allerdings werden das nur koaxe die direkt übers Radio betrieben werden. (so ein bisschen als unterstützung fürs frontsystem, da ich auch keinen sub verbauen werde)