GTI Federn, beim Golf 5 Sportline?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • GTI Federn, beim Golf 5 Sportline?

      Hallo,

      Ich habe eine frage, ich fahre einen Ver und möchte gerne die GTI Federn verbauen, klappt das oder muss ich dafür die GTI Stoßdämpfer verbauen?

      mfg
      Sascha


      www.the-white-night.de.tl
    • Hy!

      Du kannst beides wieder vergessen!

      1.Die Federn einbauen bringt nichts da der GTI vorne eine andere Achslast hat wie dein 1.6 Motor.Somit bekommst ein Keilfahrwerk was anders herum ist , also er steht vorne höher wie hinten.

      2. Dämpfer kannst auch vergessen da dies auch zum selben Effekt führt wie Punkt 1. . Zudem bekommst den GTI Dämpfer nicht verbaut da dieser im Durchmesser unten dicker ist und somit nicht in dein Radlagergehäuse passt.Somit müsstest auch das Radlagergehäuse wechseln was aber nicht bringt da dann zwar das Fahrwerk hast aber er so steht wie unter Punkt 1 beschrieben.

      Und außerdem ist der GTI auch nur 15mm tiefer wie die Serie.Also steht dein Sportline schon genauso hoch wie ein GTI.Einzigst ist das der GTI nen tacken straffer ist.

      Also kannst dire maximal andere Federn zb. von H&R und co. kaufen oder gleich ein neues Fahrwerk FÜR DEINEN MOTOR UND SOMIT ACHSLAST!

    • Wenn du schon das Sportline-Fahrwerk hast, hast du doch eine gute Voraussetzung. Frag mal den Alex nach den Eibach 45/35, das sollte sehr gut passen.

      Gruß

      meine VW-Historie: Golf 3 GT -> Bora Variant TDI -> Golf 5 United
    • Smokie1988 schrieb:

      Dankeschön,

      Muss ich mir wohl federn kaufen..wollte nur 30mm erstmal machen...
      Erwarte dir aber nicht zuviel von 30mm Federn!

      Dies bezieht sich auf ein Serien Fahrwerk aber da du ja schon einen Sportline hast der 15mm von Werk aus tiefer ist , dann kommt das 30mm Fahrwerk "nur" noch einmal 15mm runter.Also steht dein Golf wenn nun 30mm Federn rein machst nur 15mm tiefer wie jetzt!

      Also ist es Ratsam wie schon "BSG75" das Eibach 45/35 zu wählen denn damit kommst dann vorne 30mm und hinten 20mm tiefer wie als er jetzt ist.

      Oder kein Keilform nehmen sondern eines wo er insgesamt vorne und hinten ca.30mm runter kommt (also 45mm Fahrwerksfedern) im diesen falle da ja schon nen Sportline hast

      Denn ich denke für nur weitere 15mm tiefer zu kommen wie jetzt , lohnen sich einfach nicht der Aufwand und die Kosten.

      (OK ist Geschmacksache wie tief man runter möchte)
    • Lasst euch doch nicht immer von den Keilform-Angaben der Federn blenden. Man muß mal bedenken, das der 1.6 nicht grad schwer ist. Und um jetzt eine optisch gute Linie zu bekommen, ist es sehr ratsam bei leichten Motoren einen "Keilform"-Federnsatz zu nehmen. Sonst siehts hinten tiefer aus wie vorne und das ist ja wohl mal garantiert nicht gewollt, oder?

      meine VW-Historie: Golf 3 GT -> Bora Variant TDI -> Golf 5 United
    • Naja ich habe jetzt schon das problem, das er hinten tiefer ist als vorne, weil der kofferraumausbau soviel fiegt...

      Erstmal abwarten wie tief die Front wird danach kann ich ja mal schauen was für federn reinkommen, weil das Auto soll noch altagstauglich sein (oder doch nicht???)..hast aber eig recht, das sich 30er federn nicht lohnen...auffand ist ja nicht das problem, eher die kosten+eintragen+achsvermessen und wenn es dann immer noch net so gut aussieht noch mal alles neu...neee...erstmal warten...wie tief kann ich den gehn ohne die radkästen umzulegen?


      www.the-white-night.de.tl
    • Ich denke mal, das man vorne bis 50mm gehen kann, ohne was an den Kästen zu machen. Kommt natürlich auch auf die Bereifung an ;)

      Und wenn er jetzt schon durch den Soundausbau hinten tiefer hängt, solltest du auf jeden Fall was in Keilform nehmen, sonst gibt das nie ne gescheite Linie.

      Gruß

      meine VW-Historie: Golf 3 GT -> Bora Variant TDI -> Golf 5 United