Motor soll deutlich schneller Gas annehmen... Wie umsetzen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Motor soll deutlich schneller Gas annehmen... Wie umsetzen?

      Hi Leuts,

      ich möchte (ähnlich wie bei unserem BMW Z4) eine direktere Gasannahme per Tastendruck erzielen. Gibt es da schon Techniken zum nachrüsten oder kann man dies auch mit bestimmten Teilen etc. erreichen?

      Vielen Dank + Gruß an euch

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GT3000-Wo ()

    • wenn du allgemein spontaneres Ansprechen haben willst, brauchst du einen Turbo mit erleichterter Welle, Schauffelrädern und Kugellagerung, am besten noch EMS (ist wohlmöglich nach dem Turbo der wichtigste Faktor) und wenn du nach den 3-4t€ immernoch Geld übrig hast, Chiptuning und Alu-Pulleys :P

    • Hi,

      also ich hab nen Freund der bei sich im Diesel ein Gaspedaltuning hat machen lassen und seitdem davon schwärmt. Weiß zwar nicht, wie es vorher war, aber kann dir sagen, dass der tierisch gut am gas hängt. Frag doch mal den Tuner deiner Wahl, was er dazu sagt.

      lg Lassse

      I Love my Car =]
    • Silent Viper schrieb:

      wenn du allgemein spontaneres Ansprechen haben willst, brauchst du einen Turbo mit erleichterter Welle, Schauffelrädern und Kugellagerung, am besten noch EMS (ist wohlmöglich nach dem Turbo der wichtigste Faktor) und wenn du nach den 3-4t€ immernoch Geld übrig hast, Chiptuning und Alu-Pulleys :P
      Moin,

      Kugellagerung??? Ein Kugellager hat bestimmt einen höheren Reibungswiederstand als das vorhandene "schwimmlager". Bei einem nomalen Turob "schwimmt" die Turbowelle nur in einem Ölfilm, ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Kugellager weniger Reibung hat als ÖL.

      LG bigfoot
      Codierungen/Fehler auslesen? --> PN me
      Hilfe bei diversen Umbauten, Nachrüstungen, Tacho Umlöten

    • ist aber so, Rennsport Turbolader sind Kugelgelagert, ist jetzt was anderes als in Skates usw. die drehen aber besser und Öl ist immer von der Viskosität abhängig und ich wage zu bezweifeln das da weniger Reibung entsteht, sonst würde der Turbo nicht so extrem heiß werden.
      Ausserdem schwimmt die Welle nicht sondern sie liegt mit ein sehr geringem Spiel (und das ist wenig, sonst würden die Schauffelräder nicht ordentlich mit dem Gehäuse dichten oder unrund laufen und dadurch gegen die Gehäusewand schlagen, wäre ein unschönes ergebnis)

      hier mal nen Auszug aus Wikipedia ;)

      Durch die Entwicklung von keramischen Kugellagern werden die Turbolader robuster und haltbarer. Dabei gibt es ein oder zwei Keramiklager zusätzlich zur Gleitlagerung. Kugelgelagerte Turbolader haben eine geringere Gleitreibfläche, was sie schneller ansprechen lässt. Dadurch erfolgen ein schnellerer Drehzahlanstieg des Laders und ein früher einsetzender Ladedruck.



      Gaspedaltuning ist Käse, da reichts wenn du einfach den Pin tiefer drückst, mehr passiert da nicht, das wäre mir nichtmal nen cent wert, zumal dann der Wagen kaum schonend und Spritsparend mehr bewegt werden kann, was gerade bei Turbofahrzeugen bei solchen Jahrhundertwintern üble Folgen haben kann, da kann ich nur von Abraten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Silent Viper ()

    • Moin,

      Ok, das ist mir neu, aber ich lasse mich gerne belehren. Heiß wird der Turbo allerdings nur auf einer Seite und zwar die Seite auf der die Abgase zum antreiben langströhmen.

      LG bigfoot

      Codierungen/Fehler auslesen? --> PN me
      Hilfe bei diversen Umbauten, Nachrüstungen, Tacho Umlöten

    • kannst mir jetzt aber echt nicht erzählen das da keine Reibungswärme entsteht ;) natürlich gibts die vollen 800° nur an der Abgasseite, aber mehr als Handwarm wirds durch reibung trotzdem :P