Händler klagen über Absatzprobleme beim Golf V

    • Golf 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Händler klagen über Absatzprobleme beim Golf V


      "Automobilwoche": Händler klagen über Absatzprobleme beim Golf
      VW: Schlechter Start für den Golf V?
      --------------------------------------------------------------------------------


      Fertigungs- und/oder © Volkswagen AG
      Absatzprobleme? VW Golf V

      Rund 135.000 neue Golf wollte VW bis Jahresende in Deutschland verkaufen, und noch Mitte Oktober hatte man in Wolfsburg angesichts der "großen Nachfrage" Sonderschichten vereinbart. Andererseits sieht man den Wolfsburger Hoffnungsträger auf den Straßen bisher so gut wie nicht - gerade einmal zwei Fahrschul-Golf haben wir bisher entdeckt.

      Die Rücknahme des Produktionszieles für den Golf V um 25.000 Einheiten, die VW-Chef Pischetsrieder gegenüber der "Wolfsburger Allgemeinen" ankündigte, ist möglicherweise denn auch Folge eine schwächeren Nachfrage als erwartet. Die Münchner "Automobilwoche" berichtet vorab unter Berufung auf eine eigenen Umfrage unter mehr als 50 VW-Händlern, die Nachfrage auf Kundenseite läge "deutlich unter den Erwartungen" und teilweise unter den Verkaufszahlen des Vorgängermodells. VW-Gesamtbetriebsratschef Klaus Volkert sagte dem Magazin dazu, das Autogeschäft des Unternehmens sei "derzeit lau, leider auch beim neuen Golf". Von der Option auf weitere Golf-Sondermaßnahmen wie Samstagsschichten in der Fertigung habe das VW-Management für das erste Quartal 2004 noch nicht Gebrauch gemacht. "Darüber werden wir frühestens Mitte Januar verhandeln", so Volkert. "Wir hoffen auf eine Belebung im Frühjahrsgeschäft."

      Pischestrieder sagte, man laufe der anvisierten Produktionskurve derzeit um zwölf Tage hinterher. Dies sei aber "kein Beinbruch", er habe noch nie einen perfekten Modellanlauf in der Autoindustrie erlebt. Nach einem Bericht der "Welt am Sonntag" gab es Fertigungsprobleme beim Karosseriebau.

      Die Produktionskapazitäten sind das eine, die Nachfrage das andere. "Bei uns liegt der Verkauf des neuen Modells um die Hälfte unter Plan", zitiert die "Automobilwoche" den Verkaufsleiter des Münchner Autohauses Christl. Bei VW Baden-Auto in Freiburg laufe das Golf-Geschäft "schlechter als erwartet". Als "schleppend" werde der Absatz des Neuen bei VW Lutz in Stuttgart und im VW-Zentrum Augsburg bezeichnet. "Es fehlt der Vorlauf fürs Frühjahr", heißt es bei VW Gehlert in Freiburg. Über "starke Kaufzurückhaltung" klagt man beim Autohaus Voigt in Dortmund. Auch in Magdeburg, Rostock und Hamburg zeigten sich die meisten befragten VW-Händler den Angaben zufolge enttäuscht.

      Der neue Golf also ein Flop? Nein, das darf man nicht erwarten, denn dazu ist der Golf ein in der Summe seiner Eigenschaften zu gutes Auto. Die Kaufzurückhaltung dürfte einerseits jahreszeitlich bedingt sein, andererseits aber auch hausgemacht. Viele Händler beklagten beispielsweise die vielen noch nicht erhältlichen Sonderausstattungen: Wer etwa Automatikgetriebe, Xenon-Licht oder eine Anhängerkupplung haben möchte, geht derzeit leer aus. Auch beim Motorenangebot sind noch längst nicht alle Register gezogen - weder ein schwächerer Diesel noch Fünf- oder Sechszylinder sind derzeit zu haben, und auch der Allradantrieb nicht.

      Dazu kommt nach unserer Beurteilung die zwar auffallende, aber eben in den Augen fast aller schlechte Werbekampagne für das Wolfsburger Volumenmodell ("fährt jetzt auch geradeaus"). Hier hätte man sich besser an der gelungenen Kampagne zur Einführung des Golf IV orientiert. Außerdem sind einige Golf-Fans offenbar enttäuscht über die Materialanmutung und Gestaltung des Interieurs, die insgesamt und gerade in den Details ebenfalls nicht an den zweifellos hohen Standard des Vorgängers heranreichen kann. Hier hat VW das gute Vorbild von Touareg oder Phaeton dem Rotstift geopfert, um andere kostenintensive Lösungen, wie die geteilten Heckleuchten, finanzieren zu können. Andererseits - beim prächtig laufenden Touran war dies offenbar aber bisher kein Grund für Kaufabstinenz.

      "Der Handel ist zutiefst frustriert, dass VW das Problem der vielen Reimporte nicht in den Griff bekommt", rügt zudem Dirk Weddigen von Knapp, als Beiratssprecher im VW/Audi-Händlerverband zuständig für die Marke Volkswagen, gegenüber der "Automobilwoche". Auch würden die neuen Händlerverträge den Rabattspielraum "spürbar einengen".
      __________________________________________________
      _________________________

      Schaut man sich die Entwicklung der Gehälter in den letzten Jahren an, so stellt man fest, dass diese stagnieren. Betrachtet man hingegen die Autopreise, so sind sie laut Auto-Bild alleine seit Euro-Einführung oft um 10-20% gestiegen (je nach Typ). Dies wird zwar immer mit besserer Sicherheitsausstattung begründet, doch hierbei wird immer wieder vergessen, dass es Neuerungen in der Sicherheitsausstattung auch schon früher gab (3 Punkt-Gurte, Bremskraftregler, Bremskraftverstärker, 2 Kreis-Bremsanlage, Scheibenbremsen,....) und die Großserie die Neuerungen auch verbilligt, so dass sie als "Stand der Technik" einfach als Selbstverständlichkeit zum Auto gehören. Besonders eklatant wird die Preisentwicklung, wenn man sich die Preise beim Golf anschaut --> 4 Türen 998 Euro Aufpreis / Radio ab 520 € <-- waren dies auch nicht mal 520 DM! Mit ein paar kleinen Extras sind schnell die 50000 DM erreicht. 50000 DM für ein Kompaktauto sind einfach zu teuer!!!! Wie soll ein kleiner Arbeiter oder Angestellter dies bezahlen? Die Preisgestaltung zielt voll am traditionellen Volkswagen-Kunden vorbei! Stattdessen hofiert man bei VW die Spitzenverdiener --> Spitzenverdiener fahren aber keinen Volkswagen -- auch wenn er noch so gut ist! So kosten die ganzen Nobelprojekte (Bentley, Lamborghini, Bugatti, Volkswagen Phaeton,...) den Volkswagenkonzern viel, viel Geld. Geld, welches der kleine Mann beim Kauf eines Golfs oder Polos jetzt mitbezahlen soll. Doch viele Käufer werden diese Preise nicht mehr bezahlen und zur billigeren Konkurrenz (Toyota, Mazda, Peugeot,....) abwandern. Insofern wundert der Artikel aus der Autowoche nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      Bachgauman


      Gelesen im VAG-Forum
    • ja das stimmt. kein xenon am anfang ist schon panne. und die werbung, naja wenn ich die sehe, denke ich immer was für eine "schrottkarre" ich doch habe !
      und preislich ist der golf bestimmt sein geld wert, denn schlecht ist er nicht.
      nur stimmen soviele dinge einfach nicht....
      so kleine details, der gti ist aber geil......

    • Original von Rondras
      und preislich ist der golf bestimmt sein geld wert
      8o

      ...man redet hier von einem Golf! Da finde ich 25000€ (TDI) schon echt übertrieben.
      Für das Geld hol ich mir lieber nen Mazda 6 Sport Kombi und der hat dann auch schon fast alles drin und "fährt auch gerade aus"!

      Für meinen Golf (TDI 90 PS) hab ich damals etwas über 40 000 DM bezahlt und das war schon zuviel!

      MfG Rico
    • und der wiederverkaufswert der mühle mazda ?
      mazda ist irgendwie wie opel .... meine meinung.
      net so doll.
      ich habe nicht gesagt, dass der golf billig ist.
      nur ist er kein golf mehr sondern schon einen kategorie drüber !
      der polo ist eher ein golf geworden !

    • Original von Rondras
      und der wiederverkaufswert der mühle mazda ?


      ich versteh nicht was ihr immer mit dem Wiederverkaufswert wollt?!
      Wenn ich mir ein Auto Kaufe, dann fahr ich das dann auch so 5-6 Jahre.
      Und was ich beim Kauf eines z.B. VW drauf gezahlt habe bekomme ich dann beim Wiederverkauf wieder oder was?
      Da kann ich auch einen Japaner nehmen, der hat viel mehr Serienausstattung und bezahl halt weniger und bekomme weniger wieder.

      Die 2. Sache ist, das ich bei denen ne ordentliche Garantie bekomme und ich wahrscheinlich keine 2 Neuen Fensterheber und 3 Luftmengenmesser selber kaufen muß weil man bei VW unfähig ist das Problem zuerkennen. Desweiteren war ich sehr erstaunt, das es noch Autos gibt bei denen der Zahnriemen bei 60000km!!! gewechselt werden muß!

      Für mich steht eins fest, der Golf IV war mein erstes und bis jetzt letztes Auto aus dem Hause VW.
      Ich halte eben mehr von Qualität als von Image. ;)

      MfG Rico
    • Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen!

      Mfg

      Don

    • Cooler Artikel .


      Bin immer noch gespannt was die nächsten Autos der Golfiv.de Community sind . Ob die Golfsburg wirklich fällt - ich hab schon beim 4er gedacht das wird das Ende von VW und es kam ganz anders.

      Beim IVer hat wirklich jeder über den blauen Tacho den hohen Preis, deh hässlichen Arsch und den albernen Cupholder gemeckert :D

    • @Der Alex

      Was hast du den gegen die blaue Tachobeleuchtung?
      Die ist doch cool!

      Aber ihr habt schon recht:

      Der Golf V ist zu teuer und optisch sieht er dem IVer aus der Ferne zum verwechseln ähnlich.

      Die Neuerungen stecken unter dem Blech - wo keiner so recht nachprüfen kann, ob das auch wirklich alles stimmt was VW sagt und schreibt.

      Außerdem wurden im Innenraum keine Fortschritte sondern Rückschritte gemacht, über das Amaturenbrett muss ich ja wohl nichts mehr schreiben, aber auch die Bedienung ist von der Ergonomie nicht mehr so gut wie beim IVer.

      Der 1,6er FSi Motor ist auch nicht so das wahre, da geht mein 1,6er SR mit über 100.000km besser (kann schon sein das es am Gewicht des Ver liegt, da bedauere ich schon die ganzen Golfer die einen Ver 1,4l fahren).

      MFG Porschewheels

    • @PW
      Die fand so ziemlich jeder Schreiberling scheisse, albern und kindisch.

      Mich hat sie nicht gestört. Ich wollte nur sagen, dass beim Golf IV auch nur gemeckert wurde was dass den für eine überteuerte Scheisskarre sei, genau wie beim 5er. (extrem ausgedrückt) Da haben alle vom 3er geschwärmt (ich auch) und niemand hat dem 4er gute Chancen vorausgesagt. Oder war ich der einzige der den 4er super hässlich fand ?(