Bremsscheibenwechsel Vorderachse 1.4

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Bremsscheibenwechsel Vorderachse 1.4

      Hallo,

      ich müsste demnächst mal die Bremse vorn unseres Golf 4 1.4 machen.
      Also der mit der 256mm-Bremse.

      Habe dazu mal bei at-rs.de geschaut, dort bestelle ich sonst immer.

      Alternativ fand ich dieses Angebot:
      cgi.ebay.de/Brembo-Bremsscheib…65%3A12|39%3A1|240%3A1318
      ...ist das seriös?
      Bei at-rs kostet diese Kombination ~140 EUR.

      Brauche ich beim Golf noch sonstige Teile, außer den Scheiben und den Belägen?
      Nicht, dass ich das zerlege und dann braucht man noch irgendwas, was am Besten gleich mit getauscht werden sollte.

      Danke für die Tipps!
      Tom

      www.mx-3-tom.de

      KEEP IT WILD.
    • also ich würde drauf pfeifen ob da normale scheiben von bosch oder welche von brembo drauf sind. Ate ist top hersteller, brembo natürlich auch, aber ob das sinnvoll ist lass ich dahin gestellt. Seriös scheints ja zu sein aber ich würds lieber vor ort kaufen da haste keinen theater wenns die falschen sachen sind oder so.

      Deine entscheidung. schlecht sind die sachenbestimmt nicht ausm ebay (wenns originale sind) und der kurs ist auch gut, aber trotzdem würd ich sowas einfach nich bei ebay bestellen.

      Wenn dem postmann der karton runterfällt haben die scheiben nen schlag, du siehses nicht.. da du selber einbauen willst bist du in der beweispflicht.

      Sonst brauchste nix, nur scheiben und klötze. Und locktide für die schrauben des bremssattels. Und wie üblich alles sauber schleifen und Auflageflächen mit keramik paste oder sowas in der art einschmieren.

    • Hmmm...da hast du auch wieder recht.

      Habe nun hier bei uns im Ort nochmal nachgefragt.

      Habe zwei Angebote:
      Angebot 1
      ATE-Scheiben für 94 EUR
      ATE-Beläge für 60 EUR
      --> 154 EUR kompett

      Angebot 2
      Zimmermann-Scheiben
      Ferodo-Beläge
      --> 121 EUR kompett

      Ich finde das zweite Angebot echt gut. Was meint ihr?
      Evtl. bekomme ich bei der zweiten Firma sogar noch paar Prozente über ne Firma. ;)

      www.mx-3-tom.de

      KEEP IT WILD.
    • ...so, habe gerade die Teile geholt. Hatte vorhin Zeit dafür.

      Sind nun Zimmermann-Scheiben und Ferodo-Beläge für 120,99 EUR insg.
      Finde den Preis sehr gut. :)

      Anbei ein paar Bilder.
      Bei den Belägen wundert mich nur, dass da "Oktavia 1.6, 1.8, 1.9" steht. Aber anscheinend hat der Oktavia auch die kleine Bremse. Auf jeden Fall passen die Beläge auf die Scheiben.


      So, nun zum Einbau: Wie meint ihr das mit der Keramikpaste? Habe das bei meinem Mazda noch nie gemacht. :(
      Habe die Scheiben immer einfach draufgebaut. ;) Und vorher noch wieder den Schwimmsattel richtig gangbar gemacht.

      www.mx-3-tom.de

      KEEP IT WILD.
    • also: du baust alles auseinander und nimmst die scheibe runter.

      schande über mein haupt, ich weiß gerade nicht ob der 1.4er nen faustsattel hat oder ob der runter muss damit die scheibe ab kann ?(:S

      aber egal das siehst du dann ja. Wenn die scheibe runter ist machste die radnarbe richtig sauber mittels einer drahtbürste oder flex mit fächerscheibe, letzteres ist natürlich einfacher.. Damit die scheibe nichtfestgammelt an der nun blanken narbe machste nen tropfen öl oder wd40 auf die narbe. DÜNN !

      Die scheiben sind ja eh beschichtet wie ich sehe. das ist gut, die rosten nich ;) Anschließend machst du den sattel sauber auch mit hilfe einer Drahtbürste und ner feile. (all die stellen wo der klotz den sattel berührt.) und anschließend schmierst du all die stellen die du gerade gereinigt hast mit "hochtemperatur Keramikpaste" ein. Damit machen wirs aufer firma zumindest, ich bevorzuge das zeug auch immer da es nicht sone sauerei ist wie mit kupferpaste, diese geht auch, mag ich aber nicht wirklich.. das ganze ist dazu gut das du keine quitschereien hast. (aufpassen natürlich das du nix auf die schleif-fläche vom Klotz schmierst.

      So dann machste die scheibe drauf und baust alles zusammen. Alle gelösten schrauben werden mit Loctite eingesetzt und mit dem vorgeschriebenen Drehmoment festgezogen
      Bremssattel an Achsschenkel 120 Nm

      Bremssattel an Radträger 95Nm

      Bremsträger an Nabe 60 Nm

    • Oh, danke für die Tipps. :)
      Vor allem die Anzugsmomente kann ich gut gebrauchen.

      Ein Werkstatthandbuch o.ä. gibts für den Golf nicht, oder? Das habe ich nämlich für meinen MX-3, das ist immer sehr hilfreich. :)

      Aber ich bekomme das schon hin. Das mit der Kupferpaste werde ich berücksichtigen. Da muss ich noch welche kaufen, die habe ich derzeit nicht da.
      Das mit dem WD-40 habe ich eim MX-3 auch nicht gemacht, bisher ists noch nicht festgegammelt (hoffe ich zumindest :D ), aber beim Golf kann ich das ja machen.

      www.mx-3-tom.de

      KEEP IT WILD.
    • Es war ne 7er Innensechskant. ;)

      Hat alles super geklappt.
      Es war höchste Zeit für den Wechsel....die Scheiben und Beläge waren so schief abgefahren.
      Habe auch alles wieder schön gangbar gemacht. :)

      Werde morgen mal ein Tutorial erstellen. ;)


      Das einzige, was mich wundert:
      Die Scheiben waren ja beschichtet. Es lag extra ein Zettel dabei, dass man die Beschichtung nicht entfernen soll.
      Direkt nach dem Anbau bin ich vorsichtig ne PRoberunde gefahren. Da hatte ich einen ziemlich langen Pedalweg.
      Nach 5km Fahrt habe ich ihn abgestellt....da hat es mächtig aus der Bremse gequalmt. Aber die Beschichtung warweg...klebte nun an der Seite der Beläge.
      Nach weiteren vorsichtigen 10km bremst er nun wieder in etwa wie vorher.

      Komisch, lag der lange PEdalweg am Anfang an der Beschichtung? Wahrscheinlich, oder?

      www.mx-3-tom.de

      KEEP IT WILD.