GTI ESD an anderen Modellen Abnahmepflichtig ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • GTI ESD an anderen Modellen Abnahmepflichtig ?

      Auf Grund der vielen Umbauten der GTI-ESDs an nicht GTI Modelle, was ich eigentlich auch vor habe, kommt die Frage in folge dieser Threads hier auf, wobei der von PumpeDueser noch der erschreckenste ist:

      Golf V 1,4 mit ESD vom GTI

      Hier die Soundfrage am TDI:
      Ist das wirklich möglich ... ??



      Ist es wirklich so schlimm, einen ESD vom GTI an einen 1.9ner oder 2Liter Diesel oder an überhaupt ein anderes Modell außer dem GTI zu hängen ?

      Was wäre denn eine legale Alternative ? Jetzt keinen Fremdauspuff von Bastuck, als Beispiel.
      Der vom 4Motion TDI an nem normalen 1.9ner oder 2Liter müsste gehen, mit der GTI Schürze ?
      Die Frage nach der legalität der GTI Schürze an einem anderen Modell möchte ich hier jetzt nicht stellen.

      Wer kann helfen ?

      Neuer Golf, anderer Motor, neue Probleme...

    • Der ESD gehört lauf EG-Betriebserlaubnis "nur" an den GTI...
      Das E Zeichen bedeutet, dass der ESD (alle ESD mit E Zeichen) eine EG bzw ECE Genehmigung haben. In diesen Genehmigungen steht drinnen für was für Fahrzeuge mit was für Motoren etc.. Im Normalfall bekommt man die Genehmigungen aber nicht mit.
      Im Falle der Original VW Teile sollte in der Fahrzeug BE stehen, was für Teile verbaut sein können / dürfen (und was für Zeichen die haben).
      Da KÖNNEST du Glück haben und VW hat aus "faulheit" viele Teile bei mehreren Modellen reingeschrieben.
      Ob und wie du an die Fahrzeug BE rankommst weiß ich nicht.. Die Umfassen mehrere dutzend Seiten (da ja jeder Sch... dadrinnen beschrieben wird).
      GTI ESD am Diesel = Gefahr, dass die das in den anderen Beiträgen beschriebene passiert...

    • Vielen Dank für die Antwort. Das klingt logisch.
      Also doch nen zugelassenen ESD montieren. Wie sieht es da mit den ESDs von Ebay aus. Bosima gibt es dort als Beispiel. Die Anbieter sagen "mit ABE", Eintragungsfrei, bzw. Eintragen kein Problem mit der ABE. Dran schrauben und glücklich sein, auch wenn der Freund und Helfer einen anhält ?

      Neuer Golf, anderer Motor, neue Probleme...

    • Grundsätzlich kannst du ESD mit ABE (oder E-Zeichen) Eintragungsfrei fahren. Wenn ne ABE dabei ist, musst du die aber mitführen.
      Das "Problem" ist, dass nicht alle ESD eine (deutsche) ABE haben. ABE ist national. ESD mit nem E-Zeichen bedeutet, dass sie in irgendeinem EG (bzw. ECE) Land zugelassen wurden und dadurch in den anderen EG (bzw. ECE) Ländern auch erlaubt sind.
      D.h. du bekommst zum ESD evtl ne "ABE" auf italienisch, spanisch, englisch o.ä. Auf jeden Fall sollte da drinnen das auf dem ESD eingeprägte E-Zeichen abgedruckt sein.
      Dann hab ich persönlich noch nie gehört, dass es Probleme gab.
      Wenn du natürlich mit nem Auto rumfährst, dass überlst tief ist, Unterbodenbeleuchtung hat, extrem laut ist etc kanns sein, dass du, wenn du angehalten wirst, nochmal nachweisen musst, dass der ESD auch wirklich für dein auto zugelassen ist.
      Das wird dir aber i.d.R von jeder Dekra / TÜV (und was es sonst noch gibt) auf der Mängelkarte bestätigt, sofern auch die anderen "bemängelten Sachen" abgestellt wurden

    • hey max,

      ich hab mir die gleiceh Frage am 1,4 er gestellt... meinste nicht man kriegt den gti esd vom Tüv-gutachter an nem sonnigen frühingstag eingetragen ;)?

      lg Lassse

      I Love my Car =]
    • Na ja. Du kannst es ja versuchen ^^
      Ich würde dir raten nen Ausdruck von VW o.ä. mitzunehmen, sodass der schonmal sieht, dass die Teilenummer zu VW (evtl steht ja auch Golf4 o.ä. mit drauf) gehört.
      Dann kannst dus ja versuchen mit "wenn der den Schall bei nem 1,8er dämpft, sollte der doch mit dem 1,4er keine probleme haben" oder so ^^
      gehen tut (fast) alles... die frage ist immer in wie weit sich der TÜV Prüfer aus dem Fenster lehnen will mit seinem "Sachverstand".
      Ein vergleichbares Beispiel wären z.b. M3 Felgen an nem 318er. Die stehen natürlich nicht in den Papieren, aber von der Traglast etc sollten sie ja für nen kleinen Motor auch reichen. (Wenn freigängigkeit etc. gegeben ist)

    • Ist es denn bei den Felgen nicht einfacher, spirch bei denen sehe ich auf anhieb, ob es passt; ich habe Daten Traglastdaten, ich weiß das sie für das Model (3er) zugelassen sind.

      Bei unserem Beispiel mit dem ESD wäre doch "nur" das Problem mit den Geräuschvorschriften ? Wie schaffen es denn die Hersteller wie Remus oder FOX ihre ESDs zugelassen zu bekommen, die teilweise hörbar viel lauter sind als der Serien ESD. Nicht die Geräuschcharakteristik meine ich, sondern der reine "Lärm" der hinten raus kommt.

      Neuer Golf, anderer Motor, neue Probleme...

    • Da es kein Gutachten und dementsprechend auch keine Betriebserlaubnis für den ESD an anderen Golf Modellen bzw. Motorisierungen gibt, ist eine Eintragung wenn überhaupt nur per Einzelabnahme möglich und das auch nur mit ausreichend Kohle in der Tasche, da es 99 von 100 TÜV-Prüfern nicht reichen wird das es den ESD doch so auch am Golf GTI gibt, bei Eingriffen in die Brems-, Licht, Motor- und Auspufftechnik verstehen die meisten TÜV-Prüfer nämlich keinen Spaß und verlange teure Einzelgutachten, die in keiner Relation zum Kaufpreis des ESD liegen. Also entweder illegal damit rumfahren und in Kauf nehmen das dabei die Betriebserlaubnis und dementsprechend auch der Versicherungsschutz nicht mehr gegeben ist, oder sich einen Endschalldämpfer mit Gutachten aus dem Zubehör (Bastuck, FOX, BN-Pipes etc.) kaufen, eine weitere Alternative gibt es meines Wissens nach nicht.

    • Alex hat soweit (leider) recht.. das sicherste und günstigste ist nen zubehör ESD zu kaufen.
      Und "laut" ist sehr subjektiv, wenn du mal ne geräuschmessung machst wirst du sehen, wie man sich täuschen kann^^

    • Ok, dann geht mir die legalität doch über die Optik/Sound.
      Stellt sich die Frage wo man nen ESD her bekommt, wo die Endrohre den Verlauf wie beim GTI haben, sprich ich brauche für den ESD auch ne GTI Schürze. Die meisten Markenhersteller entwerfen die Dinger so, das sie unter der originalen Schürze drunter her schaun. Nicht so doll.

      Ok, vielen Dank bisher, wenn auch etwas ernüchternd.

      Neuer Golf, anderer Motor, neue Probleme...

    • Localmaster schrieb:


      Stellt sich die Frage wo man nen ESD her bekommt, wo die Endrohre den Verlauf wie beim GTI haben, sprich ich brauche für den ESD auch ne GTI Schürze. Die meisten Markenhersteller entwerfen die Dinger so, das sie unter der originalen Schürze drunter her schaun. Nicht so doll.

      Ich habe genau so einen ESD zurzeit im Angebot 8o, siehe:

      golfv.de/90871-bastuck-esd-sch…nmaligen-sonderpreis.html
    • Der Bastuck sieht gut aus, keine Frage, aber 358 Euro, dann bin ich hier nicht länger lebendig im Forum unterwegs, dann killt mich meine bessere Hälfte :D
      Und für den BKD scheint er laut Liste nicht zugelassen zu sein.

      Neuer Golf, anderer Motor, neue Probleme...

    • Localmaster schrieb:


      Und für den BKD scheint er laut Liste nicht zugelassen zu sein.

      Das kann gut möglich sein, das habe ich jetzt auf die Schnelle nicht geprüft und dafür extra die Liste mit den zulässigen MKB in der Verkaufsanzeige gepostet.