Auto etwa ein halbes Jahr stehen lassen, worauf muss man achten?

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Auto etwa ein halbes Jahr stehen lassen, worauf muss man achten?

      Hi zusammen, da ich ab Mitte April für 6 Monate zu VW nach Mexico gehe, wird mein Wagen so lange in der Garage stehen bleiben und sich keinen mm mehr bewegen. Was soll man da am besten tun, damit die längere Standzeit keine Schäden mit sich bringt. Falls es wichtig ist, es ist ein Diesel und in einem Monat müsste die Meldung "INSP" bzw. "SERVICE" kommen (km-Stand 147.000). Ich hab irgendwo gelesen, dass man den Wagen volltanken soll und den Luftdruck erhöhen soll (3 bar angeblich), achja und die Batterie abklemmen. Was sagt ihr dazu, fällt euch was ein. Oder ist das alles übertrieben und ich stelle den Wagen einfach so ab, wie jeden Abend, wenn ich ihn über Nacht stehen lasse?


    • also bei mal 3 wochen nicht bewegen kannst du ihn abstellen wie jeden abend, hab ich auch schon gemacht und ging ohne probleme, aber bei nem halben Jahr ist das ja doch nochmal was anderes, also Batterie sollte ab oder der Wagen alle 2 Wochen mal gestartet werden und für 5min laufen um Batterie aufzuladen(am besten sogar gefahren werden für unterschiedliche Lastbereiche und um mal das Öl und Wasser ordentlich durchzuspülen und mischen), Volltanken musst du nichtmehr wegen dem Kunststofftank (Metal würde rosten, kann Kunststoff ja aber nicht), am besten nicht so viel reinmachen, nicht das der Diesel an qualität verliert, am besten dann die Inspektion erst in nem halben Jahr machen und vorher mal ein paar km fahren dass sich der Kraftstofffilterwechsel lohnt :D
      Ladedruck erhöhen ist denke ich mal nicht so gut, aber es kann nicht schaden die Reifen vorher mal ordentlich mit Pflegemittel zu behandeln (nur die Flanken, nicht die Lauffläche) und wenn der Wagen alle 2 Wochen mal bewegt wird gibts auch keine Standplatten, wenn du das allerdings nicht machen kannst oder willst mal bei ebay billige Reifen auf Stahlfelgen (am besten runtergefahrene mit 0,0 Profil und schön rostig :D:D damit billig wird ;)) organisieren und den Wagen auf diesen abstellen das es keine Standplatten gibt. Garage ist fürs abstellen am besten, da dann mit Gang und Unterlegkeilen den Wagen gegen wegrollen absichern damit die Handbremse nicht anrostet (was durchaus passieren kann wenn die scheiben ja nicht abgeschliffen werden, Flugrost ansetzen und die Beläge draufgepresst sind).
      Ne Schüssel Salz oder 1-2 Zeitungen im Kofferraum und Fußraum und neben dem Auto halten die Luftfeuchtigkeit geringer und wenn das Fenster leicht gesenkt ist schadet das auch dem Wagen nicht, sollte aber nur in einer abgeschlossenen Garage gemacht werden ;)
      Ne Ordentliche Wachsbehandlung kann übrigens auchnicht schaden, wenn der Wagen dann noch lichtgeschützt steht ist der Lack beim wieder rausholen auch schön taufrisch :rolleyes:

    • Hi
      Optimal ist angeblich folgendes:

      - waschen & Lackpflege
      - Auto vor dem endgültigen Abstellen ordentlich warm fahren (> 20 km)
      - Reifen auf hochpumpen (3 bar oder etwas mehr)
      - noch warmen Auspuff mit Öltüchern abtupfen
      - Batterie abklemmen & ggf.an Batteriejogger anklemmen
      - Im Innenraum Silikat-Tütchen zur Entfeuchtung auslegen (ähnlich dem Zeug das man in Schuhkartons oder Elektroartikeln findet; einfach mal im Computerladen fragen. Wird oft weggeschmissen)
      - Innenraum geschlossen halten (wegen Kleinviech)
      - je nach Raum: Luftentfeuchter aufstellen
      - Tür-Gummis fetten
      - Alu's waschen und versiegeln
      - Handbremse nicht anziehen ( festrosten ) dafür Unterlegkeile o.Ä.

      Bei so langer Standzeit kann es trotzdem dazu kommen, dass die Bereifung sich trotz des hohen Drucks verformt. Daher lieber alte abgefahrene auf Stahl montieren.
      Auf keinen Fall eine Plane drüber, da evtl Staubkörner etc unter der Plane ähnlich wie Schmörgelpapier wirken und feine, kaum sichtbare Kratzer verursachen (vor allem bei Luftzug).
      Außerdem evtl. Fenster abkleben/verdunkeln wegen der Sonne.

      Mehr würd mir jetzt nicht einfallen.

      Alles Gute in Mexiko und lass mal was hören ;)

      lg Lassse


      ... alles nur Tipps, keine Pflicht ... ich werde mein Öl nicht wechseln.

      I Love my Car =]
    • Vielen Dank Leute, da sind ja doch einige Tipps dabei. Die Sommerreifen werde ich dieses Jahr wirklich liegen lassen müssen :( . Gut dann muss ich mir auf die schnelle alte Reifen und Felgen besorgen. Die Garage ist abschliessbar und den Wagen werde ich, wenn es möglich ist das halbe Jahr stilllegen, um unnötige Ausgaben zu sparen, damit erledigt sich dann die Sache mit dem Zwischendurch-ne-Runde-Fahren lassen. Das ist auch der Grund, warum ich dieses Jahr nicht zum Sommertreffen komme.


    • naja, in einer abschließbaren Garage sollte kleinvieh kein Problem bereiten, da kannst du das Fenster zur entflüftung soweit runter machen, das gerade so ein Pappkartonstreifen mit druck durchpasst.
      Türgummis werden natürlich am besten genauso gefettet wie die guten Reifen , hatte ich vergessen zu erwähnen :D