Standart Ladedruck beim 2.0L TDI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Standart Ladedruck beim 2.0L TDI

      Hallo,

      Ich habe vor mir eine Ladedruckanzeige (LDA) in mein Golf V 2.0L 103KW zu bauen.

      Über den Anschluß habe ich mich hier schon informiert.

      Jetzt suche ich eine LDA die vom aussehen in den Golf passt ?

      Kennt jemand von euch den Standart Ladedruck, also nicht gechipt.

      Sollte ich nur wissen wegen der Skala auf der Anzeige, da es ja welche bis 10 bar gibt... Ha ha

      MFG Peter

    • moin
      also wissen tu ich es jetzt genau nicht.
      Aber er wird so bei ca. 1,3 bis1,6 bar Luftdruck liegen.
      Sprich 0,3 bis 0,6 über normal.
      Mehr haben die nicht. Und auch bei den hochgezüchteten Motoren ist bei ca. 2,0 bis 2,5 bar Schluss mit lustig.

    • Hallo Easyrider,

      Danke für die Info.

      Dachte nicht das der Diesel mehr Ladedruck hat als ein Benziner.

      Aber jetzt bin ich auch schlauer :)

      MFG Peter

    • Hallo,

      Ich habe mir jetzt mal eine Ladedruckanzeige LDA in den Golf gebaut.

      Der erste gang hält er bei 1,1 bar

      In den gängen 2 u 3 hält er den Druck konstand auf 1.25 bar,

      die letzten drei gänge hält er konstand auf 1.45 bar.

      Auschläge die beim gasgeben für etwa 0,3 sec anligen zeigen 1,8 bar an.

      Kann mir jemand von euch sagen warum er solche hohen ausschläge hat ?

      Bin für jeden Tip dankbar :)

      MFG Peter

    • hallo Peter!kannst du mir mal sagen wo genau du den ladedruck abgegriffen hast.habe ebenfalls nen 2.0l tdi 103 kw.nen bild wäre nicht schlecht...

      Gruß, Patrick

      Für Codierungen,Fehler auslesen usw. einfach eine schnelle PN schreiben! ;)
      VCDS HEX+CAN - System für alle Modelle ab 1993
      Aktuelle Bilder von meinem Jetta auf Seite 33 in der Fahrzeugvorstellung!
    • Hallo huettenmaster,

      Ich hab die LDA so angeschlossen wie auf dem folgendem Link in Bild ( LDA Anzapfung EU4 TDI.jpg ).

      community.dieselschrauber.de/contenttopic.php?t=3224

      Dauert ca ne dreiviertel Stunde.

      Nun braucht man folgenes Werkzeug
      Nippel mit M5 Gewinde. ( habe einen von einem Vergaser Synchronisiergerät von meinem Motorrad Händler genommen ).
      Bohrer 4,1 oder 4,3mm ( Baumarkt )
      Gewindeschneider M5 ( Baumarkt )
      Schlauch 3 Meter ( mein Motorrad Händler hatte da einen schwazen Benzinschlauch ).
      Kabelbinder
      Bremsenreiniger.
      Imbusschlüsselsatz
      Kombiezange
      10er Nuss mit Ratsche


      Vorgang:
      Zündung aus.
      Motorabdeckung: hinten links Schraube entvernen und dann die Abdeckung nach oben ziehen.
      Schlauchschelle vom Ansaugschlauch ab ziehen.
      Zwei Imbus Schrauben von dem Abgasrückführungsrohr an der AGR entvernen.
      Unterdruck schlauch und Stecker an der AGR entvernen.
      Drei Imbus Schrauben der AGR entvernen und schon hat man die AGR in der Hand.
      Loch wie auf dem Bild im Link zu sehen Bohren und dann alles mit Bremsenreiniger säubern.
      Die Schlauchdurführung in den Innenraum geht am besten hinter der Batterie, dazu sollte man sie ausbauen.( ein dicker Kabelstrang unterhalb der Batterie geht in den Innenraum und kommt diereckt am Sicherungskasten wieder heraus, dort den Schlauch einfach mit durch den Gummi an dem Durchgang schieben ).

      Dann alles wieder in umgekehrter reienfolge Montieren.

      Ich übernehme für diese Anleitung keine Garantie oder Gewährleistung, sie soll nur meine Vorgehensweise beschreiben.


      MFG Peter