Autoradio ausbauen und JVC KD-G731 einbauen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Autoradio ausbauen und JVC KD-G731 einbauen

      Hey Leute,

      Ich hab einige Fragen an euch, bezüglich des Radioausbaus beim Golf V.
      Ich hab mir einen gekauft, und wollte jetz mein anderes Radio da einbaun, hab mich mal bei VW informiert, und die haben mich zugetextet von wegen, dass ich Bauteile abschießen könnte, und es nicht gewärleistet ist, dass mein Bordcomputer (Verbrauchsanzeige etc) noch richtig tun wird. Daher die Frage an euch, ist dieser Ausbau mit Risiken verbunden? Ich weiß, dass man einen Adapter kaufen muss, um das andere Radio dort einzubauen, ich besitze ein JVC KD-G 731

      Aber mit passender VW Blende + Adapterkabel ISO auf Audi, Seat, Skoda, VW (Quadlock) + Phantomeinspeisung Fakra (150 Ohm) müsste das doch gefahrenlos möglich sein , oder?

      MFG Sony

    • Gman schrieb:

      Das sollte keine Gefahr darstellen, ernsthafte Schäden hast du nicht
      zu erwarten. Viel Glück.
      Das hat mir ein VW Serviceberater geschrieben ;):


      Zum Einbau des Radios ist nur so viel zu sagen....
      Moderne Fahrzeuge haben keine Stromversorguns kabel mehr , wie im ürsprünglichen Sinne. Die Fahrzeuge bekommen ihre Signale über einen CAN Bus.
      D. H. dass zum beispiel die Ausschaltfunktion über das Zündschloss nur über ein Signal läuft ( digital), nicht wie früher über ein separates Kabel.
      Ihr gewünschtes Radio kann aber digitale CAN Bus Signale nicht verarbeiten, es ist ein analoges Gerät.
      Sie müssten dann schon zusätzlich einen CAN Bus Wandler verbauen, der aus Digital wieder analog macht. Dieses Gerät gibt es zwar kostet aber etwa 150 Euro plus die entsprechende Adapterleitung fürs Fahrzeug.Ferner sind dann zb. auch ein Geschwindigkeitssignal ( evtl für Navi ) wieder anzuschliessen.
      Sie müssen zb auch für den Antennenadapter ( Phantomspeisung) eine separate Stromversorgung legen, da das Signal bei Werksradios direkt aus dem Antennestecker kommt.Sonst ist der Empfang eher schlecht. Je nach Werksradio sind zb auch 2 Antennen verbaut, ein sogenanntes Diversity System, bei der immer die beste Antenne ( Empfang ) das Signal einspeist. Sie können dann aber nur eine nutzen....
      Es ist zum Beispiel auch kein Zündungsplus vorhanden, eben auch Digital über Bus System!
      Nach unseren Erfahrungen ist es zwar machbar, aber es ist sehr aufwändig,da man Leitungen zusätzlich im Fahrzeug verlegen muss, bzw anfertigen muss. Die Funktion ist nachher evtl nicht so wie gewünscht. Daher kann ich von einer Umrüstung nur abraten.
      Freundlich grüßt Sie

      Stefan Keßler
      Serviceberater

      Volkswagen Automobile Stuttgart GmbH & Co.KG
      Niederlassung Stuttgart-Degerloch


      <<<<<Und was soll das denn bite heißen ? , alles nur Gerede von VW oder ist was drann an der Sache ?
    • Die VW Werkstatt wird immer sagen: Laß es in der VW-Werkstatt einbauen!
      ATU wird immer sagen: Laß es in der ATU-Werkstatt einbauen!

      Und wir sagen dir: Bau es selber ein. Es hat hier schon jeder zweite selber verbaut, inklusive mir selber. Es is kein Problem. Es gibt eine sehr schöne Anleitung dafür. Ein Adapter (zB. von Conrad), eine Blende und eine Phantomspeisung für die Antenne (wobei ich die weggelassen hab und es funktioniert genauso) und schon kanns losgehen.

      Das wird dir aber ein Mitarbeiter von VW niemals sagen, weil die dich viel lieber zahlend in der Werkstatt sehen möchten.

      Du benötigst nur einen separaten Anschluß für das Zündungsplus, oder du schließt direkt ans Dauerplus an. Hat zwar den Nachteil, dass du das Radio immer selber abschalten mußt, aber den Vorteil, dass das Radio auch ohne Zündung funktioniert.

      :D