Motorschaden! Was tun...?

    • Golf 4 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Motorschaden! Was tun...?

      Hi,

      ich hab meinen Golf 4, 1,6 FSI, BJ 2003 (90.000 km) wegen eines plötzlich eintretendem Liestungsverlust, "klackern" und enorm hohem Ölverbrauch letzte Woche zu VW gebracht. Gestern die Diagnose: Undichtigkeit der Ventile einlass- und auslassseitig, dadruch die Verbrennungsaussetzer auf dem 4. Zylinder sowie verdacht auf einen Kolbenkipper (was man aber erst sehen kann, wenn der Kopf runter ist).
      Heißt im Klartext: Motorschaden!
      Bei VW wurde mir gesagt, dass evtl. der Kopf instandgesetzt werden könnte, allerdings bei einem Kolbenkipper ein neuer Motorblock fällig wäre. Kostenvoranschlag kommt am Montag, mündlich wurde mir ein Preis von ca. 3500 Euro (mit instandgesetztem Kopf) und ca. 4500 Euro für einen komplett neuen Motor genannt.

      Jetzt steh ich erst mal da und überlege was ist machen soll. Hat jemand von euch vielleicht einen Tip oder sowas ähnliches schon mal erlebt und kann mir sagen, wie ich jetzt am besten verfahre?

    • So, hab inzwischen erfahren, dass es für den 1,6 FSI einen Rumpfmotor gibt (neuer Motor, schon mit allen Anschlüssen), der bei VW ca. 1.800 Euro kostet.

      Da ich einen Bekannten habe, der eine KFZ Meisterwerkstatt betreibt, könnte ich den Motor bei ihm auch einbauen lassen. Ich weiß nur leider nicht, ob ich dann die Werksgarantie auf den Motor (2 Jahre) trotzdem noch habe oder ob diese dann erlöscht und ich den Motor bei einem Vertragshändler einbauen lassen muss.

      Weiß darüber jemand hier bescheid?

      Danke im Voraus!

    • musst du nicht, die garantie bleibt weiterhin bestehen es seie denn es ist nachweislich ein einbaufehler (wenn der neue motor mal kaputt geht) ansonsten bleibt die garantie voll bestehen. machs aber bitte auf rechnung, sonst kann nachher bei einem evtl. streitfall auch von VW seite gesagt werden das du den z.b. selber oder sowas eingebaut hast.