Heizung drehzahlabhängig kalt!!!???

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Heizung drehzahlabhängig kalt!!!???

      Hallo zusammen!

      Hab mal wieder bzw immer noch ein Problem mit meiner Heizung und dazu noch nichts gefunden.
      Um es kurz zu machen, meine Heizung wird wenn der Motor kalt ist und sich langsam aufheizt entsprechend mit warm. Hat das Kühlwasser seine Temperatur erreicht fangen die Probleme an:
      Im Stand läuft die Heizung normal
      Im Fahrbetrieb bis ca. 1900 Umdrehungen läuft die auch
      Im Fahrbetrieb ab 2000 - 2900 Umdrehungen wird die Heizung kalt, sie bläst nur noch kalte luft rein!!!
      Über 3000 Umdrehungen wird sie wieder warm!

      Erstaunlich dabei ist,dass die Klimatronik das ganze "merkt": Soll heissen wenn die Heizung nur kalte Luft fördert regelt sie wenn sie auf "Auto" steht entsprechend die Lüftung runter als wäre der Motor kalt, bekommt sie wieder Temperatur regelt sie die Lüftung hoch!

      Wasserpumpe, Thermostat und Kühlmittelfühler wurden schon getauscht!
      Mein Golf hat eine Standheizung, die bei Aktivierung auch einwandfrei funktioniert!
      Fahrzeug ist ein 1,6 FSI Bj 2003 mit 69000km

      Jetzt seit ihr dran, was kann ich noch machen?? Draussen sind es -10 Grad und genau im Drehzahlbereich des normalen Fahrbetriebs setzt die Heizung aus, hab zwar ne sitzheizung,aber die reicht auch icht alleine....

      Danke schonmal
      Miami

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Miami ()

    • schau mal nach einem defekten bypassventil in deinem kühlmittelkreis

      dieses bypassventil ist im kühlmittelkreis eingebaut und macht bei höheren temperaturen einen bypass auf damit der druck im kühlmittelkreis nicht zu gross werden kann.

      wenn das teil defekt ist dann macht das ventil den bypass auf und verschliesst durch den defekt den kühlmittelkreis von deinem wärmetauscher der heizung

    • Aha,sowas gibt es im Golf IV, wusste ich noch nicht,hört sich aber nach einer guten Möglichkeit an das zu beheben... Wie und wo finde ich das, denke mal nicht,dass das Teil mit an der Diagnose hängt oder?? Und das kann auch diese drehzahlabhängige Problematik verursachen ja?

    • naja sowas gibt es beim golf nur ob es das bei deinem gibt musst du schauen es wäre eine möglichkeit.

      es reguliert den druck der flüssigkeit da höhere drehzahl mehr druck und gleichzeitig die ausdehnung der flüssigkeit durch die temperatur hat man so ein ventil eingebaut damit es keine platzer oder ungewollte leckagen gibt.

      sitzt direkt zwischen einem schlauch wo von dem teil dann ein dritter schlauch weg an eine andere stelle geht.

      mit deinen mkb könnte ich dein kühlsystem mal durchsuchen

    • Das wäre super wenn Du das machen könntest!!! Evtl findest Du ja noch eine andere Möglichkeit wo man ansetzen könnte,weil ich -und ich glaube meine werkstatt auch- bin etwas ratlos, wie gesagt schon so viel getauscht und hat nix gebracht... Ah, noch was, manchmal geht kuzzeitig die Kühlmitteltemperatur auf 130 Grad hoch, daraufhin kommt die Meldung "Stop Kühlmittel prüfen", geht aber relativ schnell wieder weg,also quasi so schnell wie es gekommen ist, würde vermutlich auch für so ein Ventil sprechen. Die Meldung kommt aber sehr selten und irgendwie vorwiegend bei Berg auf oder ab fahren.... Kühlmittel ist aber mehr als genug drin und auch neu...

      Mein MKB müsste "BAD" sein, wie gesagt 1,6 FSI Bj. 2003

    • Also beim FSI sollte man nicht wild drauf los das Bauteile tauschen, sondern erstmal den Temperaturgeber prüfen und dann testen, ob die Kennfeldkühlung richtig arbeitet.

      - Die Taste A solange betätigen, bis im Display des Steuergerät für Climatronic „Lo“ anzeigt wird. Das Kühlmittelabsperrventil im Rücklaufschlauch vom Wärmetauscher sperrt den Kühlmitteldurchfluss durch den Wärmetauscher der Heizung ab.
      - Das Steuergerät für Climatronic übermittelt dem Motorsteuergerät die eingestellte Temperatur. Im Motorsteuergerät wird dadurch die Kennlinie der Ansteuerung des Thermostat für kennfeldgesteuerte Motorkühlung -F265- beeinflusst. Dadurch wird z. B. im Teillastbetrieb des Motors die Temperatur des Kühlmittels so gesteuert, dass die Temperatur der aus den Ausströmern kommenden Luft im Heizbetrieb (Taste -B- betätigen, bis im Display des Steuergerät für Climatronic „HI“ angezeigt wird) nicht höher wird als bei Fahrzeugen ohne Kennfeldkühlung.
      - Bei Fahrzeugen mit Kennfeldkühlung ist ein Kühlmittelregler eingebaut, in dem ein zusätzliches elektrisches Stellelement integriert ist. Dieses Stellelement (Thermostat für kennfeldgesteuerte Motorkühlung -F265-) wird vom Motorsteuergerät in Abhängigkeit von der momentanen Motorbelastung und der Einstellung am Steuergerät für Climatronic angesteuert.
      - Durch die Ansteuerung des Thermostates für kennfeldgesteuerte Motorkühlung -F265- wird die Temperatur des Kühlmittels beeinflusst (im Teillastbetrieb des Motors öffnet der Kühlmittelregler bei einer höheren Temperatur als im Vollastbetrieb).

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Michael ()

    • Ja, Bernd# hat mir diesbezüglich auch etwas zukommen lassen... Habe mittlerweile auch das Gefühl,dass was mit der Kennfeldkühlung nicht stimmt! Weil diese ja nun einmal im mittleren Drehzahlbereich arbeitet.... Bin mir nur noch nicht ganz schlüssig wie ich es am besten teste... Zunächst werde ich wohl mal gucken ob Luft im Kühlsystem ist, dann werde ich mal den stecker vom Ventil abziehen... hoffe das in den Griff zu bekommen, ärgert mich die Sache!!