Neues Problem mit der Zentralverrieglung Beifahrertür

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Neues Problem mit der Zentralverrieglung Beifahrertür

      So habe jetzt beide Microschalter gewechselt Fahrer und Beifahrertür

      An der Fahrertür ist jetzt alles Ok (Türbeleuchtung brennt, Lichsignalton funktioniert und Innenraumbeleuchtung geht auch an)

      Nur an der Beifahrertür hab ich immer noch Probleme.

      1. die Türbeleuchtung auf der Beifahrertür funktioniert immer noch nicht wenn ich die Türe öffne. ;(

      2. wenn ich die Türen entriegele und und die Beifahrertür öffe geht zwar nicht mehr die Alarmanlage nach ca 30 sek an (was sie vor dem Microschalterwechsel immer getan hat) nun verrerigelt der Wagen aber nach ca. 30 sek die Türen (ist das normal). :(

      Der Wagen verriegelt aber nicht wenn ich das selbe auf der Fahrertüre mache (quasi entriegeln und öffnen und warten). Er verriegelt nur wenn ich die Türen geschlossen lasse.

      Bitte um evtl. Hilfe von Euch!!!

      Grüße Babapapa

    • falscher mikroschalter?

      Hallo,
      habe ähnliche Probleme mit der ZV. Nach dem wenigen was ich bis jetzt hier gelesen habe,
      komme ich zu dem Schluss, dass bei sowas wohl besser ein NEUES Schloss eingebaut werden sollte.
      Viel zu viel Arbeit das Ganze x-mal auseinander zu bauen... X/

      Bei Deinem Problem, denke ich liegt noch immer ein Fehler am Mikroschalter vor:

      • Falsch angeschlossen ( Kontakt verwechselt Schliesser/Öffner)
      • falscher Kontakt eingebaut (Schalter ist für Fahrerseite).
      • der Schalter klemmt (ist verkeilt / Schmiermittel dran).

      Deine ZV-Steuerung "denkt", die Tür ist zu, obwohl sie offen ist.
      Wenn Du per Funk öffnest, und alle Türen geschlossen bleiben, schliesst die ZV wieder zu. Das ist normal und so gewollt.
      Hoffe ich konnte helfen.
    • RE: falscher mikroschalter?

      peter_silie schrieb:

      Hallo jetzt hab ich da aber mal ne Frage.
      • falscher Kontakt eingebaut (Schalter ist für Fahrerseite).
      Wie ist das gemeint in an dem dem Schloß auf der Beifahrerseite ist doch ebenfalls ein Mikroschalter verbaut.

      Zum Thema direkt ein neues Schloß zu verbauen (das ist eine Lösung) aber warum 115 Euro ohne Einbau hinlegen wenn man für 2,24 Euro und etwas fumellei einen neuen Schalter verbauen kann. Ich hab kein Geld zu verschenken 8|. Du etwa?

      Auf der Fahrerseite hatts ja funktioniert, dann werde ich mir nochmal die Beifahrerseite zu Kontrolle vornehmen müssen (hab ja langsam Rutine im zerlegen der Tür ;) ).

      Gruß René

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Babapapa ()

    • Hallo,
      ja ich habe auch noch mal nachgedacht. Ich hatte etwas aus der Hüfte geschossen, die Überlegung war folgende:

      Die Schlösser sind symmetrisch aufgebaut, nur spiegelverkehrt. Evtl. auch der Mikroschalter. Dann gibt es zwei verschiedene (links und rechts). ABER: die elektrische Funktion sollte die Selbe sein, er könnte höchstens nicht richtig hineinpassen. Alles unter der Vorraussetzung der Schalter wäre nicht auch symmetrisch, dann wird es wohl der Gleiche sein und die Überlegung ist hinfällig. Vergiss das mal einen Moment.

      Wie hast Du es denn gemacht? Zwei Mikroschalter irgentwo besort und selbst angelötet? Hat der Schalter drei Anschlüsse?
      Dann wäre es wirklich so, das die Kontakte vertauscht sind (Öffner/Schliesser). Die geschilderten Symptome lassen darauf schließen.

      Warum ich ein Neues einbauen werde? Ich habe das Schloss schon in der Hand gehabt und gesehen wie es tickt.
      Wenn das erstmal acht oder zehn Jahre alt ist und tausende Male geklickt hat ist es irgend wann hin.
      Heute den Mikroschalter geflickt und morgen ist der Servo im Eimer. Wetten?

      Habe auf dem Schrottplatz mal danach gefragt: Freundlich führte mich der Schrauber zu einem Bora und wollte es noch vorführen... 8| ging auch nicht mehr.

      Nee, nee viel zu viel Fummellei um das dauernd machen zu wollen. Echt.
      Bei mir kommt ein neues rein und gut is's. Gibt bei 1-2-3 für 76€+Porto

      Aber schreib doch nochmal, vielleicht kriegen wir's ja noch raus.

    • Problem gelöst !!!

      Hallo an alle habe das Problem gelöst indem ich das Schloss nochmals demontiert habe und den Microschalter um 180 Grad gedreht neu verbaut habe (ist ja auch logisch da das Schloß spiegelverkerht aufgebaut ist)

      Also an alle die diese arbeit noch vor sich haben.

      Den Schalter von Conrad (MBF5A) auf der Fahrerseite mit der weißen Beschliftung nach UNTEN montieren und auf der Beifahrerseite mit der Beschriftung nach OBEN.

      Den Schalter kann man zusätzlich zum Sekundenkleber noch mit einer Schraube fixieren.

      Viel Spaß und Glück beim einbau.

      MFG

      René