Probleme beim Beschleunigen im ersten Gang (1.8T)

    • Golf 4 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Probleme beim Beschleunigen im ersten Gang (1.8T)

      Ich hab in der letzten Zeitz verstärkt das Problem, wenn ich im ersten Gang voll auf´s Gas trete (nicht aus dem Stand sondern während der Fahrt), der Motor erst kräftigt anzieht und dann bei knapp über 2000Upm fast schon "abbremst" und dann normal weiter hoch zieht... Mir kommt es so vor als würde das Ladedruckregelventil den Ladedruck nicht schnell genug runterregeln, sodass ich quasi nen kurzen Extrem Overboost hab. Kann das sein? Ist da was kaputt? Das nervt auf dauer... Grade beim normalen Anfahren an der Ampel, wenn der Wagen plötzlich nen Satz nach vorne macht und dann die Leistung zurück auf Standardleistung einbricht... Da kann man teilweise net vernünftig anfahren...

      Gruß

      André

    • also ich tippe auf jeden fall auf turbokreis oder wenn der überhaupt vorhanden ist beim 1.8 T den Luftmassenmesser

      allerdings klingt deine erklärung recht plausibel. Aber warum dann nur bei diesen 2000 U/min und warum nicht im Stand ? Wie viel KM hat der wagen denn gelaufen ?

    • Im Stand wird der Motor ja nicht belastet und baut daher auch kaum Ladedruck auf. Der Wagen zieht auch in allen anderen Gängen sauber hoch, ohne aussetzer oder sowas, wobei ich im zweiten Gang noch ein wenig das Gefühl hab dass er da während er hochdreht Leistungsschankungen hat, allerdings wirklich nur minimal...

      Gelaufen hat der Golf jetzt knapp 140.000km.

      Bei 2000Upm würde ich darauf tippen weil der Turbo erst ab da seinen Ladedruck bringt. In den höheren Gängen hat das Steuergerät mehr Zeit den Ladedruck zu regeln weil der Motor da nicht so schnell hochdrehen kann.

    • Mittlerweile tritt das Problem auch im zweiten Gang auf. Manchmal auch im 3. und 4. Gang noch... Allerdings ist mir Aufgefallen dass das nur dann passiert wenn ich normal anfahren will. Trete ich voll aufs Gas tritt das Problem nicht auf....

    • hey moment, der ladedruck ist doch im wesentlichen abhängig von der drehzahl :huh::!: der turbo baut doch im leerlauf bei 6000U/min auch vollen druck auf weil halt viel abgas gefördert wird, so ca genau so viel wie im 5. ganz bei 190kmh und 6000u /min

    • Da hast du was Grundlegendes Falsch verstanden ;) Ohne Belastung wird ein Motor nie den Ladedruck aufbauen wie während der Fahrt!

      Das jetzt hier zu erklären erspar ich mir aber. Dafür gibts Wikipedia & co...

    • Ist der Motor Serie ?

      Gruß

      Dirk

      Anfragen und Bestellungen bitte per Email an contact@xbm-tuning.com oder per Telefon : 02151-4868241
      Wir sind offizieller Prüfstützpunkt des TÜV Rheinland
      Wir sind offizieller Händler für :
      Akrapovic / ATS / Bilstein / EBC / KW / Pipercross / Sachs Performance Parts / OZ-Racing / Stoptech
      Wir sind KW-Automotive Performance Partner
      Wir sind KFZ-Technikmeister & Servicetechniker
      Angebote und Erfahrungsberichte
    • Müsste man sich mal ansehen.

      Aus dem Stehgreif heraus würde ich aufs N75 tippen.

      Gruß

      Dirk

      Anfragen und Bestellungen bitte per Email an contact@xbm-tuning.com oder per Telefon : 02151-4868241
      Wir sind offizieller Prüfstützpunkt des TÜV Rheinland
      Wir sind offizieller Händler für :
      Akrapovic / ATS / Bilstein / EBC / KW / Pipercross / Sachs Performance Parts / OZ-Racing / Stoptech
      Wir sind KW-Automotive Performance Partner
      Wir sind KFZ-Technikmeister & Servicetechniker
      Angebote und Erfahrungsberichte
    • Ich ma wieder ;)

      Hab jetzt den Stecker vom N75 abgezogen, sodass ich mit dem niedrigsten Ladedruck fahre.

      Das Problem habe ich immernoch. Es fühlt sich an als würde beim anfahren direkt nach dem einkuppeln und gasgeben die Drosselklappe weiter aufgehen wie man es mit dem Gaspedal grade vorgibt... Muss ich nun beim Gaspedal oder bei der Drosselklappe nach dem Fehler suchen? Wie kann man die Teile überprüfen?



      Problem tritt nun in allen Gängen. Je höher der Gang desto schwächer spürt man das.

    • Mach mal die Drosselklappe sauber, dann klemm die Batterie mal ne halbe Stunde ab, und lern die Drosselklappe neu an. Dann sollten auch alle Lernwerte weg sein.

      Wenn dann immer noch das Problem da ist, prüf mal die Dichtheit der Ladeluftstrecke.

      Mit VAG Com (falls vorhanden) kannst ja mal den Ladedruck usw. mitloggen