KW Hydraulic Lift System

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • KW Hydraulic Lift System

      Mit KW HLS (Hydraulic Lift System) können Sportwagen mit wenig Bodenfreiheit je nach technischer Gegebenheit bis zu 45 mm angehoben werden, um somit Hindernisse problemlos überfahren zu können, die mit der gewöhnlichen Fahrhöhe nicht überwunden werden können, wie zum Beispiel Parkhäuser, Tiefgaragen, Garageneinfahrten, Speedblocker, Absätze in der Fahrbahn, etc.

      Das HLS kann zum einen in Kombination mit einem KW Gewindefahrwerk installiert werden. Zum anderen bietet KW eine komplette HLS-Lösung aus Federn und Hydraulikeinheit als Nachrüstsatz für serienmäßige Gewindefahrwerke an. Die Hydraulikzylindereinheit wird am Gewindefahrwerk zwischen Federteller und Feder montiert. Ein programmierbares Steuergerät zur Pumpensteuerung und zur Verarbeitung des CAN-Bus für die geschwindigkeitsabhängige Steuerung gehören ebenfalls zum Lieferumfang.

      Ausführung - KW HLS 2
      zur Installation an der Vorderachse

      Ausführung - KW HLS 4
      für Vorder- und Hinterachse, um die Anhebung des gesamten Fahrzeugs zu ermöglichen

      - Für Fahrzeuge mit wenig Bodenfreiheit zum
      einfachen Überfahren von Hindernissen
      - Betätigung über Funkfernbedienung (optional Taster), dadurch keine Kabelverlegungsarbeiten im Innenraum des Fahrzeugs notwendig
      - Im Fahrbetrieb (bis 80 km/h) aktivierbar
      - Automatische geschwindigkeitsabhängige Absenkung
      - Mit TÜV-Teilegutachten
      - Lange Lebensdauer durch schmutzunempfindliche innere Dichtflächen und zusätzlichen Faltenbalg

      KW HLS Universal

      Mit KW HLS Universal können getunte Fahrzuge mit relativ geringer Bodenfreiheit je nach technischer Gegebenheit bis zu 45 mm angehoben werden, um somit Hindernisse problemlos überfahren zu können, die mit der gewöhnlichen Fahrhöhe nicht überwunden werden können, wie z.B. Garageneinfahrten, Speedblocker, Absätze in der Fahrbahn, etc. Die Hydraulikzylindereinheit wird am Gewindefahrwerk zwischen Federteller und Feder montiert und ermöglicht eine Höherlegung des Fahrzeugs auf Knopfdruck.
      Quelle: kw-suspension.de

      Hört sich meiner Meinung nach echt gut an. So kann man beim Gewindefahrwerk bleiben welches ja doch fürs Handling besser ist als ein Airride und hat trotzdem keine Probleme mit Parkhäusern oder Einfahrten.
      Wenn es nicht übertrieben teuer wird sicher eine Überlegung wert :thumbup:

      Gruß Kalli (ehemals Kallimero),
      meinGolf.de Moderator

    • das gibt es doch schon ziemlich lange für sportwagen geht wohl bei 3500 los und für vorder und hinterachse kostet es dann 6000 euro.
      aber wenn kw jetzt auch ein universal system hat wird es ja vielleicht günstiger.

      aber für 6000 euro kann man sich bestimmt ein airride zusammenstellen was es mit einem gewindefahrwerk aufnehmen kann.

      edit: dazu kommt ja noch das man mit dem system nicht mehr so tief kommt weil das ja zwischen verstellring und feder kommt. auf den bildern sieht das ganz schön dick aus.

    • Silent Viper schrieb:

      ich glaube, dafür kann man sich die Vorspannfedern dann auch schenken beim Gewinde, also bzgl. tiefe sollte das keine Probleme geben ;)


      dir ist aber die funktionsweise der vorspannfeder bekannt? laut kw bleibt diese erhalten! und interne infos von kw lassen verlauten, das das system auch für golf4 und 5 in vorbereitung ist.
    • Hallo Leute, möchte hier dann mal kurz ein wenig über das HLS System schreiben.

      Es gibt generell zwei Versionen des KW HLS Systems.

      ANWENDUNGSGEBIET:
      Universal, alle Fahrzeuge mit Gewindefahrwerk (KW, Weitec) und genügend Restgewinde (min. 60mm)
      KW ANWENDUNG: KW HLS Universal
      Dies ist eine universelle Lösung für Fahrzeuge die auf Knopfdruck eine Änderung der Fahrzeughöhe
      um 3,0 bis 4,5 cm (je nach Achskonstruktion) wünschen. Die Höhenverstellung bezieht sich auf
      Radmitte zu Radhauskante, und kann also vorne an der Front noch einiges mehr ausmachen
      (je nach Radstand und Überhang der Front)

      Großer Vorteil gegenüber einem Luftfahrwerk ist der geschlossene Ölkreislauf der sich nicht
      wie Luft je nach Außentemperatur zusammenzieht oder ausdehnt und die straffe und sportliche
      Straßenlage des Gewindefahrwerkes, die natürlich auch mit HLS nicht verloren geht.
      Also mit HLS ein Fahrwerk das "kurvengierig" ist und bleibt. :thumbup:

      Preise:
      System UNIVERSAL für die Vorderachse - 2.499,- EUR (inkl. Steuer)
      System UNIVERSAL für die Vorder- und Hinterachse - 3.299,- EUR (inkl. Steuer)
      Funkfernbedienung (das ultimative Gimmick, für 99,- EUR) mit um die 5m Reichweite um's Auto

      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      ANWENDUNGSGEBIET: Sportwägen wie Porsche, Ferrari, Lamborghini, Dodge Viper etc
      KW ANWENDUNG: System KW HLS 2 bzw. KW HLS 4

      Dies sind Fahrzeugspezifische Anwendungen mit Teilegutachen, Einbauanleitung, vor-
      -konfektionierten Hydraulikleitungen und der Möglichkeit das HLS an die Bordelektronik
      (sprich Tachosignal) einzuklinken. Diese Fahrzeuge senken bzw. heben sich dann
      automatisch ab einer gewissen Geschwindigkeit von selbst.
      Preis ab 3.699,- EUR bis 6.349,- je nach Auto

      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Ich selbst habe in meinem Punto das HLS 2 Universalsystem verbaut und bin echt
      sehr zufrieden damit - VIDEO auf YOUTUBE

      Flyer von KW HLS Universal gibt es übrigens HIER zum DOWNLOAD

      Wer noch mehr wissen will - einfach fragen....

      Gruß, Thomas (der, der bei KW arbeiten tut) ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von 0-PUNKT-ENERGIE ()

    • Die Idee ist nicht schlecht von dem System doch finde ich es immoment einfach viel zuteuer! Klar steckt viel Entwicklungsarbeit darin, aber für die paarmal wo ich das System nutzen würde ist es zuteuer.

      Gruß aus Aachen, Fabian.

    • danke für deinen erfahrungsbericht auch schön endlich mal nen preis zu sehen.

      Universal, alle Fahrzeuge mit Gewindefahrwerk (KW, Weitec) und genügend Restgewinde (min. 60mm)


      also gehen einem 6cm restgewinde flöten seh ich das richtig?
    • Herzlich Willkommen hier Thomas,
      cool das jemand von KW hergefunden hat. Wie bist du aufs Forum aufmerksam geworden? Kannst gerne auch per PN antworten.
      Das System hört sich ja wirklich interessant an, deshalb hab ich es ja auch vorgestellt hier. Nur eben leider noch zu teuer. Aber eventuell entwickelt sich der Preis ja noch zum Besseren ;)
      Gruß
      Pascal

      Gruß Kalli (ehemals Kallimero),
      meinGolf.de Moderator

    • @MacBeth
      Kommt ganz darauf an ob das Federnpaket (optional) noch getauscht werden kann...
      Kürzere Federn aber gleiche Federrate = Somit wird mit der gleichen Federrate
      kürzeren Federn ein mehr an Restgewinde geschaffen.

      Die Federänderung muss dann natürlich noch beim TÜV eingetragen werden.
      Habe bei mir jetzt auch kürzere Rennsportfedern im Gewindefahrwerk verbaut
      um überhaupt den HLS Hydraulikzylinder mit seinen 65mm noch unterzubringen.

      Auf das Forum hier, bin ich durch den Arnold aufmerksam geworden.

      Bin ja eher ein eingefleischter "Tuningsuche.de" Freak. :thumbsup:
    • ok danke, an die kürzeren vorspannfedern habe ich nicht gedacht. kann man auch längere zeit mit hochgepumptem auto fahren oder sollte man es nur kurzzeitig nutzen um hindernisse zu überwinden?

      ich finde das system sehr gut nur leider recht teuer.