Keilriehmen nach 90k oder später?

    • Golf 4 Diesel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Keilriehmen nach 90k oder später?

      hallo, ich hab den golf 4 tdi mit 90 ps. der keilriehmen und umlenkrollen werden alle 90.000 km gewechselt. die habe ich jetzt erreicht.

      im oktober werden ich den wagen verkaufen und bis dahin vielleicht noch so 5000 km fahren. er hat jetzt 220.000 runter und ist 10 jahre alt. wegen den restwert würde ich mir den teuren wechsel gerne sparen.

      was meint ihr? hat der keilriehmen so viel toleranz? ich bin in der schweiz unterwegs, wo man eh nicht schneller als 120 fahren darf und fahre hauptsächlich autobahn.

      schönen gruss, marcus

    • Zahnriehmenwechsel

      Hy also bei dem AHL wird alle 90.000 km der Zahnriehmen oder auch steuerriehmen gewechselt mit den umlenkrollen und sderspannrolle. wird das nicht gemacht reist er sehr gerne bei volllast meistens macht die spanrolle nicht mit und killt den riehmen wo ich bei vw noch gearbeitet habe haben wir einige motorschäden gehabt wo der reihmen nicht mal 90.000 gehalten hat weil er einfach zu alt war. also wenn du ihn nicht tauschen willst begibst du dich auf sehr dünnen eis einen motorschaden zu bekommen hast du denn keinen der dir den zahnriehmen machen kann die teile sind ja nicht teuer. grus Kfz-mechaniker/fluggerätemechaniker stefan

    • @ Stefan

      vielen Dank für deine Antwort. Da habe ich wohl da falsche Wort benutzt und ich meinte den Zahnriehmen sammt den Umlenkt und Spannrollen.

      Ich habe leider niemanden der mir das machen würde. Mein Schrauber macht bei mir nur Dinge wie Bremsen und Öl. Für den Keilriehmen braucht es wohl zu viel spezielles Werkzeug.

      Gruß, Marcus

    • Es ist immernoch der Zahnriemen Marcus :whistling:


      Naja ich sag mal so, ne große kunst ist das beim 1.9er nicht weder PD noch verteiler hochdruck..

      allerdings würde ich da nicht auf irgentwelche gut geneinten dienste von bekannten zurückgreifen. Läuft da was schief ist der motor platt ! Bei uns immer werkstatt kostet das mit Allem zipp un zapp also neuer riemen, spann und umlenkrollen, wasserpumpe, neuem wasser und sonstigem mist ca 350€ (freie werkstatt)

      Das spezialwerkzeug was du brauchst ist eigentlich nur eines, und zwar ein hebel um die spannrolle zu spannen. (es seie denn die motorbrücke zählt auch zu spezialwerkzeugen wovon ich mal ausgehe) Allerdings kann man diese auch improvisieren (so mach ich das zumindest wenn ich zu hause arbeite)


      wenn du über den 90.000 KM bist nimmt sich keiner etwas an von dem dann evtl vorhandenen motorschaden. Da zahlst dann alleine du. Also ich würds definitiv machen lassen. das ist einfach die falsche stelle um zu sparen !