16 Zoll Reserverad bei 18 Zoll Felgen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 16 Zoll Reserverad bei 18 Zoll Felgen?

      Hallo,

      ich plane mir für den kommenden Sommer einen Satz 18 Zoll Felgen mit 225/40R18 Reifen zu zulegen.

      Mein Reserverad ist allerdings noch von der Werksbereifung ein 16 Zoll Rad mit 205/55R16 Reifen.

      Könnte ich im Notfall dieses Reserverad noch für die 18 Zoll Bereifung nutzen?

      Danke.

    • Ich denke schon, dass Du mit dem Reserverad fahren darfst.
      Du sollst damit ja auch keine Weltreise machen oder Rennen damit fahren, sondern so bald wie möglich ein richtiges Rad wieder drauf machen.

      Sonst bräuchtest Du ja für Sommer und Winter unterschiedliche Reserveräder, wenn Du verschiedene Räder fährst.

    • Also,

      grundsätzlich gilt folgende Regel: Hat man ein vollwertiges Reserverad, sprich eine normale Stahl oder Alufelge und eine Standardreifengröße als Ersatz bzw. Reserverad in der Mulde, so darf man dieses Rad, solange und sooft benutzen wie man will.

      Deine 2225/40 R 18 Zoll Sommerreifenkombination ist im Abrollumfang genau so groß wie das Ersatzrad in 205/55 R 16.

      Und nachdem der sozusagen "Vollwertige-Ersatzrad" auch noch die Tragfähigkeit- und den Geschwindigkeitsindex vollkommen erfüllt gibt es nicht mal abstriche im Fahrverhalten.

      Anders ist es bei Noträdern, die z.B. auf sehr schmalen Stahlfelgen montiert sind. Diese Noträder dürfen nur für ne kurze Zeit, meistens ist damit die nächste Möglichkeit einer Anfahrt der Werkstatt gemeint, benutzt werden. Und das mit max. 80km/H Höchstgeschwindigkeit...

      Ich hoffe, ich konnte Euch helfen.

      Grüße Mehmet