Keine KBA Nummer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Keine KBA Nummer

      Hallo,

      mein Kumpel hat für seinen BMW Z4 mal wieder "günstig" Felgen aus der Bucht geschossen.Sind M6 nachbau Felgen.Nun hat er das Problem weil er sich den Text nicht durgelesen hat,das es dazu kein Gutachten gibt.
      Soweit so gut...wäre ja nicht all zu schlimm.Jetzt steht aber in den Felgen keine KBA Nummer.Hat er überhaupt die Chance die irgendwie eingetragen zu bekommen?Sind die Felgen dann überhaupt sicher?weil wegen geprüft?

    • BSG75 schrieb:

      Ohne Gutachten und KBA geht meines Wissens nach garnichts. Das Minimum sind KBA und Festigkeitsnachweis für ne Einzelabnahme.

      So siehts aus und da hat dein Kumpel wahrscheinlich das Geld in den Sand gesetzt, sprich wird am Ende mehr bezahlen als hätte er sich gleich Felgen mit einem Gutachten geholt (die dementsprechend natürlich teurer sind, dafür aber auch Ihren Zweck erfüllen).
    • also ich würde mal zum tüv fahren aber ob die sich da zu was verleiten lassen ist fraglich ... hab mal gehört, dass man auch eine festigkeitsprüfung selbst machen lassen kann, aber eine felge ist dann im eimer! aber das sind spezialfälle! zum glück muss man sich normal nicht mit solchen problemen beaschäftigen. zur not verkauf sie wieder auf dem gleichen weg und schreib dazu, dass sich die leute vorab informieren sollen.

      übrigens gibt es noch eine möglichkeit , je nach größe und design ( kenn mich da bei bmw nicht besonders aus) kann er sie ja mit etwas mut einfach fahren und wenn sie orginal aussehen wird es vielleicht keiner merken(bitte schlagt mich nicht für diese aussage, ich weiß, dass es nicht gerade hilfreich ist, wenn es mal knallt oder sonstwas passiert.)

    • sfini schrieb:

      übrigens gibt es noch eine möglichkeit , je nach größe und design ( kenn mich da bei bmw nicht besonders aus) kann er sie ja mit etwas mut einfach fahren und wenn sie orginal aussehen wird es vielleicht keiner merken(bitte schlagt mich nicht für diese aussage, ich weiß, dass es nicht gerade hilfreich ist, wenn es mal knallt oder sonstwas passiert.)

      Dann bitte auch nicht so etwas vorschlagen, da der User dann ohne Betriebserlaubnis und dementsprechend ohne Versicherungsschutz unterwegs ist und ich nicht in seiner Haut stecken möchte, wenn er durch einen Radbruch die Kontrolle über den Wagen verliert und dabei einen Unfall mit Todesfolge produziert.
    • Das Thema kann man unter dem Punkt: Ordentlicher Fehlkauf verbuchen. Mit den Felgen ist legal nichts zu machen. Tja, wer billig kauft, kauft zweimal ;)

      meine VW-Historie: Golf 3 GT -> Bora Variant TDI -> Golf 5 United
    • AlexFFM schrieb:


      sfini schrieb:

      übrigens gibt es noch eine möglichkeit , je nach größe und design ( kenn mich da bei bmw nicht besonders aus) kann er sie ja mit etwas mut einfach fahren und wenn sie orginal aussehen wird es vielleicht keiner merken(bitte schlagt mich nicht für diese aussage, ich weiß, dass es nicht gerade hilfreich ist, wenn es mal knallt oder sonstwas passiert.)

      Dann bitte auch nicht so etwas vorschlagen, da der User dann ohne Betriebserlaubnis und dementsprechend ohne Versicherungsschutz unterwegs ist und ich nicht in seiner Haut stecken möchte, wenn er durch einen Radbruch die Kontrolle über den Wagen verliert und dabei einen Unfall mit Todesfolge produziert.
      Natürlich hast du recht, aber es muss ja jeder selbst wissen was er macht! Und wenn einer meint das Risiko eigehen zu können ... naja wie er meint. Aber mir war fast klar, dass ich dafür gesteinigt werde wenn ich das schreib, deshalb hab ich ja gleich geschrieben, dass ich über die Folgen bescheid weiß! Ich bin halt der meinung, dass wenn die Felgen vernünftige qualität hat und von einem nachvollziehbaren hersteller ist die gefahr noch einzuschätzen ist im gegensatz zu vielen andern umbauten ist das dann noch nachzuvollziehen. Gibt andere die bauen sich billige bremsen von der bekanntenm auktionsplattform ein und keiner sagt was!

      Wie gesagt bie besste Möglichkeit ist es die Felgen wieder zu verscherbeln oder halt nur zu Showzwecken auf Privatgeländen zu gebrauchen, wenn es das Auto wert ist.

      übrigens wird der user nicht betroffen sein , da er nur um namen eines freundes frägt. ;)
    • sfini schrieb:

      Ich bin halt der Meinung, dass wenn die Felgen vernünftige qualität hat und von einem nachvollziehbaren hersteller ist die gefahr noch einzuschätzen ist im gegensatz zu vielen andern umbauten ist das dann noch nachzuvollziehen.

      Und du meinst das sind die Felgen, also von vernünftiger Qualität und von einem nachvollziehbaren Hersteller? Denn schau mal was sogar einem User hier im Forum mit MAM Felgen passiert ist und das ohne Fremdeinwirkung:




      Und jetzt überleg dir mal wie das bei irgendwelchen No-Name Felgen aus Ebay ohne KBA Nummer und irgendwelche Gutachten aussieht (also noch nicht einmal ein Festigkeitsgutachten), ich möchte nicht wissen was mit so einer Felge erst passieren kann :huh:
    • Ja ist ja gut es tut mir leid, dass ich sowas geschrieben habe!
      Nur am Rande MAM Felgen bzw. Keskin haben in meinen Augen nicht gerade die beste Qualtität, aber dafür werd ich jetzt wahrscheinlich auch wieder geschlagen, weil die ja viele fahren. Für mich sind die Felgenhersteller , die auch Erstausrüstung vornehmen qualtitativ meistens sehr gut, egal ob BBS oder Ronal, die taugen was .

    • sfini schrieb:

      Ja ist ja gut es tut mir leid, dass ich sowas geschrieben habe!
      Nur am Rande MAM Felgen bzw. Keskin haben in meinen Augen nicht gerade die beste Qualtität, aber dafür werd ich jetzt wahrscheinlich auch wieder geschlagen, weil die ja viele fahren. Für mich sind die Felgenhersteller , die auch Erstausrüstung vornehmen qualtitativ meistens sehr gut, egal ob BBS oder Ronal, die taugen was .

      Hier steinigt dich niemand, sondern ich hinterfrage nur deine Aussagen, das ist alles ;)

      Erst redest du nämlich von den Nachbauten, jetzt von Herstellern wie BBS, Ronal etc. und BBS, Ronal etc. bieten halt keine Felgen ohne KBA Nummer und ohne TÜV-Teilegutachten an. Das man die Felgen empfehlen kann ist daher klar, nicht aber irgendwelche Billignachbauten aus Ebay :)
    • Ja vielleicht ist das falsch rüber gekommen... ich empfehle die Felgen nicht zu fahren. Nur dass der Freund des Themenstarters das nicht als Anlass nimmt sie zu fahren.

      Offtopic(für Freunde äterer Fahrzeuge):
      Übrigens nur mal so nebenbei, nicht jede Felge hat eine KBA-Nr. ältere Felgen selbst von namhaften Herstellern hatten das früher soweit ich weiß nicht, aber das ist ja nicht das Thema, da es sich um einen BMW Z4 bzw M6 handelt und somit ein neueres Fahrzeug.