6Gänge, wann schalte ich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 6Gänge, wann schalte ich?

      Hallo,

      Ich habe seit 1ner Woche meinen VIer bekommen und bin total begeistert.
      Es ist mein erster Wagen mit 6 Gängen.
      Ich fahre den Wagen zur Zeit noch ein, was heißen soll nicht mehr als 3000 Umdrehungen.

      Nun habe ich mal eine etwas doofe Frage.
      Wann sollte man schalten?
      Also mit 5 Gängen habe ich es in der Fahrschule so gelernt...
      1Gang Anfahren...
      2 Gang so bis 40
      3 Gang so bis 60
      4 Gang so bis 80
      dann 5ter Gang

      verhält es sich bei 6 Gängen genauso?
      Nur das ich dann halt bei 100 in den 6ten Schalte?
      Oder schaltet ihr schon früher in den 6ten?

      Bis jetzt mache ich es halt nach gefühl... meist so wenn ich zwischen 80 und 90 fahre in den 6ten und sobald ich unter 80 komme wieder in 5ten...

      Vielleicht könnt ihr mir ja mal schreiben, wie ihr das so handhabt.

      Vielen dank

    • des mit dem schalten is halt so ne sache. ich find alles gefühlssache, bei 2t schalten is eig ganz in ordnung.

      auserdem schaltet man nich nach geschwindigkeit sonder nach umdrehungen.

      ich will dich jetz nich beleidigen oder so, aber du hast dein schein no ned so lang oder?

    • also so hab ichs bei dem einen Fahrlehrer auchmal gelernt, aber nur für die ersten 1-2 Stunden damit ich den Wagen nicht dauernd abwürge, ab 30 kannst du in den 3ten, dann so ab 50-55 in den 6ten

    • Bei 50 in den 6.? Halte ich aber für arg untertourig...da kostet jeder ach so kleine Gasstoß jede Menge Sprit und es passiert gar nichts. Nichtmals große Automatikfahrzeuge schalten so früh. Ich fahre viel 5er und A6...da ist man bei 50 im 4. und wenn man beschleunigt, schaltet er zurück. Und ich meine jetzt keinen kick-down.

    • Was ist es denn für ein Motor?

      Beim Diesel kannst du ganz einfach zwischen 1400 und 1800 Umdrehungen schalten und sogar ein bisschen niedrigtouriger dahingleiten, so sparste Sprit und schonst den Motor.
      Welcher Gang bei welcher Geschwindigkeit das dann ist, kann man so nicht sagen.

    • GOLVI schrieb:

      ich will dich jetz nich beleidigen oder so, aber du hast dein schein no ned so lang oder?
      Bis jetzt bin ichn Diesel gefahren, und hab halt immer so bei 2000 Umdrehungen geschaltet. Das kam auch immer so hin, zumindest in etwa mit den geschwindigkeiten.
      Eigentlich hab ich den Führerschein schon ne Weile, habe mir aber nie gedanken darüber gemacht.
      Jetzt ist mir aufgefallen, das ich meistens so bei 1800 Umdrehungen schalte.
      Also nach gefühl halt.

      Mein Motor ist ein 1.4 TSI 122PS
    • Immer wieder geil wenn ich beim 2.0 TDI im Passat bei 60km/h (gerade Strecke) in den 6. schalte. Hört sich an, als würde das Auto explodieren. :thumbsup:

      Wenn ich nach km/h beim 2.0 PD TDI im Passat gehe, dann sieht das bei mir so aus:

      1. Gang - Anfahren
      2. Gang - So etwa ab 20-25
      3. Gang - etwa 35-40
      4. Gang - 45 - 55
      5. Gang - 60 - 100
      6. Gang - Ab 100

      Beim GTI kommt es drauf an ob ich das Auto auf BlueMotion trimmen will oder nen R32 schlagen will. :thumbsup:
      Ich würde im allgemeinen sagen, dass du einen Benziner früher schalten kannst als einen Diesel.

    • Naja, am besten wenn du sparen willst schnell zum gewünschten tempo schalten (bei langsamen beschleunigen braucht er sogar mehr)
      und dann einfach "rollen" lassen
      kannst schon im 6en gute 60 fahren nur beim beschleunigen würd ich dann wieder runterschalten

    • meine Güte, natürlich braucht der Wagen ausm Drehzahlkeller ein bischen länger als wenn er nen Gang tiefer ist, dadrauf ist dann die Lösung nen Gang runterschalten, im 6ten bei 50 (besser 55) rollen lassen kostet kaum Sprit, vorallem weniger als im 4ten oder 5ten die Geschwindigkeit zu halten, aber umso tiefer der Gang umso höher die Drehzahl umso höher das Motorschleppmoment/ Motorbremse umso schlechter lässt es sich einfach rollen und bei einem Turbomotor reicht die Leistung auch aus um leicht Gas zu geben um auch bei 1000-1200rpm noch die Geschwindigkeit an leichten Steigungen zu halten und das braucht definitiv nicht mehr Sprit als wenn ihr im 4ten statt mit der niedrigen Drehzahl mit dem hohen Motorschleppmoment kämpft ;)

      Also was ich hier teilweise lese, da frag ich mich jetzt wirklich nichtmehr wie jeder meckert das die Normverbräuche nicht zu schaffen sind und wie sich jeder fragt wie 2 Leute ausm Forum bei ihrem TDI ne 3 oder 4 vorm Komma haben und alle anderen beim gleichen Motor 6-7l/100km brauchen ... :S

    • warum sich alle so nen kopf mim schalten machen??? is doch jetz ned so n großes ding, alles nach gefühl halt, wenn man merkt des er stottert is halt allerhöchste eisenbahn kupplung zu treten und nen gang runterzuschalten, wenn er schreit wie am spieß dann halt ma nen gang raufschalten...... zum sparen halt niedrigtourig fahrn und wers flotter mag halt mehr U/pm.

      wenn du dich ma in des auto reinhockst und fährst, schalteste halt nach gefühlt da brauchst dir doch jetz ned so viel sorgen machen :thumbup:

    • Jubi GTI schrieb:

      Immer wieder geil wenn ich beim 2.0 TDI im Passat bei 60km/h (gerade Strecke) in den 6. schalte. Hört sich an, als würde das Auto explodieren. :thumbsup:

      Wenn ich nach km/h beim 2.0 PD TDI im Passat gehe, dann sieht das bei mir so aus:

      1. Gang - Anfahren
      2. Gang - So etwa ab 20-25
      3. Gang - etwa 35-40
      4. Gang - 45 - 55
      5. Gang - 60 - 100
      6. Gang - Ab 100


      so fahre ich meinen auch ungefähr sofern ich keine lust hab schnell zu fahren!!

      alles in allem fahr ich nach gefühl und das hat die letzten 4 jahre dan doch recht gut geklappt :D

      meinen alten japsen konnt ich viel schaltfauler fahren da der bis 8000 statt bis 5000 wie der golf gedreht hat :D
      Gruß Peter

      Aktueller Fuhrpark:
      VW Golf MKVI 2.0TDi
      Ford Expedition 5.4l
      Datsun 280ZX