ABE mit K03, heißt das zwingend Um-/Anbau?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • ABE mit K03, heißt das zwingend Um-/Anbau?

      Hallo,
      ich habe heute neue 17" Räder montieren lassen und in meiner ABE stehen die Auflagen und Hinweise mit A01-A10 & K03.
      K03 heißt:
      Durch geeignete Maßnahmen ist für eine ausreichende Radabdeckung an Achse 1 nach vorne zu sorgen (z.B. durch Ausstellen des Stoßfängers, des Kotflügels, durch Tieferlägung oder durch Anbau von Karosserieteilen). Es können eine oder auch mehrere Maßnahmen erforderlich sein.
      Was hat das zu bedeuten? Mir hat der Reifenshop nur gesagt, dass die Felgen eingetragen werden müssen... Muß ich nun meine Karosse verändern?
      Habe die Felge Magma Celsio in 7,0x17 mit 225/45er Reifen bereits drauf.
      TÜV oder DEKRA?
    • Moin,

      die Auflagen dienen unter anderem dazu, dass sich die Felgenhersteller absichern.

      Die testen die Felge nur auf einem Testfahrzeug. Du hast aber Auto´s die Tiefer sind etc. pp

      Also von daher musst du nichts umbauen. Das steht bei ALLEN Auflagen mit dabei.


      VCDS-Codierungen oder Hilfe bei Umbauten und Reparaturen? - PN an mich!
    • Vielen Dank für die Antworten, werde morgen dann mal beim TÜV vorbeifahren und euch informieren wie es gelaufen ist. Schön zu hören, dass es bei anderen auch draufsteht und nichts gemacht werden musste. :whistling:

    • Pino6767 schrieb:

      Wenn man eine ABE hat muss man doch nicht damit zum Tüv? Nur mit einem Teilegutachten muss man da hin..... oder verstehe ich hier was falsch.
      Es kommt drauf an, welche Auflagen die ABE für das jeweilige Fahrzeug enthält. Gibt es die Auflage A01 musst du zum TÜV und dir einen Eintrag machen lassen, kostet bei DEKRA 38€. Solltest du nur die Auflagen A02-A10 haben dann musst du nicht hin, so der O-Ton des Reifenhändlers.
    • Ich war heute beim DEKRA-Mann, er schaute halt im System nach, ob diese Felge hinterlegt war. Und das war sie nicht, deshalb musste ich eine Eintragung vornehmen lassen. Es lag unter anderem an der Einpresstiefe. Hätte die Felge eine ET von 54 statt 45 gehabt, hätte ich auch noch die 37€ gespart. Na wenigstens blieb es dabei. :whistling: