Frage zu diesem G4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Frage zu diesem G4

      Hallo Leute!

      So.. Nachdem ich ja vor längerer Zeit schon vorhatte mir einen G4 ARL zu checken, aus dem aber nichts wurde, habe ich nun wieder einen gefunden:

      Würde um Mitteilung eurer Meinung bitten :)

      autoscout24.at/Details.aspx?id=lpcwlwlfa3li

      - Vor allem: KM Stand eurer Meinung nach realistisch?
      - Was ist das für ein Lenkrad? ? Gabs das Serie??
      - Mal angenommen die 37tkm wären fast nur Kurzstrecke.. (Kann man ja nicht wissen) - macht das was? Bei mir würde das Fahrzeug zu 90% auf Langstrecke bewegt werden...
      - Falls ich ihn mir anschauen fahre.. WORAUF ACHTEN? Typische ARL / 4 Motion Krankheiten?
      - Was ist der eurere Meinung nach WERT?
      - Gibts Alternativen? Gut. G5 liegt auch schon in der Preisklasse. Jedoch weit entfernt von dieser (Lauf)Leistung / Antrieb / Ausstattung

      Lt. Verkäufer 2. Besitz, Serien Fahrwerk, Kein Chip Tuning, keine bekannte Mängel bis auf Bremsscheibe hinten ein bisschen angerostet

      Verkauf wegen anderem Gebrauchtwagen.

    • jop, das das highline lenkrad ausm letzten modelljahr (2003)

      aber nen ARL 4M is schon sau geil :D

      zu km-stand und kurzstrecken schädlichkeit - müsste man den besitzer fragen, ansonsten sollte dem das aber eigentlich nich wirklich was tun, wenn der den nich kalt bis in en begrenzenr getreten hat undso..

      ich wüsst leider keine diesel/4M krankheiten.

      MfG marius

    • der Preis ist schon ne sehr stolze Hausnummer - aber ich geh mal von aus, dass der Besitzer über den Wert des Fahrzeugs sich im klaren ist.
      Also vor 2Jahren hätt ich das, denk ich, noch so akzeptieren können. Aber heute.. da selbst schon die über nächste Generation des Golfs auf dem Markt is... würd ich nich mehr als 12k für ausgeben.. find die 14k schon sehr teuer.
      Aber für 12k ... ob man da DAS Auto (also Motor + 4M) bekommt, ist eben die Frage.
      Angebot/Nachfrage Sache eben.. manchmal muss man leider mehr für etwas hinlegen, als es Wert ist.
      Wenn der Wagen aber ansonsten top da steht, könntn die 14k wieder in Ordnung gehen.
      Für mich wärs ne Gefühlsfrage - also ich hab damals für meinen 11k hingelegt, war einer von 3 1.8Ts mit der Laufleistung, wie ich sie haben wollte und hatte mir den sympathischsten Besitzer, hat einfach alles gepasst und Auto ist echt top, hab bis heute keine Zickereien mit gehabt.

      MfG marius

    • also in der aktuellen zeit ist der Preis meiner meinung nach vollkommen überzogen!Wir haben selber kürzlich nen V5 mit 26tkm auf der uhr für unter 10.000 verkaufen müssen weil kein schwein das ding haben wollte!Also mehr als 11-12k würde ich dafür absolut nicht hinlegen.Da kannst dir besser nen 5er für den gleichen preis kaufen.Meiner meinung nach zumindest.

    • Also der Preis scheint doch O.K. zu sein,hab mich mal umgeschaut,so um 12.000 € gibt es ja einige IVer,aber wesentlich mehr Kilometer auf der Uhr und auch schlechter ausgestattet vom 4 Motion ganz zu schweigen.Also ich würde zugreifen :thumbsup: .Ich fahre selber einen ARL BJ 2003,allerdings nur Frontantrieb,und kann ihn nur empfehlen,bis jetzt keine Macken etc.
      Und auch bei sportlicher Fahrweise verbraucht meiner nur 6,2 Liter/100 km,ich kann ihn aber auch mit 5,5 fahren.Und der Motor ist einsame Spitze,hat richtig Dampf.
      Als ich ihn damals neu hatte,dachte ich,ich träume wie brutal er aus niedrigen drehzahlen hoch beschleunigt.Also von mir klare Kaufempfehlung :D

      Ach....das kurze Stück kann ich auch fahren!!!

      gruß
    • wegen KM:
      - Leder sieht jetzt auf den Bilder echt gut aus von daher siehts realistisch aus (kann aber auch erneuert sein)
      oder
      - Austauschmotor?
      ich glaub gesetzl. muss man den tatsächlichen KM stand angeben (korrigiert mich wenn ich falsch liege) aber war letztens auch mit nem kollegen nen BMW anschauen und der hatte den KM-Stand des Motors angegeben.

      der preis is halt schon so ne sache fürn auto was jetzt 6 jahre alt is. en bisschen lässt sich der preis immer drücken :D

      Hangloose
    • Ja KM-stand muss der der Karosse sein.
      Unser Espace hat auch 17tkm mehr drauf als der Motor, weil der erste bei 17tkm einfach gestorben is.. selbst Renault weiß nich warum.
      Ansonsten ist das glaub ich, korrigiert mich, Betrug.

      MfG marius

    • hallo leute! also hab mich entschlossen den golf nicht zu nehmen. hab dafür einen anderen G4 so gut wie sicher.. leider kein 4mot. aber motorisch auch auf ARL niveau ;) wenn auch nicht ab werk.

      ich werde dann vermutlich hier eh mehr schreiben, darüm würd ich sagen, warten wir mal ab dann stell ich meinen neuen mal vor :)

    • moloch schrieb:

      hallo leute! also hab mich entschlossen den golf nicht zu nehmen. hab dafür einen anderen G4 so gut wie sicher.. leider kein 4mot. aber motorisch auch auf ARL niveau ;) wenn auch nicht ab werk.

      ich werde dann vermutlich hier eh mehr schreiben, darüm würd ich sagen, warten wir mal ab dann stell ich meinen neuen mal vor :)
      Das heißt du willst dir also einen gechippten holen,wenn du den Besitzer kennst oder weißt das er das Auto nicht nur mit dem Bleifuß bewegt hat kein Problem.Aber ansonsten würde ich mir so ein Auto nicht holen,außer vielleicht von einem 75 jährigen Renter :D .Das ist heutzutage leider das Problem,es ist einfach zu verlockend seinem Diesel mal eben 30 PS mehr zu gönnen.Wenn man danach seine Fahrgewohnheiten nicht viel ändert,und die volle Motorleistung im normalen Rahmen abruft,ist ja alles OK,aber seien wir doch mal ehrlich,wer seinen Diesel chippt,will auch die dazugewonnene Leistung ausnutzen,also tritt man schonmal häufiger aufs Gas,weils ja auch einfach Spaß macht.Und das daß für den Motor auf dauer nicht gut sein kann,steht ja wohl außer Frage.Es gibt natürlich auch gechippte die werden schon seit 50.000 oder nochmehr Kilometer mit dem Bleifuß bewegt,und hatten noch nie ein Problem,aber wie gesagt,wenn man Pech hat...
      Ach....das kurze Stück kann ich auch fahren!!!

      gruß
    • Hallo Rainer! Danke für deinen Tipp. Ich kenne den Fahrer indirekt.. Ein guter Freund von ihm ist auch ein guter Freund von Ihm. Er wurde sehr gepflegt und die Modifikationen sind standhaft (auch wenns eikn wenig mehr als nur ein bisschjen Chip ist...) Ich habe bereits schon 2 gechippte Autos gehabt, unter anderen einen AHU im Passat 3b welchen ich beei 220.000km einen Chip + 0.216er Einspritzdüsen gönnte, und somit von müden 90 auf lustige 130-140ps entlockt habe... Gefahren bin ich das ding (damals als erstes auto und entsprechend begeistert) nicht wirklch zaghaft und der gute hat sich bis 280.000 km gut gemacht, dann habe ich ihn ohne gröbere Mängel (keine motorischen) verkauft, und bin auf deinen AVF in einem Passat 3bg umgestiegen. Auch gechippt auf gute 170 statt 130.. Da gabs aber andere Probleme (nicht motorisch) darumm wurde der bald wieder verkafauft. Aber was Chip Tuning / Diesel Tuning allgemein angeht habe ich sehr gute Beziehungen, welchen ich auch Vertraue. Das dies eine (nicht unerhebliche) Mehrbelastung für Motor und alle anderne Teile rundherum beduetet ist mir klar. "Aushaltn" tun sies deswegen trotzdem...

      :)

    • Na dann ist ja alles klar,meine Meinung ist auch,das sich einige Modelle besser zum chippen eignen als andere,ist vielleicht auch davon abhängig wie viel Spielraum die Hesteller den Motoren bei der Herstellung noch nach oben lassen.So und jetzt warten wir alle auf deine Bilder... :D

      Ach....das kurze Stück kann ich auch fahren!!!

      gruß