Probs nach Tieferlegung!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Probs nach Tieferlegung!

      Habe vor einiger Zeit meinen Bora Variant PD mittels 40mm H&R Federn tiefergelegt. Nun habe ich seit einiger Zeit ein heftiges "Knack-Geräusch" wenn ich das Lenkrad voll rechts einschlage und dann über eine Bordsteinkante o.ä. fahre.
      War deswegen gestern beim Freundlichen. Der hat folgendes festgestellt:
      Der Spurstangenkopf steht durch die Tieferlegung dermaßen schräg das er angeblich gegen den Achsschenkel (das Teil wo der Spurstangenkopf reingesteckt wird) schlägt. Er sagte mir das die Manschette des Spurstangenkopfes total zusammengedrückt wird.
      Wer kennt dieses Problem?

    • Was ich alles an Fahrwerksgeräuschen hatte war echt zum kotzen. Und VW hat immer die falsche Prognose gestellt.
      So ein krachen und klacken kann zich Gründe haben.
      Antriebswellen
      Domlager
      Koppelstangen
      Stabi
      Stabigummis ...
      Ist aber schwierig das aus der ferne zu beurteilen.

      Bei 40mm denke ich jedoch nicht das es daran liegt was du beschrieben hast. Am besten fahr mal zu einem Tuner, wie Carline etc... die kennen sich da immer recht gut aus

    • HI, also ich habe meinen Golf Variant PD momentan ca80mm - 90mm runter und habe solche Probs nicht..., schau doch selber mal ob vielleicht der Reifen oder die Antriebswelle irgendwo anschleift oder so....

      MfG Stefan

      MfG Stefan
    • Wer hat das Fahrwerk eingebaut?

      Evtl. sitzt das Domlager oben nicht richtig so das das Axiallager knackt!

      Hast du es einbauen lassen?

      Warst du dabei?

      Hat derjenige beim draufschrauben des Domlagers evtl. mit einem Schlagschrauber gearbeitet, dann ist das Axiallager nun gesprengt!!!

    • Hab genau das Selbe Prob, war heut zwar wegen was anderen beim Freundlichen. Aber hab mal gefragt was das sein kann.
      "Zitat: Vermutlich eine lockere Mutter kann aber auch das Lager sein."
      Jetzt gehts erst mal Morgen zu der Firma, wo es eingebaut worden ist. Ich hab keine Lust bei VW was zu bezahlen, wens eine andere Firma verbockt hat. :D

    • Original von BlackPanther
      Fahrwerksgeräusche sind z. Teil schon an der Tagesordnung..... :(


      Also das kann ich nicht bestätigen. Ich hatte noch nie irgendwelche Geräuche die bedenklich sein könnten. :P Nur ich denke auch, daß mit der zeit gewisse Geräusche unvermeidlich sind :(

      Also Grundvoraussetzung ist natürlich ein einwandfreier und fachgerechter Einbau ;)

      Es hört sich zwar nicht ganz nach einem Stabi-Problem an, da dies dann eher Quietsch- und Schleifgeräusche wären, aber:
      Hast du denn den H&R Stabi drin? Wenn du nen schweren Motor hast, kann es auch bei 40mm Tieferlegung sein, das der Stabi ausgewelchselt werden muß.
      Falls du diese Koppelstangen hast, kauf dir nen Stabi und bau wieder die originalen Koppelstangen ein. Als ich die dinger drin hatte war bei mir auch alles krumm und schief und ich hab mir fast die Antriebwelle ruiniert. Seit ich nen H&R Stabi hab ist alles bestens... bei schätzungsweise 60mm tieferlegung.

      Und ... by the way: wenn ich bei Volleinschlag über nen Randstein oder ähnliches fahre, dann mit maximal 2 kmh ;)

      Gruß Arnold
      meinGOLF.de Administrator

    • Original von RickA1973
      Wer hat das Fahrwerk eingebaut?

      Evtl. sitzt das Domlager oben nicht richtig so das das Axiallager knackt!

      Hast du es einbauen lassen?

      Warst du dabei?

      Hat derjenige beim draufschrauben des Domlagers evtl. mit einem Schlagschrauber gearbeitet, dann ist das Axiallager nun gesprengt!!!


      Bei mir wurde auch mit nem Schlagschrauber die Schraube am Dom fest gemacht, hat`s mir da etwa auch das Lager gesprengt? Nee, da ist alles ok.....wurde auch nochmal geprüft...Also ich glaub nicht dass das der Grund sein könnte.... :(
    • Das nenn ich fachgerechte Montage!!!

      Aber wahrscheinlich wirst du mir jetzt sagen, das die im Werk das ganze auch mit einem Schlagschrauber zusammen zimmern!

      Richtig! Nur hat der Schlagschrauber auch ein vorgegebenes Drehmoment, was der bei einem Tuner oder ATU oder was weiß ich wo bestimmt nicht hat!!!

      Da kann ich drauf halten bis der Arzt kommt... fachgerecht ist es auf jedenfall nicht! Punkt!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RickA1973 ()

    • Original von RickA1973
      Das nenn ich fachgerechte Montage!!!

      Aber wahrscheinlich wirst du mir jetzt sagen, das die im Werk das ganze auch mit einem Schlagschrauber zusammen zimmern!

      Richtig! Nur hat der Schlagschrauber auch ein vorgegebenes Drehmoment, was der bei einem Tuner oder ATU oder was weiß ich wo bestimmt nicht hat!!!

      Da kann ich drauf halten bis der Arzt kommt... fachgerecht ist es auf jedenfall nicht! Punkt!


      8)
    • Original von BlackPanther
      Original von RickA1973

      Bei mir wurde auch mit nem Schlagschrauber die Schraube am Dom fest gemacht, hat`s mir da etwa auch das Lager gesprengt? Nee, da ist alles ok.....wurde auch nochmal geprüft...Also ich glaub nicht dass das der Grund sein könnte.... :(


      Ich hab das Problem auch. Eine Schraube am Dämpferlager hinteres Radhaus (Fahrerseite) ist "dollgedreht". Dabei wurde die mit der Hand reingedreht und lies sich dann icht mehr drehen?

      Hab das halbe Auto auseinandergehabt und finde die Mutter auf der anderen Seite des Radhause nicht :(

      Und was jetzt? Ich krieg die Schraube nicht raus aber ich bekomme sie auch nicht angezogen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerAlex ()

    • Original von DerAlexHab das halbe Auto auseinandergehabt und finde die Mutter auf der anderen Seite des Radhause nicht :(



      Ähmm Alex, ich hoffe du suchst jetzt nicht im Kofferraum die Schrauben!
      Du kommst von außen ran!
      Die Zeiten vom 3er Golf, wo man die Dämpfer vom Kofferraum aus ausbauen muß, sind zum Glück vorbei!

      Also Auto auf die Bühne oder mit Wagenheber hochschrauben, Rad runter, Schrauben der Hinterachse an Silentblöcken locker schrauben, dann erst Federn oder Dämpfer wechseln!
    • Ne, das ist ja alles schon geschhen.

      Mein Problem:

      Wir haben die Schraube mit der Hand reingedreht (Dämpferlager, oben im hinteren Radhaus).

      Die Schraube lässt sich leider nicht anziehen aber auch nicht mehr rausdrehen.

      Den halben Kofferaum hab ich auseinandergebaut, weil ich sehen wollte wo die Schraube hingeht. Aber im Kofferaum selbst habe ich auf Höhe des Dämpferlagers nichts gefunden. Nur glattes Blech.

      :(


      Und jetzt weiß ich nicht wie ich die SChraube anziehen kann oder lösen kann.

    • Hallo Leute!!

      Jo So Fahrwerksgeräusche sind durch aus drinnen!!!

      Ich hatte ja den golf seit Jahresbeginn auch ziemlich Tief!!! (Müsste aber das Maß von Radnarbenmitte bis zur Kotfl´ügelunterkante erst messen, den auswendig weiß ich es nicht mehr!! AUf jedenfall steht bei mir die Antriebswelle so schief das wenn ich unter volllast in die linkskurve Fahre es solche Geräusche gibt wie wenns Radlager hinwäre!!! Die Koppelstangen sind auch hinüber und das alles wird heute berreinigt!! Nun kommt er halt wieder einen CM höher!!!!

      Naja MFG Mecca =)

      Gruß Martin,