Defekte Zylinderkopfdichtung?

    • Golf 4 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Defekte Zylinderkopfdichtung?

      Hi, mal ne Frage an die Leute, die sich auskennen.
      Sieht das nach einer defekten Zylinderkopfdichtung aus oder ist das was anderes?








      [i]... Neu ist immer Besser ...[/i]

    • Hi!

      Hast du dein ölmessstab auch mal rausgenommen? und wenn ja ist da auch was dran??
      Hast du dein kühlwasser soweit auch im blick?

    • also ölmesstab war soweit sauber. is blos bei min, bin 3500 km vor meinen nächsten ölwechsel.
      kühlwasser musste ich letztens mal etwas auffüllen, war knapp unter min. hab das letzte mal so vor ca 7 monaten auf die hälfte des behälters aufgefüllt.

      [i]... Neu ist immer Besser ...[/i]

    • Und wie siehts aus fährst du merh kurzstrecke so das er grad so warm wird? Also wenn am Ölmessstab nix ist und beim wasser auch nix fehlt ist alles io das Zeug hab ich auch drin und ich denke das geht hier vielen so. Das ist ganz normal bin ich der Meinung.

    • also in der woche is es eher kurzstrecke, frühs 10 km zur arbeit, nachmittags zurück. höchstens abends und am wochenende dann nochmal bissl länger.
      ok da is es nix ernstes, gut danke...

      [i]... Neu ist immer Besser ...[/i]

    • ZeroCool88 schrieb:

      also in der woche is es eher kurzstrecke, frühs 10 km zur arbeit, nachmittags zurück. höchstens abends und am wochenende dann nochmal bissl länger.
      ok da is es nix ernstes, gut danke...


      Was heißt hier nichts ernstes?

      Auch wenn kein aktueller Schaden (Kopfdichtung) vorliegt, bitte Ölschlamm (vor allem in dieser Menge) ernst nehmen!!!

      Wenn da irgendwelche Kanäle final verstopfen, ist Schicht im Schacht!!

      Hast zwar keinen Turbo, aber eine Motoreninstandsetzung kann auch schon den Fahrzeugwert überschreiten..

      Also ASAP zum Ölwechsel mit neuem Filter und einen entsprechenden Ölzusatz mit rein!
      Dann ein Stück fahren wie bei dem Ölzusatz beschrieben, nicht zu lange!, und dann direkt nochmal Ölwechsel mit Filter!

      Dieses Produkt kann ich empfehlen, sollte es auch in den meisten Baumärkten geben
      kunden.stahlgruber.de/Kataloge/chemie/index.php?sb=68451

      Der erste Ölwechsel zur Sicherheit (bei dem Zustand...) und zum lösen vom Schmodder
      und der zweite für einen final sauberen Motor.

      Zur Not tuts da für den ersten Wechsel auch ein billiges bei den Ölwechselstationen...

      Nachtrag:
      Bei dem zweiten Wechsel eigentlich auch, wenn der nächste Intervall eh in 3500km fällig ist..

      P.S. Hast Du Longlife-Intervall? Dann gleich auf 15tkm umstellen lassen,
      erstens ist das Öl günstiger, und bei viel Kurzstrecke auch (meiner Meinung nach) sinnvoller
    • es sieht eindeutig nach einer defekten zylinderkopfdichtung aus!!
      ich würds schleunigst beheben lassen..

      gruß dima

      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung

    • nein dima siehts nicht. Das ist einfach Kondenswasser durch die vielen kurzstrecken, das bildet sich durch die öldämpfe beim erwärmen. wasser steigt nach oben also zum ventildeckel und setzt sich dort ab. und bildet diese "mayo"

      wäre nicht schlecht wie von michelImuc beschrieben einen ölwechsel mit zughörigem reiniger durchführen zu lassen und danach noch einen. Allerdings hast du wenn du weiter so fährst das selbe in nem jahr wieder. Also ab und zu mal den karren über die bahn jagen damit er richtig heiß wird. Auf den 10km oder weniger ist das nämlich nicht der fall.

      einfacher tip zum checken ob die kopfdichtung in deinem fall noch iO ist (wovon ich 100%ig ausgehe) ist : Mach den kühlwasserdeckel auf, und schau ob ein ölfilm auf dem wasser liegt. Wenn das nicht so ist, ist die ZKD auch nicht beschädigt.

    • bei einer defekten kopfdichtung kommt nicht immer öl ins kühlwassersystem, meistens kühlflüssigkeit in den motor!
      war bei meinem vater seinem peugeot 106, mitsubishi space star und bei einem bekannten bei einem opel astra so.
      und am kühlwasser stand merkst du es auch nicht immer es reichen schon paar tropfen und es bildet sich dieser "mayo"

      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung

    • bei mir siehts auch so aus zwar nich so krass aber so ungefähr... und glaub auch kaum das es ne zylinderkopfdichtung ist war erst vor kurzem beim durchchecken und alles tutti .... kommt wirklich einfach nur vom kurzstrecken fahren ich hab nen weg von 2 km zur arbeit ^^

    • 2km? Zu Fuß ca. 10-15 Minuten? Dann geh doch lieber zu Fuß, schont das Auto und die Umwelt..

      Dann sag doch noch bitte, wieviel Wasser Du auf wieviel km nachfüllen musstest?

      Momentan gehe ich aber nicht von einer defekten ZKD aus,
      man kann aber beim freundlichen eine Kühlsystem-Druckprüfung machen lassen,
      kostet nicht die Welt, und gibt gewisse Sicherheit.

      Aber trotzdem muss der aktuelle Schmoder raus...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Danny_TDI ()

    • michaelMUC schrieb:


      man kann aber beim freundlichen eine Kühlsystem-Druckprüfung machen lassen,

      dabei aber doch recht sinnlos, da du durchs abdrücken ja nur undichtigkeiten im direkten kühlmittelkreis siehtst (schläuche, kühler, behälter etc)
      In dem falle wäre eine CO² prüfung sinnvoller. Dabei wird ein bisschen kühlflüssigkeit abgezapft, und in dieser wird mithilfe eines prüfgerätes der CO2 gehalt gemessen.

      Aber trotzdem, informier uns bitte über kühlmittel stand udn deine nachfüllgewohnheiten.