2.0 TDI "richtig" sparsam fahren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 2.0 TDI "richtig" sparsam fahren

      Hey ihr,
      habe jetzt schon einiges über dieses Dhema gelesen, und irgendwie lese ich überall verschiedene Dinge...
      Die einen sagen "so früh wie möglich hochschalten, Diesel kann das ab", anderen sagen "nicht unter Leerlauf umdrehungszahl" dann wiederrum lese ich "ca 1500 Umdrehungen sind perfekt"...
      Dazu kommt ich habe vor kurzem in einem Magazin, das auf dem Titelbild das gleiche trägt wie eine grosse deutsche Automarke, einen Artikel gelesen in dem stand man kann im Stadtverkehr auch gut mal vom 3 in den 5 direkt schalten, die heutigen Autos können das ab... Dann wäre mein Wagen bei 1200~ RPM, was sich auf dauer recht "unrund" anhört, und nun einfach meine Frage...
      Was ist die auf dauer sparsamste UND für den Motor gesündeste fahrweise eurer Erfahrung nach?
      Fahren tue ich übrigens einen Golf V 2.0 TDI, 140 PS von 12/03
      Danke euch schon mal!

    • Nenne mir mal deinen Durschnittsverbrauch?

      Ich fahre meinen im durchschitt mit 5,5 (bin aber auch kein Raser)
      Schalten ist so ne Sache, ich schaue da nicht auf den Drehzahlmesser,
      ist ne Gefühlsache, da ich schon immer TDI-Umweltverschmutzer gefahren bin :D

      Gruß, Mišo

    • ich fahre hauptsächlich Dänische landstrasse wo 80 erlaubt sind, daher natürlich auch recht niedriger verbrauch. Letzten 800~ KM durchschnittsverbrauch von 4,7l. :)

    • nuja bei ca 90~ tempomat einschalten, ich fahr wie gesagt fast ausschliesslich landstrasse und hab momentan nen arbeitsweg von 55~ km da arbeitet sich der durchschnittsverbrauch relativ schnell runter. Wenn man denn die gänge nicht ganz ausfährt etc sollte das kein thema sein... aber ihr solltet mir doch helfen, nicht ich euch? ?(

    • 3,9 hab ich auch schonmal geschafft...War aber ein 1.9 er .. :thumbsup:

      Mfg
      ______________
      Bester Spruch von VW:
      "Besser, wenn man andere Fahrzeuge nur im Rückspiegel sieht."

      Denkt an euer
      Zuhause

    • Hatte auf meinem hinweg zur arbeit, wo es auch relativ viel bergab geht, auch schon 3,9, hab jetzt nur den durchschnitt der letzten knapp 800~ km genommen, da sinds 4,7 :D

    • Hey Jungs,
      also direkt von 3. in 5. is kein Ding, so kannst du richtig sparen, außerorts mach ich das dann auch direkt in den 6.
      Da ich nun 2 x die Woche 100 km Autobahn fahre, konnt ich schon so einiges Testen, wenn man keine LKW's überholt, sprich mit denen mitschwimmt (laut tacho ca. 95 kmh) verbrauche ich auch 3,7 liter genau. Die Schaffe ich auch wenn niemand hinter mir ist auf der Landstraße, ansonsten ist man auf jedenfall bei 4,3.
      So kann man natürlich nicht immer fahren :D
      Also liegt mein Durchschnittsverbrauch einer Tankfüllun bei normaler Fahrweise 4,6 - 4,8 l.
      Dynamisch fahr ich eher selten, da krieg ich immer Puls und Kreislauf :thumbsup: isser aber bei 5,5- 5,7.
      Also wie gesagt die ersten 3 Gänge schalten, dann auf Reisegeschwindigkeit beschleunigen und gleich in den 5. bzw. 6.
      Vor Ampeln rollen lassen, und nicht ständiges hektisches Gasgeben, zwischen 1400 und 2000 umdrehungen schalten und so bin ich täglich bei dem Normalverbrauch.

    • Das mit dem Gänge überspringen soll nicht gerade "gesund" für den Motor sein.

      Mfg
      ______________
      Bester Spruch von VW:
      "Besser, wenn man andere Fahrzeuge nur im Rückspiegel sieht."

      Denkt an euer
      Zuhause

    • wenn du die drehzahl hast dann macht das auch dem motor nix.. selbst mein fahrlehrer hatte mir vor 5 jahren dazu geraten doch hin und wieder mal nen gang zu überspringen.. in der fahrschule bin ich meißt 1.,2.,4.,6. gefahren und dem wagen hat´s wohl nicht geschadet..

    • - Vorrausschauende Fahrweise
      - schnell Beschleunigen (dadurch schnelles erreichen der Wunschgeschwindigkeit) und zeitig Schalten in den höchsten Gang (gerne auch Gänge überspringen, Abhängig von Geschwindigkeit, Topografie, Fahrzeuggewischt...)
      - Schubabschaltung und keinen Leerlauf beim Rollen
      - an Ampel/Stop Motor aus

      Beim TDI möglichst vor 1800U/min Schalten (Turbo).... perfekt auf flacher Strecke so bei 1500 bzw. 1400 beim 6 Gang
      dann mit so 1000-1200 durch die Gegendrollen.... und beim Verzögern schön runterschalten und mitn Motor bremsen...

      war letzte Woche beim Mercedes Benz Profitrainig mit ECODrivetraining :whistling::D

    • Fossy schrieb:

      Hatte auf meinem hinweg zur arbeit, wo es auch relativ viel bergab geht, auch schon 3,9, hab jetzt nur den durchschnitt der letzten knapp 800~ km genommen, da sinds 4,7 :D


      Wie Fahrt den ihr krass.

      Hab bei meinen 1,9 Liter mal auf 4,6 Liter in der City bekommen, aber im durchschnitt liege ich bei ca. 6 Liter.
    • Früh hochschalten macht beim Diesel Sinn, da er ja ein relativ großes Drehmoment untenrum hat. Bei 1500 u/min schalten ist verbrauchstechnisch sicher vorteilhaft.
      (Wenns nicht grade eine Steigung ist)

      Hab das Ganze mal bis auf 4,3 Liter geschaft. Aber da macht das Fahren keinen Spaß mehr und über 50 kann man da auch nicht wirklich fahren^^

      Ordentliche Zwischensprints sind voll ok wenn man danach rollen lässt und nicht ständig die Geschwindigkeit ändert.

      Fahre im Schnitt gute 6 Liter

      greez

      2.o TDI

      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D
    • black schrieb:

      Das mit dem Gänge überspringen soll nicht gerade "gesund" für den Motor sein.

      das ist doch absoluter Käse, dann darfst du ja nichtmalmehr die Kupplung treten wenn du schaltest denn da ist ja auch prinzipiell der Drehzahlabfall, also einfach bischen höher drehen und schon bist du wieder um den Leerlauf ... Getriebe und Motor haben miteinander absolut nichts zu tun und keinen Einfluss aufeinander, kannst also schalten wie du willst, hab auchschon vom 2ten in den 5ten und geschadet hats nicht ...

      Mein Tip (den ich aber bei den niedrigen Spritpreisen absolut nicht befolge :whistling: ) immer schön vom Gas gehen und rollen lassen beim fahren auf ebener Strecke, evtl. ganz leicht den Fuß aufs Gas, Tempomat rausnehmen, bei 1500rpm schalten, je nach Getriebeabstufung auch 1400-1600rpm (weis ja nicht wie das bei euren 2.0l TDIs gestuft ist) und immer im höchsten Gang bei niedrigster Drehzahl fahren, also auch in der Stadt bei 50 den 5ten rein, zurnot 55 fahren damit der Wagen nicht gleich absäuft, am Ortsschild auch gernemal nen Gang runterschalten und dann vom 3ten direkt in den 5ten oder 6ten und dann gehen auch Verbräuche mit ner 3 vor dem Komma wenns gut läuft und einigermaßen eben ist :thumbup: