Falsch getankt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Falsch getankt

      Hi Leute

      hab ein 1,9 TDI baujahr 12/2005

      gestern ist es passiert kurz net aufgepasst und 9 liter Benzin getankt ;( dachte mir dreck was machen hab dann mit 35 liter Diesel nachgetankt Motor gestartet ganz normal gelaufen dachte mir OK wird wohl nicht so schlimm sein. Tja jetzt die Frage ist wirklich nicht "so schlimm" ist ja doch schon ne krasse Mischung. Hab heute bischen rumgesurft und doch schon adere Beispiele gefunden dass bei manchen sogar Motorschaden dadurch entstanden sei andere meinen wiederrum ja einfach immer wieder nachtanken.
      Wär echt super wenn jemand schonmal damit erfahrung hatte.

      mfg Alex

    • Hi,
      das wird nichts machen.Einfach immer wieder mal Diesel nachtanken.Im Winter Tanken auch einige ein paar Liter Benzin damit der Diesel nicht gefriert.

    • das war früher mal, inzwischen gibts winterdiesel weil das benzin tatsächlich für die PD-Motoren schädlich ist, der Diesel hat dringend notwendige schmiereigenschaften für die Pumpe Düse Elemente, wenn die fehlen schleift da blankes metall auf ebendiesem, ich bin jetzt kein chemiker, würde aber sagen, das sich Diesel + Benzin miteinander verbinden, d.h. immer randvoll mit diesel pumpen und möglichst vollast und hohe Drehzahlen vermeiden damit sich das benzin möglichst stark verdünnt und die PD-Elemente wenigstens ausreichend geschmiert werden, ansonsten wenn du das Risiko nicht eigehen willst lieber abpumpen und wieder mit reinem Diesel auffüllen, die geringfügigen Reste Benzin die dann im Tank bleiben sollten kein Problem mehr darstellen ;)

    • Du meinst die Addetive! Sind zb. in Holland im Diesel nicht enthalten.Diesel und Benzin verbinden sich du wirst keinen schaden davon tragen.

    • hab gerade mit einem Bekannten darüber geredet der ist Kfz-Meister er meint ich hab 2 güntigere Varianten im "moment" entweder ganzen Tank aussaugen oder ins Auto hocken und auf die Autobahn mit max 3000 umdrehungen halben Tank schnell leer machen dann wieder Tanken um beim tanken den Motor nicht ausmachen.

    • nach dem tanken ist evtl. ne zügigere Kurvenfahrt oder kopfsteinpflaster hilfreich zum durchmischen ;)

      Der Schmierung halber würde ich aber max. 2000rpm empfehlen