Kurz vor Getriebeschaden?

    • Golf 4 Diesel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Kurz vor Getriebeschaden?

      Hallo alle User. Ich habe ein kleines problem an meinem guten Golf 4 GTI TDI. Bin heut ca 10km auf der Autobahn gefahren und anschließend von der Bahn abgefahren und an der Ampel stehengeblieben. Als die Ampel grün wurde konnte ich meinen 1 und 2 Gang sehr schwer bewegen. Es ist als wenn ein Gegendruck da wäre. Als ich dann am Parkplatz stehengeblieben bin, habe ich gemerkt das der Rückwärtsgang auch schwergängig geht. Habe dann ein wenig rumgerührt und es ging alles wie vorher. Macht mir jetzt etwas Angst, was könnte das sein. Über einen Tip würde ich mich super freuen.

    • guck mal ob das öfter vorkommt und ob es leichter geht ,wenn du vorher im leerlauf(geht auch bei ausgeschaltetem Motor) die Kupplung nochmal kurz kommen lässt und wieder trittst, weil manchmal stehen die Zähne die die Welle mit dem Zahnrad verbinden übereinander und dann isses klar das die sich nicht verzahnen können, passiert im Regelfall auch nur beim 1ten und Rückwärtsgang weil ja schlielßich nur im Stand die Zahnräder still stehen und demnach übereinander liegen

    • also ich hab das problem schon seitdem ich den golf hab das der gang ab und an mal net rein will oder man ihn halt mit roher gewalt reinhämmern kann... am einfachsten ist nochmal den schaltknüppel in neutralpostion zu setzen...upplung loslassen und nochmal treten und dann geht meistens der gang wie von zauberhand selbst rein ^^ hab des aber eigentlich wenns mal ist immer nur im rückwärtsgang

      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung

      :thumbsup: Seat Leon ST Cupra 290 bestellt :thumbsup:
    • wenn man den Wagen im ersten abstellt isses klar, das nur im Rückwärtsgang Probleme gibt :D
      Wie schon erwähnt, die Zähne greifen nicht ineinander, also die Zähne, die die Welle mit dem freilaufenden Zahnrad auf der Welle mit hilfe der Synchronringe und Schaltgabeln verbinden deswegen harkt da auch die Schaltung