eFKah Hochsport oder??

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • eFKah Hochsport oder??

      ...doch höchsten Schrott??
      "mit unglaublichem Preis-Leistungsverhältnis....abgestimmte Dämpfung, sportlich straff mit ausreichend Restkomfort...Erfahrung unserer Entwicklungsabteilung...aufwendigen Fahrversuchen...die optimale Abstimmung...verzinkten Stahlfederbeingehäusen beim Hochsport Gewindefahrwerk.."

      Mit diesen schlagkräftigen Worten wirbt ein Hersteller für sein beliebtes Gewindefahrwerk. Kostenpunkt liegt bei 670Euro Listenpreis, durch den "örtlichen Forendealer" bekommt man es ca. 200Euro günstiger.

      Hier meine kleine Geschichte zu diesem hochqualitativen Produkt:

      Kurz vor meinem 18. Geburtstag habe ich mir einen Golf4 TDI zugelegt, ein wirklich schickes Auto, doch es war mir von Anfang an zu hoch, kurzerhand beschloss ich, dass das garnicht geht und ich habe hier im Forum einen Thread gestartet, welches Fahrwerk ich doch verbauen sollte. Anfangs sollte es ein Eibach ProKit werden, doch der Trend ging zum Gewinde, ich also noch ein Monat gespart und mir dann das besagte Gewindefahrwerk gekauft. Anfangs war ich total begeistert, die Optik war einfach unschlagbar mit den 17Zoll Felgen welche ich mir noch zusammengekratzt habe :thumbup:
      Doch die Freude hielt nicht lange an, nach ca 9000km war der erste Dämpfer an der Vorderachse defekt. Der Dämpfer war undicht und das Öl wurde herausgedrückt. In den Kurven nach der Autobahn machte sich das natürlich auch bemerkbar. Dank des "Forendealers" hatte ich innerhalb kurzer Zeit einen neuen Dämpfer, den Alten musste ich einschicken.
      Doch das Glück war nicht auf meiner Seite, nach weiteren ca 15000km verabschiedete sich der andere Vorderachsdämpfer. Leider musste ich diesmal ca 100Euro auslegen um einen neuen Dämpfer zu bekommen, ansonsten hätte ich den defekten Dämpfer einschicken müssen und ca 6Wochen warten sollen, bis ein neuer Dämpfer zu mir kommt. Bei der Rückerstattung des Geldes gab es auch nochmal einige Problemchen, auf die ich aber nicht weiter eingehen will.
      Ich hatte also den Dämpfer eingebaut und dachte dass nun das Fahrwerk mir keine Problem mehr machen wird. DENKSTE!! Bei einer Gesamtfahrleistung von ca 35000km mit dem "Hochsport"-Fahrwerk ist mir der bei 9000km getauschte Dämpfer wieder "gestorben".

      Ich hatte die Schnaue gestrichen voll und hab mir ein original SPORTFAHRWERK von Volkswagen gekauft!

      Der Unterschied zu diesem Fahrwerk macht sich wiefolgt bemerkbar:
      • komfortable Abstimmung
      • trotzdem recht sportlich fahrbar
      • kein Klappern in Kurven, kein stauchen vom Fahrzeug bei Löchern
      • leider "recht hoch"
      • siehe Bilder!
      Doch das nimmt man gern in Kauf, denn als Laie hätte ich jedesmal zum Stoßdämpfertausch in die Werkstatt gemusst und dafür jedesmal locker 50Euro bezahlt für Ein-und Ausbau.

      Noch ein paar Daten zu dem ausgebauten Fahrwerk:
      • Neu gekauft im September 2007
      • verbaut bis ca November 2008
      • Gesamtfahrleistung ca. 35000km
      • ein sanfter Winter
      • 3 defekte VA-Dämpfer
      • keine Show&Shine-Pu%%y, sondern gepflegtes Alltagsauto
      Und jetzt mal ein Paar Bilder:

      Höhenverstellung HA:


      Federbeine VA:


      Nahaufnahme Federbein VA:


      Dämpfer HA:


      Feder VA:



      Vorspannfedern VA:


      Federn HA:



      Höchstens Schrott:


      Was soll man dazu noch sagen?
      "keine Garantie auf Lackabplatzungen"

      Armes Deutschland



      Gruß Mario

      PS:
      Mir ist klar dass ich ein Fahrwerk im mittleren Preissegment erworben habe, und kein Koni, Bilstein oder H&R.
      ABER: Bekannte von mir mit Hiltrac, Supersport und anderen Marken aus dem "Low-Budget"-Bereich haben solche Erfahrungen noch nicht machen müssen!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wati ()

    • Auch wenn es zum weinen ist, muss ich bei den Bildern gerade lachen (sorry dafür), aber so etwas habe ich wirklich noch nie gesehen und würde ich als bebilderte Story auch mal direkt an FK schicken mit der Bitte um Stellungnahme, irgendetwas müssen die ja darauf entgegnen ;)

      Wahrscheinlich wird aber mit mangelnder Pflege und starkem Salzeinfluss gekontert, wobei mir aber auch ein Rätsel ist was die Stoßdämpfer und Federn so stark angegriffen haben kann, ich habe nämlich noch kein einziges FK Gewindefahrwerk gesehen das bisher nur annähernd so aussah und viele hatten sogar eine ca. gleiche bzw. teilweise auch höhere Laufleistung als dein Fahrwerk? ?(

    • Mir paar Euros und dir nen Kasten Bier für die ganzen nervigen Mails die ich dir deswegen schicke wäre ein Anfang, durchaus :thumbup:

      Gruß Mario

    • ich glaube so dreckig sah mein OEM Fahrwerk nach 100.000km noch nicht aus :o
      Wenn man da mit Rostlöser drüber geht bleibt ja garnixmehr übrig :thumbdown:

      bin ich froh das ich mir doch nur ein H&R gegönnt habe :thumbsup:

    • Mh,

      da wird der Hersteller wohl wie immer mit nicht sachgerechter Handhabung kommen,
      dabei wurde das FW doch vom Werkstattmeister und Leiter persönlich eingebaut.....

      was soll man da noch sagen.
      Da heisst es dann wohl doch wieder wer billig kauft kauft 2 mal..... ;)

      Gruss Nitro (der Gott sei Dank schon nen H&R mit Gelben Konis drin hat)

    • Ich find das Fahrwerk nicht Billig sondern günstig.
      Ich denke Produktionsfehler kommen überall vor, und auf die verkaufte Anzahl der Fahrwerke ist es IMHO ganz Normal das manche Teile nicht wie gewünscht die Produktionsstätte verlassen. Ärgerlich, aber Normal, ist bei VW genauso.

      Wenn man ne Umfrage starten würde, ob die Highsport Fahrer mit ihrem FW zufrieden sind, würden deutlich über die Hälfte sagen, dass das Preis/Leistungs Verhältniss einfach stimmt.

      Fahrerisch ist es sicher nicht mit einem H&R oder Bilstein Gewinde zu vergleichen, aber das ist auch Preislich eine ganz andere Liga :)

      Gruß, Carsten

      dbpaco: "Alter, sach ma, WARUM HAT DER KEINE SCHUHE AN???"

    • sowas übles hab ich auch noch nit gesehn..!
      die bilder würde ich definitiv mal zu fk schicken, schaden kann es ja nit.

      ich hab jetzt bissl schiss weil ich übermorgen mein highsport einbaue :D
      aber der grossteil sagt ja nur gutes über das fahrwerk, was auch immer da bei dir schief gelaufen ist, scheint ja zum glück nit die regel zu sein.

    • Also Respekt
      Ein Fahrwerk so vergammeln zu lassen ist schon Stark.
      Das Dämpfer kaputt gehen kann dir immer mal passieren gut 3 Stück sind schon heftig.

      Aber selbst in meinem Puma war ein FK drin mit 50tkm Laufleistung und das war lange nicht so gammelig und das nach über 2,5 Jahren.

      Ich würde hier nicht nur FK und BUHMANN zuschieben. Es Sei den Produktionsfehler .......

    • ich weis ja nicht wie du auf die Idee kommst, das er das selbst verbockt haben könnte, dass das Fahrwerk so aussieht hätte das erstmal nen ordentliches Säurebad gefolgt von einer Lage Salz abgehabt haben müssen, mit Steinschlägen oder normalem Straßendrecks kriegst du das nicht in 35tkm so platt

    • Also sowas ist mir auch noch nicht vor die Augen gekommen. Da kann echt was net gestimmt haben. Wie bereits gesagt wurde...FK mit den Bildern anschreiben und Stellungnahme vordern. Mein H&R sieht nach ner Wäsche und auch 35tkm laufleistung noch fast aus wie neu. Kumpel von mir fährt auch das Highsport und das sieht bei ihm auch noch nach 2 Jahren besser aus wie deins. Da ist ja an den Federn das komplette coating flöten gegangen. Also ich würds jetzt nicht verallgemeinern. Hab bisher noch nie sowas schlechtes über das Highsport gehört. klar spielt es in einer anderen Liga wie H&R und co.... war aber bisher immer eine sehr gute alternative zu den "Premium"-Gewindefahrwerken. Hört sich zwar jetzt blöd an, aber da haste anscheinend echt verdammt pech gehabt. Weil hier im Forum sind genug die dehr zufreiden mit dem Fahrwerk sind. Und unserem Forendealer kann man hier echt nicht die Schuld in die Schuhe schieben ;)
      Gruß Danny

      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung

      :thumbsup: Seat Leon ST Cupra 290 bestellt :thumbsup:
    • Das Auto wurde regelmäßig gewaschen und gefahren, nichts außergewöhnliches eben :P
      Geb dem Alex da auf keinen Fall Schuld, finde es nur Schwach von FK darauf keinerlei Garantie zu geben. Werd denen aber, sobald ich Zeit finde, nochmal eine Email schicken.

      Gruß Mario

    • Mir ist ein Rätsel was da an die Stoßdämpfer und Federn gekommen ist, das diese so hat verrotten lassen, die Sachen sehen echt so aus als hätten sie über Wochen in einem Salzbad gelegen, die verkrusteten Ablagerungen zwischen den Gewindegängen sprechend da ja Bände.

      Da mir wati aber versichert hat das er das Gewindefahrwerk immer gepflegt hat, kann es ja nicht an Ihm liegen, wobei ich jetzt mal nachfragen muss ob dir das ganze nicht schon eher aufgefallen ist, also bei den Malen wo du das Fahrwerk gesäubert, die Dämpfer ausgetauscht, die Gewinde eingesprüht etc. hast, oder ist das von einer Woche oder einem Monat auf den anderen auf einmal so extrem verottet?

      Ich kann mir nur noch vorstellen das irgendetwas bei der Beschichtung der Dämpfer und Federn schief gelaufen und diese deswegen auf einmal so mutiert sind, ich würde auf jeden Fall mal FK diesbezüglich per Mail kontaktieren, aber das hast du ja auch vor.

    • Die Ablagerungen sind Dreck der an dem Gewindeschutzspray haftet und auch teilweise Rost weil die Windungen aufeinander gelegen haben, hab alles eingesprüht ums vor Korrossion zu schützen.
      Das Fahrwerk ist aber darunter trotzdem von mal zu mal mehr vergammelt. Das Abplatzen vom Lack ist schon nach 3-4Monaten aufgetreten und wurde eben immer schlimmer. Aber wer reklamiert schon wegen ein paar kleinen Stellen. So richtig aufgefallen ist es mir erst, als ich es nach dem Ausbau in der Hand hatte. dass der komplette Lack an den Federn nurnoch "daran haftet" und nichtmehr wirklich mit der Feder selbst "verbunden" ist. Selbst wenn ich Federn+Dämpfer garnicht einsprühe und das Auto sogut wie nie gewaschen hätte, dürfte sowas nicht normal sein, nach einem Winter ?(

      Gruß Mario

    • Kam nur Gewindeschutzspray von FK drauf, alles schön eingenebelt.. Also nichts aggresives oder so ;)

      Gruß Mario