Spurverbreiterung vorne/hinten Tipps?

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Spurverbreiterung vorne/hinten Tipps?

      Hallo an alle!

      Würde gerne bei meinem Wagen vorne und hinten eine Spurverbreiterung (Spurplatten) kaufen und dann im Sommer beim Felgenwechseln einbauen!

      Jetzt meine Frage, welche Spurverbreiterung am besten geeignet wäre???

      Daten:
      Reifendimension: 225/45 R17 - 91Y
      Felgen: 7,5Jx17H2 ET:35 [mm];
      Tiefer gelegt =>Fahrwerk: vorne: 60/ hinten: 40

      Ist ein Herrsteller zu empfehlen??? Was sollte man maximal darür ausgeben??
      Welche Kombination sollte ma machen (vorne/hinten)?

      Danke im Voraus für eure Infos und Tipps!

      mfg

    • Original von denis89
      also ich denke an der va 10mm und ha 20 das würde gut aussehen


      Wobei ich aber denke DENIS89 meint PRO Seite??!!

      Weil bei der ET 35 und 7,5" passen hinten auch die 20mm pro Seite
      Vorne könnten evtl. auch 12mm pro Seite funktionieren, das müsste man sehen.

      Aber meiner Meinung nach dürfte dem nichts entgegen stehen
    • Okay!

      Also wären an der HA 30mm Spurplatten pro Seite defenitiv zuviel?

      Welcher Hersteller ist zu emphelen, bzw. wo wäre es am sinnvollsten die anzuschaffen? (Ebay??)

      Danke für eure Infos!

      mfg

    • Im endefekt ist das ja "nur" ne Metallplatte, also kannst da eingetlich jeden Hersteller nehmen.
      Ich fahre zB FK und SCC und habe da keine Probleme mit

      Mans ollte darauf achten das es Alu Spurverbreiterungen sind (falls es überhaupt "nicht-Alu" gibt) damit die nicht festrosten können

    • OT:

      Habe einen Satz System B von FK - und mein Werkstattkerle meinte neulich beim Räderwechsel, als er sie auch montieren sollte, dass die Befestigungsschrauben zu lang wären obwohl es schon die kürzesten sind. Kann das sein? Ist eine 15mm Scheibe pro Seite und System B - also separat verschraubt.
      Im Gutachten steht auch Golf IV drin.

      Er meinte auch, dass die Alugewinde nach 3-4 Schraubvorgängen im Eimer wären - was meint ihr dazu?

      Danke für eure Hilfe!

      Gruß Philipp

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JPM-GTI ()

    • Original von Superspeedy

      ...
      Vorne könnten evtl. auch 12mm pro Seite funktionieren, das müsste man sehen.
      ...



      Haben die dann eine Zentrierung?
      Weil bei den 10mm ist ja das Prob, dass die Platten mit der Zentrierung fast eben sind, und die Reifen somit hüpfen.
      Dazu könnte es noch sein, dass man den Kotflügen an der VA umlegen muss.
      Kommt aber bestimmt auch auf die Tieferlegung an.

      Hier könnte ihre Werbung stehen :P
    • JPM-GTI schrieb:

      OT:
      Er meinte auch, dass die Alugewinde nach 3-4 Schraubvorgängen im Eimer wären - was meint ihr dazu?

      Ich hab hinten auch so ein Festschrau-Draufschraub-System drauf. Allerdings hab ich das von FK, bei dem Edelstahlgewinde in die Scheibe eingepresst sind.
      Bei den Nur-Alu-Scheiben muss man halt aufpassen, dass man die Schrauben gerade ansetzt und einschraubt. Wenn man also normale motorische Fähigkeiten vorweisen kann, sollten die Gewinde schon halten. :!:
      "Objects in Mirror are Hondas!!!"