Dämmstoffe, -materialien, -anleitungen, -bilder, -wissenswertes

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Dämmstoffe, -materialien, -anleitungen, -bilder, -wissenswertes

      bin auf der suche nach fach kundigen welche mir tipps/anleitung beim dämmen des golf 4 geben können!?

      sound system soll erst ma was Originale bleiben aber später noch ersetzt werden.

      zur dämmung hab ich schon ma soviel erfahren das man die TVK, den AGT, und die tür dämmen sollte. nun aber noch ma detaliert. soll der AGT beidseitig gedämmt werden?
      welche(n) dämmstoffe würdet ihr vorschlagen/empfehlen?
      zwei stoffe kombinieren soll noch besser sein?!
      wie sollte ich die TVK dämmen?
      gibts vielleicht bei einem von euch bilder welche mir als Vorbild/beispiel dienen könnten?
      preislich sollte das ganze im rahmen bleiben ( also 100KG dämmmasse wären definitiv zu viel)
      mein kofferraum muss auch gedämmt werden, mit was? und wie? bilder?

      bin über jeden tipp/ Rat dankbar

      gruß Chris

    • ja macht es und nun hätte ich gern ma von nem profi eine zusammenstellung an dämmmaterialien die er verbauen würde, oder verbaut hat bei sich.

    • ich selber kann das alubutyl echt nur wärmstens emfehlen... nimmste das 2,2mm für ca 99,-€/rolle bei ebay.
      damit bekommste gut beide türen komplett gedämmt (außenblech, agt und türae) dann nochma 1 rolle fürn kofferraum und du bist schon ganz gut dabei.

      evtl zwischen agt und tvk noch noppenschaumstoff.
      lass die finger weg von bitumen (taugen meiner meinung nach deutlich schlechter als butyl...)
      dämmpaste ist auch ganz nett aber von der dämmwirkung auch geringer und teurer.

      Gruß Kaufi,
      meinGOLF.de Moderator

    • also ich hab gerade bissel bei ebay gesucht und so par kombi angebote gefunden. diese sind gleich mit 5KG dämmpaste und 20 (20cmx50cm) anti dröhn matte) für 102€.

      wie siehtn das mit dämmung der hinteren türen aus? also wenn dann müssten die doch auch gleich mit gemacht werden oder?
      und wie siehts im kofferraum aus? da muss man doch bestimmt alles rausnehmen und den kompletten boden machen oder noch mehr?

      den noppenschaumstoff bekomm ich super günstig von meinem dad, der hat das zeug in massen auf arbeit:P
      meine TVK muss ich eh noch ma abbauen da ich die nach dem beziehen blos mit heißkleber geklebt hab (ni lachen). ich weiß das müsste eigentlich mich karosserie kleber gemacht werden:P mach ich auch gleich wenn die TVK einmal ab is;)


      verarbeitet man das alubutyl ganz fläschig oder so schnippselweiße?

      am wichtigsten is doch bestimmt die dämmung des außenblechs da das die größte schwingfläsche hat oder?

      gruß Chris

    • Hi Chris,

      ist die Frage nach der Dämmung noch aktuell?
      Nicht das ich hier erledigte Themen nochmal aufwärem :)

      Gruß
      Matthias

      Gruß
      Matthias

      PS: Carhifi gibt´s hier ... :thumbup:

    • Moin,

      schreib ne Mail an den Typ in dem LInk vom Kaufi, er ist derjenige der das Thema Dämmen weiterentwickelt.

      Du kannst dir bei ihm ein Komplettpaket zusammenstellen lassen mit dem du zufrieden bist.

      Hab mit seinen Materialien mein Golf damals komplett gedämmt und auch das meiner Freundin.

      Grüßle

      Das Wort "Fakt" wird bei "HiFi-Erlebniss-Berichten" leider so oft falsch benutzt - ärgerlicherweise, ist das was als "Fakt" in 90% der Fälle einfach nur Bullshit, was das Wort "Fakt" zunehmend ein Bullshitindikator macht...

    • Gunrdsätzlich solltest du zumindest das Türaußenblech und den AGT dämmen. Wenn du die Lautsprecher richtig verbaust spielen sie nur dazwischen (AGt und Türblech), dann kannst du die Verkleidung zu dämmen sparen ;) Aber da du noch das Werkssystem nutzt würde ich die TVK noch mitdämmen, kostet nur unwesentlich mehr.

      Dämmen musst du nur die Türen, in denen auch Lautsprecher sitzen. Wenn du später auf eine "richtige" Anlage aufrüstest würde ich die hinteren Türen nicht dämmen, dann kannst du nämlich auf die hinteren Lautsprecher verzichten.
      Erstmal solltest du alles großflächige dämmen , das leicht zum mitschwingen neigt. Reserveradmulde, Bodenblech, Radkästen, Seitenbleche .. im Prinzip also alles. Wichtig ist noch die Heckklappe. Damit nachher nichts anfängt zu Klappern oder rappeln kannst du überall Noppenschaum oder Dämmschaummatten zwischen kleben.
      Du verarbeitest Alubutyl so großflächig wie möglich, die Aluschicht bildet dann über die flächigenen Stücke eine durchgängige "Verstärkung".

      Bitumen würde ich nicht empfehlen, das kann sich lösen wenn das Blech sich erhitzt und kostet auch nur unwesentlich weniger, von daher empfehle ich direkt Alubutyl.

      Wenn du noch Fragen hast, fragen ;)

      Gruß
      Matthias

      Gruß
      Matthias

      PS: Carhifi gibt´s hier ... :thumbup:

    • wer stellt komplettsets zusammen? das wäre gleich die beste lösung:)

      ja von dem alubutyl hab ich uch schon super viele positive resonanzen gehört.

      werde das dem nächst ma in angriff nehmen mit dem dämmen. noppenschumstoff bekomme ich umsonst von meinem dad, der hat das zeug in massen auf arbeit zum verpacken.

      gruß Chris

    • Noppenschaum in die Türe wär ich vorsichtig, weil zieht Wasser.

      Das Wort "Fakt" wird bei "HiFi-Erlebniss-Berichten" leider so oft falsch benutzt - ärgerlicherweise, ist das was als "Fakt" in 90% der Fälle einfach nur Bullshit, was das Wort "Fakt" zunehmend ein Bullshitindikator macht...