Golf 1,8t

    • Golf 4 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Hallo Leute,

      bin absolut neu hier und habe gleich mal folgendes Anliegen. Will meinen Leon 2.0 TDI DSG verkaufen und auf einen Benziner umsteigen. Dort liegt mein Problem. Soll wohl ein Golf 4 GTI werden. Und da ich gewisse Leistung gewohnt bin, möchte ich auch in Zukunft Reserven im Hinterhalt haben. Da der 1,8er Sauger ja nicht sehr überzeugend ist, was Verbrauch und Leistung angeht, schwanke ich zw 1,8t 150PS und V5 150PS. Hier bitte ich Euch mal um reale Verbrauchswerte. Fahre täglich 50km, davon 80% Landstrasse, also recht sparsam. Komme ich bei dem 1,8t mit 8 Liter aus?

      Wie sieht es bei "normaler" Fahrweise und originalem Motor mit der max. Laufleistung aus, Will beim Kauf eigentlich unter 100.000 km bleiben. Das der Turbo anfälliger als der V5 ist, ist mir schon klar.

      Freue mich auf Eure Antworten

    • auf spritmonitor wirst du bestimmt fündig was so Verbrauch angeht, sparsam gefahren hat der 1.8t natürlich vielmehr potential, getreten aber auch nach oben hinaus.

      vom V5 10V würde ich übrigens abraten, der erfüllt nur Euro 2 oder Euro 3 Norm und der V5 20V mit 170PS is A) neueren Baujahrs und dadurch auch mit weniger kilometern zu haben und B) hat er mehr Leistung bei angeblich gleichem Verbrauch. Genauso würde ich überlegen den 1.8t GTI Exclusiv (ab bj. 2002) in Betracht zu ziehen, da viele Versicherung für die jeweils "gleichen" Motoren den gleichen Beitrag nehmen und der Verbrauch sich vermutlich kaum anders als bei der 150PS Variante verhält, bzw. der Motor vom 1.8t ab bj. 2002 im Highline (150PS) identisch mit dem 180PS ausm GTI ist (einzig und allein andere Software drauf).

      Wenn du TDI gewohnt bist würde ich auch eher um 1.8t greifen, der hat mehr Drehmoment und man kann auch bedeutend mehr rausholen wenn die Leistung dann dochmal nichtmehr reicht.

    • Den V5 kannst du getrost in der Pfreife rauchen. Hat zwar nen schönen Sound, aber das wars dann auch schon, und den bekommt man mit einer schönen Auspuffanlage auch am 1.8T hin.
      Such nach einem 1.8T und lass ihn bei einem Tuner chippen. Dann hast du schon ziemlich viel Fahrspaß und hast immernoch die Option auf einen K04 oder GT28 Umbau.
      Ich fahre den 1.8T zwischen 6,5 und 11 Litern, je nach Fahrweise. denke aber das du mit 8,5-9 Litern rechnen kannst, wenn du gerne etwas flotter unterwegs bist.
      Gruß

    • Danke für die ersten Eindrücke.

      mir geht es bei der Motorenwahl darum, dass ich eigentlich eher gemütlich gleiten lasse (das soll sich dann aber auch beim Verbrauch bemerkbar machen), ich aber auch gerne mal drei LKW´s am Stück überholen kann, ohne lange Überlegen zu müssen. Der Spritmonitor ist mir bekannt und nicht verkehrt, nur finde ich, dass man dort recht schwerlich erkennen kann, welche Fahrweise dem Verbrauch zu Grunde liegt. Deshalb hoffe ich hier Leute zu finden, welchen den 1,8t auch überwiegend sparsam bewegen und die mir ihre Werte mal mit auf den Weg geben können.



      Gruss

    • Ja nee, getrost in der Pfeiffe rauchen... Is klar.. ;)

      Der V5 20V hat nen guten Durchzug, in allen Lebenslagen, die 170 PS reichen mir Persönlich IMMER, ich bin aber auch keiner der mit 250 über die Bahn blasen muß :)
      MIr sind Dinge wie angenehmes Cruisen wichiger, und genau dafür ist der Motor Perfekt.

      Das ist halt immer ne Grundsatzfrage ob man Turbo oder Sauger möchte, ich kann nur sagen das ich den Wagen jetzt seit über 110.000 Kilometern in meinem Besitz habe (Gesamtleistung 160.000) - und ich noch NIE ausserplanmäßig wegen dem Motor oder dem Getriebe in der Werkstatt war.

      Gruß, Carsten

      dbpaco: "Alter, sach ma, WARUM HAT DER KEINE SCHUHE AN???"

    • Aktuell mit den Winter 16 Zöllern, fahr ich auf ca. 9,2l lt. / 100 km - bei aktuell knapp 5000 gefahrenen km im Bordcomputer. Realistischer Schnitt, ohne das man sich beim Gasgeben Groß einschränken muß, sondern die Pferde auch mal Galoppieren lässt liegt bei mir so zwischen 10 und 10,5 Liter. Da kannste dann aber auch mal ein paar Fahrten mit 160 + auf der Autobahn mit einrechnen. :)

      Langstreckenrekord nach Österreich lag bei mir bei 8,4 Litern (Sensation!) - Bin aber auch mal nem Leon (;)) nach Thüringen hinterhergeheizt und ständig aufm Gas gewesen, da hat er sich 14 Liter gegönnt.

      Auf jeden Fall stimmt die Aussage von Silent Viper das man sich den 20 Ventiler holen sollte, der 10V ist ziemlich träge um vom Verbrauch nimmt es sich überhaupt nix. :)

      Gruß, Carsten

      dbpaco: "Alter, sach ma, WARUM HAT DER KEINE SCHUHE AN???"

    • Es geht aber eben nicht um den 20V ( welcher ein schöner Motor ist, trotzdem würde ich jeden 180PS 1.8T vorziehen ) sondern um die 10V Krücke.
      Und wieso soll der Turbo anfälliger sein? Wenn man mal den LMM wechselt und die Leitungen an den Zündspulen gescheit isoliert ist an dem Ding nichts dran.
      Es ist hier leider immer das gleiche, irgendjemand schmeißt immer eine Birne in den Vergleich von 2 Äpfeln. Interessant zu wissen wäre, ob es die Leute einfach nicht besser wissen, oder eben einfach auch nur mal was gesagt haben wollen ( damit meine ich nicht dich Wetterau, sondern viele andere, die im gegensatz zu dir keine ahnung haben, von was sie reden )

    • den V5 20V habe ich nur deswegen in den Raum geworfen weil ein Fahrzeug mit wenigen km gesucht wird und neuere Fahrzeuge diese eher aufweisen, die Rahmenbedingung (Versicherung, Steuern, Verbrauch) gleich bleiben und nur vieeeel nichtmal wissen, das es jenseits des Jubi GTIs noch 180PS 1.8t gibt und noch weniger wissen, dass der V5 im Golf auch 170PS leisten kann, daher ist das kein Vergleich zwischen 2 Äpfeln und einer hinzugeworfener Birne sondern der Vergleich zwischen Apfel und Birne und jeweils ein zugeworfener Apfel und Birne ...

    • @Silent
      Dich hatte ich damit auch nicht gemeint, nur fällt es hier eben besonders oft auf, das die Leute einfach mal schreiben, obwohl sie von tuten und blasen keine ahnung haben. Da kommt dann immer: Ich hab mal gehört, oder ich meine das wäre so, oder ich glaube das ist so und so.
      Und mal ehrlich, wenn man sich den Vergleich anschaut, der im ersten Posting steht, dann ist die Wahl doch klar oder?

    • Mein Verbrauch hat sich bei ca. 10 Liter eingependelt (Bordcomputer meint es seien 9 Liter), durch das Chippen hat sich mein Verbrauch nicht Verringert aber auch nicht Erhöht (Fahrweise hat sich dem Chip angepasst)

      Denke ich bin recht Flott unterwegs, hab den Verbrauch mal laut BC auf ca 7 Liter gedrückt. Aber bei der Aktion muste ich aufpassen das mich kein 2CV (Ente) überholt.

    • So will ich auch mal wieder was schreiben hab den Jubi GTI Motor eingebaut und bin voll auf zufrieden!!! Fahre öffters die Stercke von Erfurt nach Stutgart (knapp 350km) und wenn ich nur vollast fahre da is der tank leer in Stuttgart aber bei gemütlichen dahin rollen bin ich bei 6,8-8l und das ist eigentlich gut für die Leistung die er bringt. Kann leider nicht über erfahrungwerte vom 2,3 V5 reden da ich íhn nie selber gehabt habe kann nur sagen an der Ampel hat er keine chance :D