Front- und Hecksystem für Bora

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Front- und Hecksystem für Bora

      Hallo zusammen,
      suche nach einem passenden Front und Hecksystem für einen Bora.

      Dieses sollte im wesentlichen folgendes erfüllen:

      - 2 Wegesytem (mit Frequenzweiche)
      - Montage in Werkseitig vorgesehenen Lautsprecheraufnahmen

      Die Boxen sollen direkt an ein Pioneer Radio (4 x 50 Watt MOSFET Ausgangsleistung) angeschlossen werden. Möchte keinen Verstärker zwischen klemmen!!

      Unterm Strich ist es mir wichtig ein System zu finden was möglichst gut zum Radio und Auto passt, somit eine möglichst hohe performance liefert ohne dabei ( für das Radio) unnötig überdimensioniert zu sein.

      Würd mich freuen wenn ihr mir einige Tipps/Empfehlungen geben könntet

    • ich denke mit dem system kannst du nix falsch machen

      allerdings reichts wenn du hinten einfach die lautsprecher einbaust die momentan vorne verbaut sind (klang muss nicht von hinten kommen ;) )
      da sparste schonmal 160€..

      dann musste wissen das du beim bora auf jeden fall adapterringe für nachrüstlautsprecher brauchst, die 160euro die du am 2ten system sparst solltest du für mpxringe+dämmung investieren, quäl mal die suche ;)

    • Jo,
      mit der Dämmung und den Adapterringen ist schon klar...

      Frage: Kann ich mir die Originalen Lautsprecher mit geschätzten 25 Watt bei nem Radio mit 50 Watt kaputt machen? Eigentlich doch nicht, ziehen sich doch nur die Leistung aus der Entstuffe die sie auch brauchen, richtig!??

    • Frage: Kann ich mir die Originalen Lautsprecher mit geschätzten 25 Watt bei nem Radio mit 50 Watt kaputt machen? Eigentlich doch nicht, ziehen sich doch nur die Leistung aus der Entstuffe die sie auch brauchen, richtig!??
      Erstmal wird dein Radio keine 50 Watt auf jedem Kanal haben und zweitens ziehen die Lautsprecher sich nicht was sie brauchen sondern sind schutzlos dem ausgeliefert was aus dem Radio kommt. Aus dem Radio kommt ab nem gewissen Pegel nur Müll raus was dir so zimlich jeden Lautsprecher zerlegen kann.

      Gruß nightmare

    • Mit dem Müll meinst du die Frequenzen??? dafür sind doch dann aber die Frequenzweichen da bzw. HP Filter im Radio!? Oder seh ich das Falsch?

      Übrigens denk ich immer noch das die Lautsprecher nicht dem ausgeliefert sind was ausem Radio kommt, klar den Frequenzen schon, aber nicht der Leistung.

      Bin jetzt nicht so der Audio-Experte aber Watt ist doch immer noch VxA! Und da der Lautsprecher ja der Verbraucher ist wird er sich nur den Strom ziehen den er bzw. die Magnetspule braucht. Also kann doch höchstens die Entstuffe an ihre grenzen kommen, was wahrscheinlich wieder für den Klang nicht gut ist!?

      Klärt mich bitte auf fals ich nen Denkfehler hab.

    • Das ganze ist wesentlich komplizierter als du denkst. Du kannst den Lautsprecher nicht mit ner Glühbirne vergleichen bzw. den Verstärker nicht als konstante Stromquelle ansehen. Es spielen einfach mehrere Faktoren eine Rolle als nur die Wattzahl des Lautsprechers. Ab nen gewissen Pegel fängt dein Radio an zu übersteuern, dein Lautsprecher verzerrt und wird geschädigt. Ich bin da auch kein Fachmann aber wenn es dich interessiert dann google doch mal nach "Übersteuern" oder "Clipping".

      Gruß nightmare

    • die watt-angabe bei LS gibt die belastbarkeit an... die ist aber erstmal relativ egal! meist kann man die belastbarkeit zumindest nominell etwas überschreiten... häufig muss man gar nicht so viel leistung auf nen LS geben, so dass man gar nicht an die belastbarkeitsgrenze kommt! bei nem wirkungsgrad eines LS von 89db/W/m braucht man für die 89db nur 1W! und 89db sind schon erhöhter pegel! d.h. man nutzt die leistung nur selten wirkich aus!

      also, fakt ist, dass es außer ganz wenige exoten kein radio am markt gibt, welches wirklich 50W pro kanal leistet. typische reale werte liegen zw. 10 und maximal 20W....

      "übersteuern" und "clipping" sind völlig verschiedene dinge! ersteres passiert, wenn die endstufe (egal ob radio oder extern) zuwenig kontrolle über die membran hat und diese nicht mehr sauber geführt wird. da resultiert in einem verzerrten klangbild. clipping beschreibt die schutzfunktion einer endstufe, das signal zu limitieren. das führt im extremfall zur ausgabe eines quasi-gleichstromsignals anstatt eines wechselstroms (sinus!) und zu einer geringeren bewegung der schwingspule durch den luftspalt des magnets im antrieb des lautsprechers. dadurch wird die nicht mehr gekühlt und kann im schlimmsten fall durchbrennen...

      das problem bei dir ist: deine radio-endstufe wird IMMER zu wenig leistung bzw. zu wenig kontrolle haben und jeder lautsprecher, egal wie teuer oder billig der ist, wird übersteuern und ab einem gewissen pegel verzerrt klingen. evtl. kann man die grenze etwas nach oben verschieben, aber ohne eine externe endstufe mit einem vernünftigen netzteil wird der LS immer noch im normalen spass-hör-pegel verzerren!

      darum würde ich IMMER bei nem neuen system zu ner externen endstufe raten! das bringt einen IMMER weiter...
      das Pro170 ist nen gutes system und auch schon nicht besonders leistungs- bzw. kontroll-hungrig, trotzdem wird sich die investition am radio nicht lohnen!

      IMHO fährste da mit nem exact! audio Entry S16 wesentlich besser. das ist nämlich komplett auf den einbau in den original-plätzen und auch den betrieb am radio konzipiert... aber auch das würde von ner externen endstufe profitieren!!!

    • die kleine Eton MA hinter das Handschuhfach oder unter den Fahrersitz! (hab da sogar ne PDX bei meiner Freundin sitzten.

      Das Wort "Fakt" wird bei "HiFi-Erlebniss-Berichten" leider so oft falsch benutzt - ärgerlicherweise, ist das was als "Fakt" in 90% der Fälle einfach nur Bullshit, was das Wort "Fakt" zunehmend ein Bullshitindikator macht...