vibrieren am Lenkrad trotz trotz Bremsentausch und anderer Teile...

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • vibrieren am Lenkrad trotz trotz Bremsentausch und anderer Teile...

      Hallo lese schon seit geraumer Zeit hier im Forum mit und muss sagen, dass es bis jetzt immer eines passende Antwort gab. Wie gesagt bis jetzt, habe auch schon die Suche benutzt jedoch nichts relevantes gefunden.

      Habe einen Golf IV TDI 101PS mit chip mit sach performance kupplung. (ca 195000km)

      Und zwar habe ich mir vor ca 1Jahr die ATE PowerDisc verbauen lassen mit original VW Bremsklötzen. Nach ca 6Monaten hat der Lenker begonnen zu vibrieren, das immer stärker wurde. Habe dann im Jänner die Scheiben tauschen lassen, da der Mechaniker gemeint hat, dass die Bremsscheiben einen Schlag haben und die müssen raus. Gesagt getan, nach mittlerweile ca 2300km ist das vibrieren wieder da.

      Also hab ich das Auto wieder hingebracht, hat die scheiben vermessen die rechte is komplett ok nur die linke hat einen doppelt so großen Ausschlag als norm ist, dann die Radnabe getauscht, da angeblich die der Verursacher von dem Schlag war. Danach wieder gemessen, weder an den Scheiben noch an der neuen Radnabe ist ein Schlag messbar. Hab ich ma dacht perfekt, fahren zusammen mit dem Mech die Probefahrt und das vibrieren am lenker und auch am bremspedal ist noch immer da.

      Jetzt meinte der Mechaniker, dass es vielleicht die Dämpfer von irgendeinem Dreieckslenker sind, da diese schon ein wenig marode aussehen und oder aber, dass wenn die es dann nicht sind, dass die Scheiben nochmal getauscht gehören, weil vielleicht ein minimaler schlag drauf ist der nicht messbar ist.

      Meiner Meinung, sind es die Scheiben, da ich mir mit meinem wenigen technischen wissen denke, dass wenn die nabe einen schlag hatte, sie den auch auf die neuen Scheiben übertragen hat. Was meint IHR?

      Wäre für jede Art von Hilfe dankbar, da ich schon langsam verrückt werde, vor allem was das finanzielle anbelangt. :cursing:

      Vielen Dank
      lg Tom

      PS: Ist das eigentlich normal, dass bei der Performance Kupplung (scheibe und Druckscheibe) ein Kupplungsrupfen spürbar ist? Also fast bis zum schlagen, wenn ich zu langsam und mit wenig Gas, das Pedal los lasse. Der Mech meinte, dass es normal ist, da sie viel stärker greift. Hat da jemand Erfahrung damit? Vielen Dank nochmal hoffe, dass es nicht stört wenn ich hier so einen Aufsatz schreibe. ;(

    • zum Thema Bremsen:

      Man kann die Scheibe auf Schläge messen, dafür gibts Messwerkzeug. Die Scheibe wird gedreht und man sieht dabei dann ganz genau ob sie einen Schlag hat.



      Gruß Martin.

    • Moinsen,

      Vielleicht sind deine felgen auch schlecht gewuchtet! Hast du zufällig ein reifen gewechselt oder neu gewuchtet?

      Es ist auch möglich das sich auswuchtgewichte lösen!



      MfG Chris



      Facts:

      Golf VI GTI DSG
      H&R Tiefe Version Gewindefahrwerk
      Recaro Pole Position mit original Jackystoff
      Original BBS SRS 8,5 x 19 ET 48 Schüssel poliert, Stern hochglanzverdichtet

      SRS-Tec Kotflügel
      R-Rückleuchten


      Alltagswagen/Dienstwagen:
      Audi A4 BJ 2013 2.0 TDI Limo

    • so wie er es beschriebt, vibriert der Wagen nur beim Bremsen. Dann kann es eigentlich nicht an der Unwucht des Rades liegen. Das ist mir nämlich auch schon durch den Kopf gegangen.

    • Vielen Dank schon mal für die Antworten.

      Reifen wurde gewuchtet und auch gewechselt und die Scheiben wurden mit so einem Messgerät nach dem Radnabentausch überprüft und es wurde kein Schlag mehr festgestellt. Aber vielleicht ist der Schlag so minimal, dass er nicht messbar ist. Der Mech meint es ist alles in der Norm

    • Schon nachgeschaut ob Bremszylinder ok sind, könnt sein dass einer ein bissle klemmt.
      Dann rukelt es auch, besonders direkt nach dem bremsen gut spürbar.

      Fühlst dich einsam und allein, sprüh dich mit Kontaktspray ein... ;)

    • Hat man auch alle Bremsen gechekt( VA u. HA) :!:
      wenn nicht wäre es vielleicht auch vom nutzen.
      vor allem bei den hinteren gibt es Probleme wenn man LEER fähr , sprich allein(Inenseite)
      hatte mal am Benz. VA alles gewechsel und es war immer noch da.
      Dann hinten nachgeschaut und nen Schock gekriegt :S inen hatten die Scheiben nur noch an 3 Stellen haftung gehabt. :!:

      Fühlst dich einsam und allein, sprüh dich mit Kontaktspray ein... ;)

    • Aber wenn die Bremse hinten Probleme macht dann vibriert doch das Lenkrad nicht oder?

      Mfg David

      Bora V.:R6 4 Motion I Kompletter .:R32 Innenraum I KW V3 Gewinde I 8,5x18" I Xenon I Votex Front I Navi MFD I R8 Aludeckel usw.

      Der ganze Umbau auf www.r-bora.de
    • Hab ich mir auch gedacht...oder? nein es wurde immer nur die vorderen angeschaut.
      hab auch noch bemerkt bzw es kommt mir so vor, wenn ich abbremse, dass die bremsenwirkung nachgibt und zunimmt abwechselnd.

      Langsam zuck ich schon wegen dem Auto aus... X( das kann doch nicht sein. Alles andere ist in ordnung wie der Mechankier meinte, ausser die Dämpfer vom dreieckslenker würde er tauschen, da dieser noch den fehler verursachen könnte...

    • also bei Reifenunwucht an der HA merk man das ja auch. warun dann nicht bei der Bremse?
      Las es auch überprüfen sowie Bremszylinder auch,
      dann bist du auf der sicheren Seite. ;);)

      PS: Die Uhr schon umgestellt( ab heut ist es Sommerzeit.)

      Fühlst dich einsam und allein, sprüh dich mit Kontaktspray ein... ;)

    • ja hab schon alles mögliche prüfen lassen. mal sehn was passiert wenn die dreiecksdämpfer getauscht werden am mittwoch. nur ärgert es mich, dass es 240€ kostet(für beide seiten).

      aber kann schon sein, dass es an der umstellung der uhr liegen könnte... hehe :thumbsup:

    • die Sache mit der Scheibe an der HA (also wenn Du nen Schlag an der HA, was seltener vorkommt) kannst Du auch bei mäßiger Fahrt vorsichtig mit der Handbremse prüfen. Wenn dann der Handbremshebel vibriert weißt Du ja bescheid.

    • Also heute war es soweit, die Dreieckslenkerdämpfer wurden getauscht und das vibrieren ist deutlich besser geworden, jedoch nicht ganz weg. Der Mech meinte, dass wahrscheinlich die defekte Radnabe den Schlag auch auf die Bremsen weitergeleitet hat und , dass vielleicht diese deswegen das nur noch leichte vibrieren verursachen.
      Habe also veranlasst, die Bremsscheiben + Beläge nochmal tauschen lassen (wieder 289€ ;( ).

      Frage mich mittlerweile wieso ich das Auto nicht gleich verkauft habe, hat schon 200111km drauf. Hoffe, dass in nächster zeit nicht auch noch der Motor eingeht, weil dann lass ich mich wohl einliefern! :S