HILFE - Sicherung 12 brennt immer durch!!!

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • HILFE - Sicherung 12 brennt immer durch!!!

      Hallo,
      ich hoffe hier kann mir mal wieder jemand weiterhelfen...
      Also ich wollte heute eigentlich nur mal eben den Fehlerspeicher auslesen und das klappte nicht.
      Nach längerem Hin und Her habe ich dann herausgefunden, dass die Stromversorgung am OBD Stecker fehlt (Pin 16). Die LED am Interface funktionierte nämlich nicht und das sollte sie wohl sobald die Steckverbindung zum Auto hergestellt ist.
      Dann habe ich herausgefunden, dass OBD beim Golf 4 über Sicherung Nr. 12 läuft.
      Ich habe mir gedacht es kann ja mal passieren, dass eine Sicherung hops geht (hatte ich in anderen Fällen ja auch schon) und habe einfach eine neue (7,5 A) Sicherung eingesteckt. Diese ist sofort durchgebrannt X/
      Was hängt da denn noch alles mit dran?
      Ich schätze dass es ein Kurzschluss geben muss - aber wie finde ich den?

      Bitte helft mir!!!
      Danke.

    • Hi,

      Sicherung 12:
      - Spannungsversorgung Eigendiagnose
      - Telefon
      - Leseleuchte
      - Innenraumüberwachung

      Gruß Thomas

      Respektiere den Wagen, dann wird dich auch der Fahrer respektieren!
    • @nightmare: Sorry wenn ich mich da missverständlich ausgedrückt habe, also die Sicherung fliegt natürlich ohne angestecktem Diagnoseadapter!
      Einen Fehler im Diagnoseadapter schließe ich somit also schon einmal grundsätzlich aus.

      @thomson:
      Also dass die Spannungsversorgung der Eigendiagnose hinter dieser Sicherung hängt ist mir nun schmerzlich klar ;)
      Das Telefon kann ich ausschließen, denn mein Golf hat sowas nicht (zumindest bin ich mir da relativ sicher). Also ich habe keine Freisprecheinrichtung oder Telefonvorbereitung - zumindest gibt es bei mir im Auto kein Steuergerät für ein Telefon und ein Kabel zwischen der Antenne und einem möglichen Steuergerät gibt es auch nicht, das Kabel von der Triplex läuft ins Leere.
      Leeseleuchten habe ich, aber komischerweise funktionieren die allesamt ?( Sofern jetzt die beiden in der Deckenleuchte vorne gemeint sind, die anderen Innenleuchten und die Spiegelbeleuchtung der Sonnenblenden müsste ich ggf. noch einmal testen.
      Was genau hängt denn von der Innenraumüberwachung da alles mit dran? Hat das etwas mit den Ultraschallsensoren in der hinteren Decke zu tun? Die Innnenraumüberwachung hat zuletzt nicht immer zuverlässig gearbeitet, manchmal hatte ich das Gefühl die tut es gar nicht und dann plötzlich tat sie es doch wieder :S

      Ich versuche jetzt einfach einmal kurz zu beschreiben was ich bis jetzt gemacht habe:
      1. Versucht neue 7,5 A Sicherung (braun) auf Steckplatz 12 zu stecken -> kurzer Lichtblitz und durch das Ding X/
      2. Spannung an Sicherungssteckplatz 12 über die beiden Kontakte gemessen -> Batteriespannung ~12,6V hat angelegen.
      3. Beide Kontakte von Nr. 12 einzeln gegen Karosseriemasse gemessen -> der linke erbrachte Batteriespannung, der rechte 0V.
      4. Beide Kontakte von Nr. 12 einzeln gegen Batterieplus (Kl. 30) gemessen -> der linke erbrachte 0V, der rechte Batteriespannung als Differenz

      Habe ich damit bereits einen Leitungskurzschluss ausgeschlossen? Ich bin kein Experte und hoffe hier gibt es vielleicht den ein oder anderen Elektroniker unter euch der mir das bestätigen kann, oder mir Ratschläge für eine aussagekräftige Messung geben kann.

      5. Wollte ich den Strom über den Steckplatz Nr. 12 messen (mein Messgerät wird in diesem Fall ja in Reihe in den betroffenen Stromkreis geschaltet), mein Multimeter bietet aber nur eine abgesicherte Messung bis 2A an - da jedoch bereits die 7,5 A Sicherung geflogen ist, habe ich mich für die ungesicherte 20A Messung im höchsten Messbereich entschieden. Also ich habe nur ganz kurz messen können, denn der Strom schwankte so zwischen 10,65 A bis zu 19,86 A und das war mir dann eindeutig zu heiß - ich wollte nicht noch mein Messgerät abrauchen.

      Aktuell -> Fehler lokalisiert:
      Also, ich habe den Fehler gefunden - es war gestern Abend ein kleiner Denkfehler meinerseits in der gedanklichen Auswertung meiner Messungen... Selbstverständlich hatte ich den Kurzschluss mit meinen Ergebnissen bereits dokumentiert ^^
      Heute habe ich mich dann an die Eingrenzung und Suche des Fehlers gemacht, Spannungsversorgung Eigendiagnose und Telefon (da keins vorhanden) habe ich von vorn herein ausgeschlossen.
      Die Leseleuchten vorne funktionierten bei mir komischerweise beide problemlos. Spiegelbeleuchtung vorne links und rechts ebenfalls. Allerdings bin ich dann beim Prüfen der Innenbeleuchtung darauf gestoßen, dass zwar vorne alles funktioniert, aber die hinteren beiden eben nicht. Da die ja auch mit der Innenraumüberwachung kombiniert sind, habe ich diese kurzerhand ausgebaut und beim Ultraschallsender konnte ich dann relativ schnell einen Bruch im Stecker an seinen Lötstellen erkennen X( Irgendwie hat sich da eine Lötstelle gelöst und das Füßchen mit Plus (über Sicherung 12) kam an das naheliegende Füßchen mit Minus... Echt klasse Geschichte und ich sehe mich bei diesem filigranen Teil auch nicht in der Lage dies zu reparieren. Nun ist wohl ein neuer Ultraschallsender erforderlich, kostet ja sicher auch nicht viel *haha*
      Naja, defekten Sender ausgebaut und neue Sicherung eingesetzt - passt :thumbsup:
      Im Anschluss funktionierte dann auch die Diagnose mit dem selbstverständlichen Fehler "Unterbrechung Innenraumüberwachung blablabla"...
      Nun muss ich mal sehen welche Kleinigkeit mich dieser Sender kostet, trotzdem bin ich froh, dass ich mir keine Sorgen mehr um ein brennendes Auto machen muss 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von alphagolf ()

    • Ein Kabel führt von Sicherung 12 zum Diagnosestecker und somit ins leere wenn kein Interface angeschlossen ist.

      Ein weiteres Kabel führt zu den hinteren Leseleuchten wenn dort Sensoren der IRÜ vorhanden sind. Wenn du IRÜ hast dann steck die Leseleuchten hinten mal ab und mess bei gezogener Sicherung an dem Stecker Pin 3 der Leseleuchte hinten links ob nen Dürchgang zur Karosseriemasse besteht.

      Das selbe mit Pin 16 der Diagnosebuchse.

      Kannst du kein Durchgang zu Masse feststellen dann hast du soweit schonmal keinen Kurzschluss. Nachdem du dann mal probierst ob die Sicherung bei abgesteckten Leseleuchten heil blibt schaun wir mal weiter.

      Gruß nightmare

    • nightmare schrieb:

      Ein Kabel führt von Sicherung 12 zum Diagnosestecker und somit ins leere wenn kein Interface angeschlossen ist.

      Ein weiteres Kabel führt zu den hinteren Leseleuchten wenn dort Sensoren der IRÜ vorhanden sind. Wenn du IRÜ hast dann steck die Leseleuchten hinten mal ab und mess bei gezogener Sicherung an dem Stecker Pin 3 der Leseleuchte hinten links ob nen Dürchgang zur Karosseriemasse besteht.

      Das selbe mit Pin 16 der Diagnosebuchse.

      Kannst du kein Durchgang zu Masse feststellen dann hast du soweit schonmal keinen Kurzschluss. Nachdem du dann mal probierst ob die Sicherung bei abgesteckten Leseleuchten heil blibt schaun wir mal weiter.
      Vielen Dank für deine ausführliche Antwort, allerdings hatte ich die Fehlerursache bereits selbst entdeckt - siehe mein EDIT in meinem Beitrag direkt über deiner Antwort...
      Trotzdem ging deine Vermutung in die absolut richtige Richtung :thumbup:
      Nun ja, also muss ich nun den Sender der IRÜ ersetzen. Ich habe mich bereits informiert und das Teil kostet runde 140 EUR.
      Also derzeit ist das defekte Bauteil ausgebaut und die Sicherung hält - siehe oben.

      Hätte mich dieser Beitrag nur gleich schon als erstes ereilt, dann hätte ich mir einige Stunden aufregender Suche nach dem Kurzschluss sicher sparen können :whistling: