Fahrbericht+Video R32 HGP Bi-Turbo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Fahrbericht+Video R32 HGP Bi-Turbo

      Dürfte Einige von euch interessieren;)



      515 PS, über 320 km/h schnell und in 3,6 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen. Dies sind Fahreigenschaften die nicht viele Autos schaffen. Ein Ferrari F430, ein Porsche 997 Turbo oder Nissans neue Wunderwaffe Namens GT-R müssen bei diesen Daten das Handtuch werfen. Aber es gibt auch einige Autos, die mit diesen Werten keine Probleme haben. Ein VW Golf 4 zum Beispiel. Ein Golf?

      Hamburg: Dockland 11 Uhr.

      Ich sitze auf der Bank und genieße die ersten Sonnenstrahlen des Jahres, bis ein lauter Knall die Stille durchbricht und keine zwei Sekunden später John Wagner vom Autohaus Harmstorf mit dem Golf um die Ecke biegt.

      Wer jetzt kein Kenner ist, wird schnell den Fehler machen und das Auto als einen Golf 4 mit „Assi Tüte“ abstempeln. Einige werden ihn vielleicht noch als R32 enttarnen, aber hätte mir vorher jemand gesagt das dort 515 PS unter der Haube schlummern, hätte ich wahrscheinlich nur gegrinst und ein „Träum weiter“ von mir gegeben.



      Doch schauen wir uns den Renner erst einmal in Ruhe an. Von Außen immer noch ein R32 verraten weder Scheinwerfer, Schürzen oder Endrohre, dass in diesem Golf 515 PS schlummern.
      Die Liebe steckt hier im Detail. Nur ein dezenter Turbo Schriftzug , eine riesige Bremse aus dem Hause Porsche und das KW Gewindefahrwerk deuten an, dass dieser R32 anders ist.

      Selbst das Interieur ist noch im Serienzustand. Den Leder/Alcantara Schalensitzen aus dem Hause König mit eingestickten .:R Logos sieht man seine 100.000 km nicht an. Der Schaltknauf ist original und selbst das Radio-Navigationssystem ist vom Werk. Mehr Zurückhaltung geht nicht.

      Tja, wäre da nur nicht der Tacho. Wer meint die 300 km/h Skala im Golf 5 GTI ist übertrieben, der sollte unbedingt mal in diesem R32 Platz nehmen.
      Der Tacho weist den Fahrer nicht nur mit dem HGP Bi-Turbo Logo, sondern auch mit einer 360 km/h Anzeige auf die enorme Power des Autos hin. Der große Unterschied zum GTI: Dem R32 HGP Bi-Turbo geht nicht 70km/h vor Skalenende die Puste aus.



      Öffnet man aber die Haube, so ist Schluss mit dem Versteckspiel.
      Der Motorblock stammt zwar noch immer von VW, aber das ist dann auch alles. Statt wie sonst das .:R Logo, sticht einem hier sofort der riesige HGP Bi-Turbo Schriftzug und die armdicken, blauen Samcoschläuche der Ladeluftverrohrung ins Auge. Wie es sich bei so viel Leistung gehört, ist auch das Rohr der Frischluftansaugung, welches für die Luftzufuhr der beiden Turbolader zuständig ist, eine Nummer größer.

      Keine Frage, mit diesem Motorraum geht man nicht nur bei Treffen und Messen auf Pokalejagt, sondern lässt an der Ampel fast alles stehen, was sich an einem Golf mit dezenten Turbo Schriftzug messen will.

      Nach einer kurzen Einweisung nehme ich endlich auf dem Fahrersitz Platz. Viel gibt es laut John Wagner nicht zu beachten. „Das Auto fährt sich wie jedes andere auch, nur halt mit etwas mehr Dampf“. Diese Worte machen Lust auf mehr.



      Während ich die von HGP verbaute Sachs Rennkupplung trete um den Motor zu starten, schießt mir sofort der Gedanke in den Kopf, dass eine Frau mit dieser Kupplung wohl ziemliche Probleme haben wird.
      Ich bin schon viele Autos gefahren, aber selbst die Kupplung eines Porsche Carrera GT lässt sich leichter treten als diese hier.

      Während ich den Golf auf den ersten Metern mit viel Respekt und zunächst langsam bewege, ist von der Power noch nicht viel zu spüren.
      Bis 3500 Umdrehungen verhält sich dieser „Übergolf“ wie ein ganz normaler R32. Was so nicht nur den Benzinverbraucht stark senkt sondern das Auto dadurch besonders in der Stadt perfekt Alltagstauglich macht. Man könnte zwar sagen, bis Tempo 50 fährt dieses Auto quasi nur mit Standgas, aber selbst wenn bei 3500 Umdrehungen und die beiden Turbolader zu Arbeiten beginnen, wird das Auto nicht hektisch. Im Gegentei:l von einem Turboloch ist nichts zu spüren. Solange man das Auto also mit Köpfchen bewegt, ist es ein Auto, was sich überraschend zahm und unspektakulär fährt.

      Nach kurzer Zeit habe ich die Landstraße erreicht. Schneller als gedacht habe ich mich an das Auto gewöhnt und merke, wie der Golf nach mehr Drehzahl bettelt. Das kann er haben! Ein wenig mehr Gas, schneller geschaltet und etwas später gebremst - Sofort zeigt der R32 HGP Bi-Turbo sein wahres Gesicht. Der eben noch so harmlos fahrbare Golf verwandelt sich binnen Sekunden zum Rennwagen mit einer Straßenzulassung.



      Der Golf fährt sich auf kurvigen Straßen unglaublich agil und reagiert zwischen 3500 und 7000 Umdrehungen so brutal aufs Gas und Lenkbefehle, dass man das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommt. Kleine Unebenheiten und Bodenwellen reicht das KW Gewindefahrwerk dabei hart über die Schalensitze an die Insassen weiter und macht Eines schnell klar: Motorleistung und Fahrwerksabstimmung verlangen zumindest bei schneller Fahrt auf einer Rennstrecke oder der kurvigen Landstraßen nach einer erfahrenen und stets konzentrierten Hand.

      Die Möglichkeit, die ersten drei Gänge komplett auszudrehen, hat sich in der ganzen Zeit leider nicht ergeben. Dank der maximal 1,35 Bar Ladedruck und 720 Newton Meter Drehmoment fällt auf der leeren Landstraße die 200km/h Marke schneller, als bei den meisten Autos die 100 km/h Marke.



      Die Klangkulisse, die der R32 dabei produziert, lässt sich nur als spektakulär beschreiben.
      Ein Schnurren beim Beschleunigen, Turbofauchen, sekundenlanges Brabbeln bei Drehzahlabfall und als Sahnehäubchen wird jeder Gangwechsel von einem lauten Knall (Vergleichbar mit dem eines Schusses) begleitet.
      Dieser Mix variiert im Auf und Ab von Drehzahl und Geschwindigkeit zu einem Klangerlebnis, das seines Gleichen sucht. Ich habe mir lange Gedanken gemacht, wie man diesen Sound beschreiben kann. Es ist nicht möglich. Man muss es einfach erleben.
      Für mich ist dieser Sound jedenfalls mit weitem Abstand der Beste, den ich je in dieser Fahrzeugklasse erlebt und gehört habe.

      Bleibt eigentlich nur noch die Frage nach der Standfestigkeit. Wer seinen R32 bei der Firma HGP zum Umbau gibt und bereit ist, über 35.000€ auf den Tisch zu legen, der braucht sich um die Haltbarkeit keine Sorgen zu machen. Die Jungs von HGP geben auf Ihre Arbeit und die Haltbarkeit des Umbaus nicht nur ein Jahr Garantie, sondern auch der Kilometerstand dieses Fahrzeug mit über 100.000km beweist, wie zuverlässig und haltbar dieser Umbau ist. Natürlich ist die regelmäßige Wartung und Pflege dabei Voraussetzung.



      Fazit:

      Einen Golf mit 515 PS zu fahren habe ich mir ganz anders vorgestellt. Unfahrbar und höchstens zum Geradeausfahren auf der ¼ Meile zu gebrauchen. Ich wurde schnell eines besseren belehrt.

      Verrückt und einzigartig bleibt dieses Auto zwar immer noch, aber die Firma HGP hat dieses Auto so perfekt abgestimmt, dass der R32 unter einer erfahrenen Hand einen so unfassbaren Spaß macht, dass er eigentlich mehr auf die Nürburgring Nordschleife als auf ein ¼ Meile Event gehört.

      Natürlich ist der R32 mit seinem Allradantrieb und der ausgereiften VW Technik für so eine extreme Leistungssteigerung wie diese ein perfektes Auto. Aber um ein Auto auf dauer halt- und fahrbar zumachen, gehört mehr dazu als nur einen Turbo auf den Motor zu packen und das Maximum an Leistung rauszuholen.

      Die Mischung aus der uneingeschränkten Alltagstauglichkeit, dem großen Platzangebot, den unglaublichen Fahreigenschaften sowie das Understatement machen dieses Auto einfach zum perfekten Auto für junggebliebene Leute.

      Diese sollten zwar das nötige Kleingeld mitbringen, aber der Golf ist eine echte Alternative, wenn man keine Lust hat, einen auffallenden Porsche, Maserati oder Ferrari zu fahren. Denn auch wenn das Auto in der Anschaffung recht günstig erscheint. Im Unterhalt wird er bei vielen schnell sauer Aufstoßen. Die Jährlich anfallenden Versicherungs- sowie Service Kosten liegen dann ganz schnell nicht mehr auf Golf 4 Niveau.

      Vielleicht ist der hohe Unterhalt aber auch gut so, denn dieses Auto ist nur etwas für sehr verantwortungsbewusste Fahrer, die wissen was sie tun. Die dürften kaum häufiger durch die Gegend fahren, als die seltenen Golf 4 R32 HGP Bi-Turbo Modelle selbst. Denn so zahm, wie der Golf sich im unteren Drehzahlbereich fährt - setzen die Turbolader ein, verzeiht einem das Auto keine Fehler mehr.



      [b]VIDEO:


      R32 HGP Bi-Turbo Video

      Text: Tim Stolzenburg (timstolzenburg.de )
      Bilder: Tim Stolzenburg
      Video: Sebastian M. / Hard2Catch ( hard2catch.net )


      Weitere Fotos








      [/b]

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von -Sonny- ()

    • Super Bericht, Supergeiles Video und ein wahnsinnig toller Wagen - ich bin doch schon ein wenig neidisch auf dich. Ich würde aber wahrscheinlich auch aus einem "normalen" R32 mit einer deutlichen Beule in der Hose aussteigen :D

    • Den will wohl keiner so recht kaufen, was??? :D

      Oder wieso machst sonst so ne Verkaufsanzeige(nicht dass es dafür auch einen eigenen Bereich geben würde)?

      Außerdem gibts die R32 Biturbo ja doch noch einige Male, auch mit mehr Dampf als der, is also ned das Non-Plus Ultra 8)

      Edit: Den Motorraum hättet ihr ja auch noch putzen können, da liegt ja noch das Streusalz vorne drauf... :whistling:

    • geile karre. aber ob das getriebe die belastung ständig aushalten kann? unter volllast meine ich.
      wenn man sich z.b. mal ein paar videos ansieht vom 1/4 meilen rennen, dann hört man es dort öfters krachen im getriebe oder gibts da verstärkte ausführungen?
      das wäre der einzige punkt wo ich mir gedanken drum machen würde bei solch einer karre.
      mit dme nötigen kleingeld würde ich mir den sofort kaufen und dann kann man auch mal einen audi damit liegen lassen :p

      Die BORA Page
      klick mich

      Ihr braucht Teilenummern? Dann schreibt mir per E-Mail.
      E-Mail