Achsmanschette auf der einen Seite lose - was tun?

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Achsmanschette auf der einen Seite lose - was tun?

      Hi,

      die rechte Achsmanschette sitzt nicht mehr richtig am dünneren Ende (Richtung Rad) und es spritz das Fett raus.

      Wurde schon mit einem Kabelbinder (von VW) befestigt - hat aber nicht gehalten!

      Gibt es da einen Austauschset von VW? Will da keine Schäden an der Antriebswelle oder so.

      KM-Stand 104.000km Bj 08/2002

      Gruß Philipp

    • wenn die manschette noch gut ist und noch nit zu viel fett weg ist würd ich mal ne ordentliche schelle nehmen und kein kabelbinder...
      ansonsten gibts die manschette normalerweise einzeln im set mit allem was man braucht (fett, schelle)

    • Moinsen,

      kabelbinder, welch dumme idee!!! :thumbdown:

      wie stonie schon schrieb, einfach ne neue schelle drauf. Aber nur wenn die Manschette heil ist und noch genug Fett drin ist.

      Dies kann im eingebauten zustand erfolgen, sprich die gelenkwelle muss nicht ausgebaut werden um die schelle zuersetzen!

      €dit: falls die manschetten nicht mehr so toll sind, würd ich sie gleich mit machen! Dafür muss dann aber die gelenkwelle raus!

      MfG Chris



      Facts:

      Golf VI GTI DSG
      H&R Tiefe Version Gewindefahrwerk
      Recaro Pole Position mit original Jackystoff
      Original BBS SRS 8,5 x 19 ET 48 Schüssel poliert, Stern hochglanzverdichtet

      SRS-Tec Kotflügel
      R-Rückleuchten


      Alltagswagen/Dienstwagen:
      Audi A4 BJ 2013 2.0 TDI Limo

    • Die Manschette sieht noch gut aus, aber sie sitzt wohl schon etwas länger lose - schätze mal ein Jahr.

      Gelenkwelle ausbauen ist dann wohl teuer - hört sich zumindest teuer an.

      Gruß Philipp

    • nich mehr als ne halbe std arbeit ist das...

      rad runter, dicke mutter in der narbe lösen, unten traggelenk rausmachen. Antriebswelle rausschlagen, antriebswelle hinten losmachenam getriebe, welle ist draußen ;)

      dann alte manschette aufschneiden , gelenk und alles von altem fett befreien, sprengring rausmachen, gelenkkopf abziehen, neue manschette auf die welle schieben, und alles wieder mit den neuen schellen und neuem fett zusammenbauen und sons einbau in umgekehrter reihenfolge :thumbup:


      echtes kinderspiel ist das! nur halt ne drecksarbeit wegen dem fett

    • Ich schau mal auf der Bühne am Montag, weil kaum Fett raus ist und die Manschette auf den ersten Blick i.O. aussah.

      Danke für eure Hilfe mal wieder...

      Gruß Philipp