Rost am Dach

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Rost am Dach

      Hallo,
      ich habe gerade eben festgestellt, dass mein Golf oben auf dem Dach rostet, genau unterhalb der Dachantenne. Da ich diese momentan demontiert habe (wegen schlechtem Radioempfang), konnte ich das erst jetzt sehen. Da sind schon richtig große Rostblasen zu erkennen X( Ich nehme an es handelt sich um Kontaktkorrosion, denn genau an den Stellen wo es auf dem Dach rostet, hat die Antenne ihre Kontaktstellen für Masse zum Dach...
      Ist das Problem bekannt? Eigentlich dachte ich die Karosse ist verzinkt???
      Kann ich das nun einfach so lackieren lassen, oder kommt das nun immer und immer wieder?

    • nie davon gehört..

      zum lackieren. Einfach drüber lackieren bringt nichts, darunter rostets weiter. Stelle blank schleifen (flex mit schleifscheibe) und danach grundieren und neu lacken. mach doch morgen mal ein bild damit man das ausmaß sieht

    • Kohlschnake schrieb:

      nie davon gehört..

      zum lackieren. Einfach drüber lackieren bringt nichts, darunter rostets weiter. Stelle blank schleifen (flex mit schleifscheibe) und danach grundieren und neu lacken. mach doch morgen mal ein bild damit man das ausmaß sieht
      Logisch wollte ich damit zum Lackierer, aber ich habe Angst das kommt nun immer wieder an diesen Stellen durch. Ich kenne mich da aber auch nicht so aus.

      Meine Kenntnis beruht auf folgendem Text: Kontaktkorrosion ist, wenn zwei unterschiedliche Metallarten elektrisch leitend miteinander verbunden werden. Aufgrund der unterschiedl. Anzahl der Elektronen auf der Hülle der Metallatome besteht bei ungleichen Metallen stets ein Potentialunterschied (Spannung), wenn auch sehr gering. Gem. Wertigkeit im Periodensystem gibt dabei das unedlere Metall seine Elektronen an das edelere Metall ab (z.B. Zink an Edelstahl). Man spricht versinnbildlicht auch vom sog. galvanischen Element. Der Potentialunterschied bewirkt den sog. Batterieeffekt. D.h. Strom (die Elektronen) fließt. Um ein Vielfaches verstärkt und beschleunigt wird dieser Effekt durch die Einwirkung eines Elektrolyts (Wasser). Folge: Das unedlere Metall korrodiert, rostet ohne Schutzmaßnahmen, Geschwindigkeit in Abhängigkeit der Randbedingungen.

      Fazit: Stelle großflächig säubern, ggf. behandeln/polieren und anschließend konservieren (z.B. nachlackieren).

      Ich mache morgen nach der Arbeit mal ein Bild, dann könnt ihr das auch mal sehen.
    • Das Problem ist eher die Feuchtigkeit unter dem Antennenfuß. Das Zink löst sich langsam im Wasser auf und es fängt an zu rosten. Helfen würde ein Magnesium plätchen zwischen Dach und Antennefuß. Wobei das Magnesiumplätchen als Opferanode wirkt. :sleeping:

      Rost entfernen, neu lackieren und glücklich sein :thumbsup:

      Gruß nightmare

    • So, sollte es noch jemanden (außer mir) interessieren wie es aussieht:



      Ich habe schon mit dem Lackierer gesprochen. Der wird mir den Rost entfernen und das Dach lackieren.
      Die Antenne ist derzeit wieder montiert und ich werde euch in den nächsten Tagen berichten, ob meine Arbeit an der Antenne von Erfolg gekrönt ist.

    • Ich habe, oh Schreck, 2 Roststellen an meinem Golf 4 Variant entdeckt...Einmal an der A-Säule (richtige Blasen) und am Dach (genau an der Kante, zwischen Tür und Dach)...Ich glaube ich spinne...was soll ich tun...???