Welche Politur und welches Waschmittel?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Welche Politur und welches Waschmittel?

      hallo leute!


      der frühling ist bereits da und der golf steht noch verstaubt in der garage...:D

      ich habe vor einigen jahren mal liquid glass bestellt. von dem zeug wurde damals im forum nur geschwärmt. aber ich muss ehrlich sagen, dass ich damit nicht recht zufrieden bin. sau teuer und verdammt viel arbeit. man muss den lack zuvor schon in perfekten zustand gebracht haben, da es keine politur ist, dann das LG drauf bis man da 2-3 schichten drauf hat...dann sieht es ja erst wirklich gut aus.
      und auch wenn ich das auto nur mit dem liquid glass waschzeug wasche, kommt es mir so vor, als würde der glanz nach jeder wäsche weniger werden. damals hab ich für ca. 100€ bei petzoldts bestellt und war nur unzufrieden. dazu habe ich dann auch noch eine politur (wieder ~10€) ohne wachs gekauft um vor der LG den wagen polieren zu können. das einzig coole, war diese knetmasse zum entfernen von insekten.

      ein freund von mir benutzt immer dieses a1 speed polish und das sieht, wenn man es ordentlich aufträgt, genau so gut aus. bei 1/8 des aufwandes. das zeug schneidet anscheinend auch in tests recht gut ab:
      autozeitung.de/node/133942/9

      zum rauspolieren von kleinen kratzern nutze ich immer eine feine schleifpolitur von 3M und eine poliermaschine. das funktioniert so ganz gut.

      da ich natürlich hier im forum rumgesucht habe, habe ich gelesen, dass der forums-hype nun zu diesem NXT tech wax geht.
      petzoldts.info/info/NXT---Tech-Wax-2.0-Fluessig-p-789.html

      dazu müsste man wieder fast das passende waschmittel nehmen, da man die politur nicht mit dem falschen waschmittel runterwaschen will ;)
      petzoldts.info/info/Meguiars--…r-Wash-Shampoo-p-791.html

      ich will diesmal auf jeden fall eine all in one politur. also politur und versiegelung/wachs in einem! ist das NXT so etwas?

      das wären dann wieder 60€ für politur und waschmittel...zahlt sich das wirklich aus?
      oder sollte ich eher zum a1 speed polish greifen?
      diesmal will ich nicht wieder geld ausgeben um meinen putzmittelschrank zu füllen ;)

      mein golf ist in black magic perleffekt...da sieht man jeden kratzer, jede schliere usw...

      bin für jeden tipp dankbar!


      mfg
      zero

    • Ich sage mal der einzige Vorteil von Meguiars (die Mirror Glaze Serie mal außen vor gelassen) ist, dass es wirklich Idiotensicher ist, jeder Mensch bekommt damit ein passables Ergebnis hin.

      Ich persönlich würde eher zu Chemical Guys raten, die sind sowohl ihn Preis wie auch Leistung besser. Man kann natürlich auch zu Dodo Juice greifen, das ist eine ganz andere Liga wie Meg, aber auch etwas teurer.



      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • Dennoch sind Wachse keine Polituren, schongarkeine Schleifpolituren und Kombiprodukte sind meist deutlich schwerer zu verarbeiten, gibts aber zum Glück fast nicht von den Premiumherstellern sondern lediglich bei Sonax und Nigrin. Nicht zu gebrauchen das Zeug.
      Meguiars ist in der Tat, gerade was das NXT angeht nicht so umwerfend. Die Mirror Glaze Serie ist hingegen ganz gut. Die Wachse brauchen aber dennoch für ein optimales Ergebniss die gleiche Vorarbeit wie das LG, also erstmal Kratzer auspolieren, dann mit Politur oder Precleaner den Lack chemisch auffrischen und danach Versiegeln.
      Wo da das LG schwerer zu verarbeiten sein soll als das NXT oder jedes andere herkömmliche Wachs oder Versieglung frag ich mich auch, einziger Unterschied ist dass das LG in geraden Bewegungen aufgetragen wird und eine längere ablüftzeit zwischen den Schichten hat ... bzw. das es überhaupt Schichtbar ist und nicht im Gegensatz zu Wachs nach einer bis max. 2 Schichten schon schluss sein muss. :D

    • Silent Viper schrieb:

      Wo da das LG schwerer zu verarbeiten sein soll als das NXT oder jedes andere herkömmliche Wachs oder Versieglung frag ich mich auch, einziger Unterschied ist dass das LG in geraden Bewegungen aufgetragen wird und eine längere ablüftzeit zwischen den Schichten hat ... bzw. das es überhaupt Schichtbar ist und nicht im Gegensatz zu Wachs nach einer bis max. 2 Schichten schon schluss sein muss.


      Also wenn man mal versucht hat, LG unter 15° abzunehmen, dann merkt man die Unterschiede zu Konkurrenzprodukten.
      Beim LG braucht man, wenn man wirklich Schutz haben will, locker 5 Schichten. Beachtet man nun, dass dies allein summiert 30h sind und man auch noch ein paar Stunden für die Verarbeitung rechnen kann.
      Nehme ich nun mal z.B. das Cairbon CB33 als Vergleich, welches man in einer Schicht (sogar mit Maschine) auftragen werden kann und dann für 4-6 Monate Schutz bietet, dann hätte ich nicht im geringsten Lust, LG zu verarbeiten, vor allem da das CB33 easy on easy off ist. Wenn man keine Angst vor etwas Arbeit hat, dann kann man mit Zaino Ergebnisse erreichen, die LG in Glanz und Standzeit deutlich überflügeln.
      Auch moderne Wachse haben schon ordentliche Standzeiten. Mit der Supernaturalserie von Dodo sind ohne weiteres Standzeiten von 4-6 Monaten zu realisieren und auch hier ist der Aufwand deutlich geringer als beim LG.

      Dass sich die Vorarbeit bei Wachs und Versiegelungen kaum unterscheiden ist klar. In der Regel verdeckt dass Wachs Verarbeitungsmängel wie Swirls und Hologramme besser, aber dies kann für den anspruchsvollen Fahrzeugpfleger nicht das Ziel sein.

      Wachs schichtet man in der Regel gar nicht, die 2 Schichtmethode hat eher den Sinn, dass der Lack eine gleichmäßige Wachsschicht bekommt.


      LG Eike


      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • StraightShooter schrieb:

      Also wenn man mal versucht hat, LG unter 15° abzunehmen, dann merkt man die Unterschiede zu Konkurrenzprodukten.

      Steht doch sogar groß drauf, dass es unter 15° nicht angewandt werden soll. Hab mich auch immer dran gehalten und hat immer wunderbar funktioniert.

      StraightShooter schrieb:

      Beim LG braucht man, wenn man wirklich Schutz haben will, locker 5 Schichten. Beachtet man nun, dass dies allein summiert 30h sind und man auch noch ein paar Stunden für die Verarbeitung rechnen kann.

      Sehe ich anders, hab das auf einem komplett ungepflegten 9 Jahre alten Passat 3B angewandt (Vorarbeit war lediglich waschen, kurz abkneten, 3M Handglaze) und das hat in 2 Schichten von September bis Mai durchgehalten und im Abperleffekt 0,0 nachgelassen, da hab ich dann aber nachgelegt, allein um den Glanz ein bischen aufzufrischen. Bei meinem Golf hat mich das auch kaum Zeit gekostet weil ich den sowieso 1-2x jede Woche gewaschen habe wenn das Wetter gut war und danach einfach eine Schicht nachgelegt habe, manchmal auch 2 am Tag wenn ich nix zutun hatte, so hatte der pro Woche 2-4 neue Schichten gekriegt und vieeel mehr Arbeit hats mich auchnicht gekostet weil das Auto ja schon sauber vorbereitet war.
      Vorteil ist, da das Zeug ewig hält ist nicht jedes Frühjahr eine komplettaufbereitung notwendig, einmal Kneten und dann nachlegen reicht in der Regel schon.

      Ausserdem ist der mechanische Schutz sämtlichen Wachsen deutlich überlegen. Stichwort Schlüsselkratzer und Parkrempler. Wie da andere Versieglungen abschneiden habe ich allerdings keine Ahnung.

      StraightShooter schrieb:

      Zaino Ergebnisse erreichen, die LG in Glanz und Standzeit deutlich überflügeln.

      Hab jetzt von vielen gelesen dass zwar die Standzeit gut ist, aber der Glanz bei weitem nicht an das LG rankommt, soweit man das an Fotos beurteilen kann haben die, die ich gesehen habe das auch so ziemlich bestätigt. Der Spiegeleffekt und die Tiefenwirkung bleiben halt leider aus.
      Wenn man keine ewige Ablüftzeit in Kauf nehmen will , wirds dann aber mit der Verarbeitung wohl deutlich komplizierter als LG.

      StraightShooter schrieb:

      Wachs schichtet man in der Regel gar nicht, die 2 Schichtmethode hat eher den Sinn, dass der Lack eine gleichmäßige Wachsschicht bekommt.

      Das ist mir schon klar. ;)
    • Es steht vielleicht auf der Verpackung, aber für mich ist es ein klares Manko, allein wenn man zum Winter mal den Zeitpunkt verpasst, ist das LG eine echte Tortur. Alle anderen Produkte die ich daheim habe sind bei kalten Temperaturen nicht so zickig.

      So wie es aussieht werde ich das Cairbon CB30 über den Winter nutzen, mal ehrlich, einfacher geht es kaum, eine Schicht mit der Maschine auflegen und abwischen dann ist es auch schon fertig. Denke die Versiegelung selbt wird bei einem Golf 5 in unter einer Stunde fertig sein. Der Glanz ist gegenüber dem LG etwas härter, also nicht so warm, mehr richtig Spiegelglanz.

      Wie lange eine Schicht nun hält, ist natürlich immer abhängig von den Rahmenbedingungen, ich kann ganz gewiss sagen, das LG mit 2 Schichten bei mir niemals von September bis Mai gehalten hätte, für den Zeitintervall habe ich damals 5 Schichten aufgelegt.

      Du hast schon recht, generell sind Versiegelungen im Schutz überlegen, aber auch einige Wachse bieten Versiegelungsanteile wie z.B. das Supernatural Hybrid, welches sowohl Carnauba wie auch Polymerverbindungen enthält.

      Zum Zaino kann ich sagen, dass der Spiegelglanz und die Oberflächenbeschaffenheit genial sind, wie gesagt ich kenne das LG selber und Zaino legt da definitiv noch etwas drauf. Gerade auf schwarz ist das Z5 wirklich atemberaubend. Sollte einem die Arbeit dennoch zu viel sein, kann man auch zum Einszett Hartglanz greifen, es bietet nicht den Glanz wie Zaino, aber dem LG ist es dennoch überlegen, was Glanz und Verarbeitung angeht. Alternativ, für Leute die wissen was sie tun bietet C-Quarz eine wirklich gute Versiegelung, wobei man hier bei Verarbeitung aufpassen muss. Das Ergebnis ist nochmal anders als bei den genannten Versiegelungen, da sich hier quasi eine Schicht auf dem Lack bildet, der Glanz geht nicht so sehr in die Tiefe, dafür spiegelt er wie kaum ein anderes Produkt.

      Zum Thema Spiegelglanz und Tiefenwirkung bleibt bei Zaino aus, würde ich mir mal das hier anschauen, Bilder sagen mehr als 1000 Worte.

      Wie man sieht, es gibt viele Alternativen zum LG, es kommt eben drauf an, was man will und was man kann.

      Wer sich detailliert mal einlesen will, sollte sich das hier mal anschauen. Zaino, C-Quarz und Einszett



      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • StraightShooter schrieb:

      Du hast schon recht, generell sind Versiegelungen im Schutz überlegen, aber auch einige Wachse bieten Versiegelungsanteile wie z.B. das Supernatural Hybrid, welches sowohl Carnauba wie auch Polymerverbindungen enthält.

      Oder das NXT, aber das kann man ja bekanntlich spätestens nach dem ersten Regen vergessen. :D

      Von dem Cairbon hab ich noch nichts gehört. Zaino wäre mir mit diesen Härtern und sonst was zu kompliziert, das fand ich ja beim LG ganz gut, ab 16-17° und selbst in der knallen Sonne easy on easy off und verarbeitung wie ein Wachs.

      Was auch gut sein soll ist das Menzerna Powerlock, aber hab ich bisher nur wenig von gehört, wenn auch durchweg positives.

      Das LG ist sowieso wohl kein Thema mehr nach der Insolvenz, Petzolds hat nichtmalmehr die Bootsversion oder die Eigenabfüllung im Angebot. Daher hat sich das leider eh erledigt. :thumbdown:
    • Ja das NXT war ein einziges Desaster, aber Meguiars hat dazu gelernt, das neue Ultimate Wachs soll richtig gut sein, einige haben es sich schon über die USA geholt und loben es in höchsten tönen

      Zaino ist nicht ohne, was Verarbeitung und auch Preis angeht, aber das Ergebnis ist der Knaller. Ich überlege momentan aber wieder viel hin und her, ob ich über Winter nun Zaino, C-Quarz, Einszett oder Cairbon nehme, alle haben Stärken und Schwächen. Eine 1/4 Flasche LG habe ich auch noch stehen, vielleicht geht es auch back to the roots, habe ab demnächst deutlich weniger KM Leistung, da komme ich wohl mit den meisten Mitteln über den Winter.

      Silent Viper schrieb:

      Das LG ist sowieso wohl kein Thema mehr nach der Insolvenz, Petzolds hat nichtmalmehr die Bootsversion oder die Eigenabfüllung im Angebot. Daher hat sich das leider eh erledigt.


      Ich persönlich habe die Hoffnung, dass das LG Legend irgendwann unter anderem Namen an den Markt kommt. Das ist eine deutliche Weiterentwicklung gewesen, da man es maschinell auflegen konnte, die Ablüftzeit deutlich kürzer war und die Standzeit höher.



      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • Auf das Legend hab ich ja auchnoch Hoffnung, vielleicht sogar zu moderateren Preisen damit die konkurrenzfähigkeit gewährleistet ist. Das wäre definitiv mehr als nur eine Überlegung wert.

    • Hallo,

      ich wollte mir eig von Meguiars einige Produkte bestellen,
      - zum Waschen das NXT Car Wash, da es die Wachsschicht nicht angreifen soll (1-2x pro Woche Handwäsche)
      - als Politur Deep Crystal Polish
      - und dann das NXT Tech WAX 2.0

      Nur jetzt habe ich hier gelesen, das Vorallem das NXT Wachs nicht so gut sein soll.

      Habt ihr für die Produkte Alternativen, die Preislich nicht viel teurer als Meguairs sind und auch für den Nicht Profi ohne Maschiene leicht zu verarbeiten sind?
      Mein Golf ist Reflexsilber und ich würde gerne einen schönen glanz und einen Nass Effekt haben, auch wenn das bei der Farbe bestimmt nicht so gut rüber kommt wie bei einem Schwarzen.

      Gruß Robert