Ausfall der manuellen Klimaanlage. Anzeichen auf einen bevorstehenden Defekt?

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Ausfall der manuellen Klimaanlage. Anzeichen auf einen bevorstehenden Defekt?

      Gestern ging irgendwie die manuelle Klimaanlage meines GTIs nicht mehr.

      Als ich von der Arbeit zum Auto ging wars im Innenraum brechend heiß.

      Um zu Kühlen habe ich die Klimaanlage angeschaltet, aber irgendwie kam nicht wirklich kalte Luft.

      Auch der Klimakompressor und der Lüfter machten keinen Mucks.

      Als ich zu Hause die Ursache des Ausfalls suchen wollte, funktionierte Alles ohne Probleme.

      Ich werde die Sache nun mal im Auge behalten. Aber ist Dies ein Anzeichen auf einen baldigen Defekt?

    • ich denke es wird einfach zuwenig kältemittel im system sein, dadruch diese sporadischen ausfälle. Eine klimawartung sollte alle 2 jahre gemacht werden, ich denke es ist bei dir nicht der fall. Soetwas kostet ca 60€ beim freundlichen

      ich würd sagen damit wäre das problem gelöst

    • und du bist sicher das da auch eine klimawartung gemacht wurde ?

      wenn das der fall sein sollte, dann würd ich an deiner stelle mal im motor und vllt auch unterm motor mal sehen ob du da kontrastmittel entdecken kannst
      So neon grün sieht das aus.



      Wenn auch das nicht der fall sein sollte halt im auge behalten ob das jetzt öffter auftritt.

    • Immer dieser lustige irrglaube, dass eine klimaanlage gewartet werden MUSS. Warum nicht warten bis sie nicht mehr geht?

      Da gehts doch nur ums Geld. Wusstet ihr eigentlich, dass das Kg Kältemittel R134a ca 8€ kostet? Woher kommen dann diese Unsummen für eine "Wartung"? Das grüne Kontrastmittelchen würde ich mir auf keinen Fall einfüllen, das bekommt man nie wieder raus.

      In deinem fall wird vermutlich der Nieder oder Hochdruckschalter abgeschaltet haben. Am einfachsten wird es (leider) sein Kältemittel raus und neu füllen. Danach weitersehen. Gruss Johann

    • kla ruhig warten bis sich der alte trocknerfilter durch das wasser zersetzt hat und den kompressor in den teich schießt.. X/


      und was stört dich am kontraster ? ist doch gerade für lecksuche astrein, störender nebeneffekt deiner meinung nach ? ?(

    • Hast du schon mal einen durch Wasser zersetzten Filtertrockner gesehen? Wenn du einen hast lass mich teilhaben. Warum schiesst der Verdichter in den Teich? Erklär mal, ich bin neugierig und lerne gerne dabei.




      An dem Kontrastmittelchen ist an sich nichts auszusetzen, aber.... das sch.. Zeug bildet zum Teil unerklärliche Verstopfungen im Kältekreislauf. Und bei der Lecksuche....damit findest du nur Undichte bei denen auch Öl in signifikanter Menge mit austritt - leider nicht immer der Fall.



      PS: Nach meinem Kenntnissstand hat kein Verdichterhersteller das Zeugs zum Betrieb in den Verdichtern freigegeben.

    • Johann84 schrieb:

      Hast du schon mal einen durch Wasser zersetzten Filtertrockner gesehen? Wenn du einen hast lass mich teilhaben. Warum schiesst der Verdichter in den Teich? Erklär mal, ich bin neugierig und lerne gerne dabei.
      Ja genau das habe ich, und zwar beim kundenfahrzeug, eine A Klasse bj98 oder sowas in dem bereich, Kahm zu uns weil 1. der verdichter durch ein lautes schleifgeräusch gut hörbar war und zudem die anlage nicht mehr kühlte. haben den verdichter ausgetauscht und zu bosch geschickt. Haben dann die info bekommen das durch mangende bzw. garkeine wartung sich das Papier des Filtertrockners zersetzt hat und diese teilchen haben den verdichter zerstört. Mercedes hat sich davon natürlich nichts angenommen, hat alles auf die mangelnde wartung geschoben. Aufm klima Lehrgang wurde uns das auch so erklärt deswegen sollte auch bei jedem 2. mal warten der filtertrockner mit getauscht werden.






      PS: Nach meinem Kenntnissstand hat kein Verdichterhersteller das Zeugs zum Betrieb in den Verdichtern freigegeben.

      Sicher ? ich habs so noch nie gehört, streite es auch nich ab, aberfür mich iwie schwer vorstellbar... ich sag mal das macht doch jeder rein der mit z.b. Waeco klimageräten arbeitet oder nich
    • Hallo, jaja die Verdichterhersteller....die nehmen sich um "Garantie" nie etwas an. Jeder Verdichter deer von mir zurückgeschickt wurde ist durch fremdverschulden kaputtgegangen. Sei es zu hohe Temperatur, Ölverkokungen, Säurebildung usw usw usw. Unter anderem gibts auch mit Kontrastmittel keine Garanmtie mehr. Papierim Trockner? Da ist doch im Normalfall gar kein Papier drin?!?

      Was allerdings richtig ist ist ein Feuchteeintrag duch Partialdruckunterschiede. Jedoch nicht in einem derart kritischen Ausmaß.

      Was mich an de ganzen s wurmt....mein Dad war mit seinem Auto in der Werkstatt....die wollten fast 100€ nur um ne Klima zu füllen. Gehts denen noch gut? Was die allein schon machen wollten: "Kältemittel wiederaufbereiten". Lustig und irgendwie doch toll, wenn das Gerät das kann (was es difinitiv nicht kann) kaufe ich mir morgen auch eins. defektes Teil + Arbeitszeit.

      Habe das ganze grad eben selbst getauscht und wieder neu mit R134a gefüllt. Materialkosten: keine 10€

      Gruß Johann

    • ja gut wenn du aus der branche kommst ist das ja wohl weniger ein problem, aber als otto normal verbraucher hat man ja nunmal nicht die möglichkeit das system selbst zu befüllen. Daher ist man halt zwingend an die werkstatt gebunden und somit kommt meiner meinung nach auch der recht hohe preis zustande.

      Bei uns kostet das pauschal 59€. Sehr schnell und leicht verdientes geld -> gerät anschließen, daten eingeben - Fertig, keine 2 minuten die der zuständige mitarbeiter daran beschäftigt ist. die meiste zeit nimmt das suchen der anschlüsse in anspruch :D