Umbau Zweimassenschwungrad auf G60 Schwungrad?

    • Golf 4 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Umbau Zweimassenschwungrad auf G60 Schwungrad?

      Hey zusammen,

      da ich den Umbau meines (noch nicht vorhandenen) Golf IV schon sehr gründich plane, hab ich mal ne Frage. Ich will an dem 1,8T die Leistung ja nen bisschen steigern will, muss die Kupplung ja auch mitmachen. Jetzt habe ich mal gehört, dass der AGU ne 220er Kupplung und das Zweimassenschwungrad. Das Schwungrad vom G60 ist ein Einmassenschwungrad und hat einen Durchmesser von 228mm. An dem G60 Schwungrad kann man auch ne Sachs Powerclutch verbauen, die ja nen bisschen mehr Leistung ab kann.

      An den Motor passt das Schwungrad ja angeblich ran. Aber ist das mit dem 5-Gang Getriebe auch alles möglich?? Das Schwungrad vom G60 ist ja auch leichter als das Zweimassenschwungrad. Also müsste sich das Ansprechverhalten des Motors ja auch verbessern, oder!?

      Hat das ganze auch nen Nachteil??

    • dürfte passen, denn der AGU müsste ne 228er Schwungscheibe haben, dafür gibts aber ne Sachs Performance Kupplung (die Powerclutch ist doch die Sinterkupplung !?) die bis ~450NM abkann (also weit mehr als die Serienkupplung und auch mehr als ein haltbar getunter 1.8t so von sich gibt), sich aber Seriennah fahren lässt (nur ein etwas härterer tritt aber gleicher Schleifpunkt und sogar torsionsgedämpft wie OEM erhältlich.
      bei der SRE Kupplung ist aber auch schon ein Einmassen Schwungrad dabei, das im Gegensatz zu dem Serien G60 Schwungrad nochmal ne nummer leicher sein dürfte.
      Vorteil ist natürlich das schnellere Ansprechen da weniger Trägheitsmoment und Schwungmasse, es kommt kein extremer Schlag ins Kreuz da weniger stark gedämpft und nachteiligerweise verliert der Wagen schneller Drehzahl wenn du ihn ausrollen lässt oder Bergauf fährst

    • Also der AGU hat meiner Meinung nach ne 220er Kupplung und der G60 ne 228er. Das scheint auch zu passen. Ich hab bei Ebay ne auktion gefunden, in der ne erleichterte Schwungscheibe vom G60 angeboten wird, die laut Aussage des Verkäufers auch am Golf IV 1,8T passt...

      cgi.ebay.de/Erleichterte-Schwu…65%3A12|39%3A1|240%3A1318

      Wichtig sind mir eben Ratschläge bezüglich des Umbau, bzw. Risiken und Nachteile.

    • ich würde dennoch eher zu ner kompletten Sachs Performance Kupplung (Organisch + Torsionsgedämpft) raten, da ist wie gesagt ein drauf abgestimmtes EMS dabei, die Kupplung fährt sich Seriennah (also keine langen Beine und Nervenkitzel bei Stop & Go) und die macht die Leistung die du aus einem 1.8t rauskitzeln kannst auch dicke mit, da macht dir vorher das Getriebe schlapp bevor es die Kupplung tut

    • Also so ne Sintermetall-Kupplung wollte ich mir schon nicht anbauen ;) Da hab ich kein Bock zu. Oberstes Gebot bei dem Auto ist einfach die Alltagstauglichkeit. Nen Bekannter fährt im Golf I auch nen 1,8T mit dem G60 Getriebe und der Powerclutch. Bin das auch mal gefahren. Ist eigentlich ganz nett. Also auch definitiv noch angenehm zu fahren. Was kostet denn das von dir angesprochene Set??

      Ist das Thema hier eigentlich schon häufiger diskutiert worden??

    • das G60 Getriebe ist hier im Forum eher ein unbeschriebenes Blatt, zumindest seit ich hier mitlese ist es wenn überhaupt nur 1x erwähnt worden.
      Powerclutch kenne ich nicht, nur Sachs Performance und Sachs Sinter Kupplungen, die Performance wird in letzter Zeit häufiger angesprochen, da diese für Leistungsgesteigerte Fahrzeuge und gerne auch beim AXR Diesel (wo die Serienkupplung zu schwach ist) verwandt wird, soll tatsächlich 1:1 wie Serie fahren nur dass man ein bischen mehr Kraft in den Waden aufwenden muss, aber nichtmal soviel mehr, dass es stören sollte.
      Preis beläuft sich meine ich auf irgendwas um die 600-700€ , ist also schon ein bischen teurer als ne VW Kupplung, aber billiger als ein G60 Getriebe + Schwungscheibe oder G60 Schwungscheibe + die SRE einzeln zu kaufen bzw. das Set von der SRE zu nehmen und die eigentlich drauf abgestimmte Einmassen Schwungscheibe liegen zu lassen :D

    • Also ich will kein G60 Getriebe verbauen. Ich will nur auf das Schwungrad und die Kupplung vom G60 umbauen. Das Getriebe soll original das 5-Gang Getriebe bleiben ;)

      Mal schauen wie das alles klappt. aber ich glaube die Kupplung ist mir mit dem Betrag zu teuer. Dann werd ich wohl auf die Powerclutch zurückgreifen. Die kommt preislich auf knapp 300€. Und fährt sich auch echt super...

    • sicher dass du von einer verstärkten Kupplung redest ? der Reibbelag + Druckplatte allein kostet meine ich auch sowas um die 350-360 tacken, war zumindest letztes Jahr noch so, aber dieses Jahr wurden Preise angeblich erhöht, daher auch die ~650€, die G60 Schwungscheibe ist ja auch nicht umsonst und am Ende weist du nichtmal obs reinpasst

    • Ja, das ist definitiv ne verstärkte Kupplung. Da bin ich mir absolut sicher.

      Also ne normae G60 Schwungscheibe zu bekommen ist absolut kein Problem. Hat hat nen Kumpel noch 3-5 Stück liegen. Die bekomm ich dann schon für nen schmalen Taler ;)

      Mir geht es bei dem Umbau auch nen bisschen ums Gewicht und die Anfälligkeit der beiden Schwungräder. Das vom G60 ist deutlich leichter (auch Serie) und sehr viel weniger anfällig als das originale ZMS.

    • Also die G60 Schwungscheibe passt am AGU und kann man in Punkto Alltagstauglichkeit IMO auch bedenkenlos verbauen. Sie ist zwar leichter, aber nicht zu extrem- eine nochmals erleichterte G60 Scheibe würde ich pers nicht verbauen, denn dann tourt der Motor doch sehr schnell ab, was ich Alltag störend finden würde. Serie hat der AGU wie gesagt eine 220mm Kupplung, aber selbst OEM wird im Austausch eine 225er verbaut. Die 288er von den anderen 1.8T passt AFAIK nicht.

      Das ZMS im 1.8T ist aber eigentlich nicht soo anfällig, ich bislang jedenfalls noch nicht so viele Ausfälle mitbekommen.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Nee, die 288 passt in der Tat nicht. Ich denke auch, dass ich eher auf das Standard-Schwungrad vom G60 zurückgreife. Erleichtert ist dann bisschen doll.

      Ich will von der Sache her auch nur umbauen, weil ich dann preiswerter ne verstärkte Kupplung einbauen kann, und die auch was ab kann.