Golf IV V6 4motion Chiptuning + R32 DSG Ansaugung

    • Golf 4 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf IV V6 4motion Chiptuning + R32 DSG Ansaugung

      Hallo,

      möchte meinem V6 Leistungstechnisch etwas auf die Sprünge helfen. Es geht hier nur um Saugertuning. Daher bitte keine Antworten wie "Hol dir nen Kompressor oder Turbo" Hat hier schon jemand Erfahrungen mit einem Chip auf dem V(R)6 24V Motor? Habe in der Suche leider nichts brauchbares gefunden. Vor dem Chip möchte ich noch die R32 DSG Ansaugung verbauen, damit der Motor etwas mehr Luft bekommt. Desweiteren wollte ich erleichterte Riemenscheiben sowie Schwungscheibe montieren. Damit habe ich beim alten 12V VR6 schon ganz gute Erfahrungen gemacht.

      Mfg Christian

    • Hallo, ich habe mich bei custom-chips mal wegen dem Nockenwellen Tuning erkundigt dass beim R32 sehr beliebt ist, beim 2.8er BDE soll es auch einiges an Leistung bringen. Wenn du dir vorher die Ansaugung vom R32 einbaust kann das bestimmt mit brücksichtigt werden.

      gruß Icetrey

    • ich hab nen Chip drinn und finde das es auf jeden Fall Leistung bringt. Natürlich nicht wie beim Turbo aber ich denke es ist nicht schlecht. Ich würde vielleicht auch einen Fächerkrümmer und Sportkat von Millitek in Betracht ziehen.

    • Kann dir da auch nur Custom-Chips empfehlen :thumbsup:

      Hab auch mal bei ihm angefragt. Beim BDE holt er in Verbindung mit der DSG-Ansaugung 230-235PS und ca.330NM.
      Beim BDE kann man einfach mehr Leistung rausholen weil beide Nockenwellen verstellbar sind.

      Hab sehr viele im Bekanntenkreis die schon beim Zoran waren und alle sind begeistert. Vor allem programmiert er alles selbst und spielt nicht nur gekaufte Datensätze auf wie viele andere Chiptuner. Muss noch etwas sparen dann wird meiner auch gechippt. :D

    • 230-235PS? Das kann ich irgendwie kaum glauben, nur durch Chiptuning...Über eine Edelstahlabgasanlage ab Kat habe ich auch schon nachgedacht. Mir gefällt da allerdings Bastuck vom Klangbild am besten...Welche Firma stellt den Metallkats für den V(R)6 her?

    • 235 PS Echt ? Das ist mal geil da fehlt ja nicht viel zum R32, bringt also richtig was das Nockenwellentuning. Glaube das überlege ich mir mal.

      PS: Hab da noch was gefunden :thumbsup:

      Zitat von Ninjajumbo aus dem R32 Club Forum :

      Hallo,

      ich war heute bei Zoran. Der Tag verlief sehr gut.
      Das NWT ging auch bei meinem keinen 2.8 MBK BDE.
      Ich war überascht, was da noch mölich ist.

      Serie:
      PS: 204
      NM: 270

      Zoran:
      PS: 244
      NM: 324

      Ich denke die Daten sprechen für sicht!
      + ca. 40 PS
      + ca. 54 NM

    • Warum geht denn beim BDE bekanntlich etwas mehr? Habe gelesen dass bei diesem Motor Einlass-sowie Auslassnockenwelle verstellbar sind. Meiner ist BJ. 3/2001. Habe ich denn schon einen BDE oder noch einen AQP oder AUE? Bei den AQP oder AUE soll ja nur die Einlassnockenwelle verstellbar sein. Gibt es für diese Motoren evtl. eine Nockenwelle mit etwas "schärferen" Steuerzeiten?

    • Ich habe zwar keinen V6 und auch nicht ansatzweise so viel PS :D aber ich interessiere mich für den V6 sehr und werde bald auch einen haben.

      Schöne sachen hört man hier ja.

      MKB kannst du selber rausfinden, i-wo im Motorraum auf einer Abdeckung ist ne weiße Plakette aufgeklept, da stehen so einige Daten sowie auch der MKB.
      Bei mir zb. ist es auf den Plastik schutz vom Zahnriemen (vllt bei dir auch da i-wo beim Schutz der Steuerkette ka.) aufgeklebt.
      Guck mal nach ;)

      Du müsstest den AUE haben, der AQP wurde von 05.99 - 05.00 verbaut, ab 05.01 wurde der BDE verbaut... dazwischen lag dann wohl der AUE.

      Meine VAG Historie:
      1. Golf IV 1.4 16V 2007-2010
      2. Golf IV 1.9 TDI 2010-2012
      3. Golf VI 2.0 GTD 05.2012-11.2016
      4. Audi 200 20V seit 10.2016



      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Stivi ()

    • Warum geht denn beim BDE bekanntlich etwas mehr? Habe gelesen dass bei
      diesem Motor Einlass-sowie Auslassnockenwelle verstellbar sind. Bei den AQP oder AUE soll ja nur die Einlassnockenwelle
      verstellbar sein.
      Hast deine Frage ja schon selbst beantwortet. Wenn man die Steuerzeiten beider Nockenwellen optimieren kann wird mehr Leistung erreicht als wenn nur die Einlassnockenwelle verstellt wird.
    • ja...deswegen wollte ich fragen, ob es bei den älteren Motoren eine geänderte Auslassnockenwelle gibt, um schärfere Steuerzeiten zu erreichen? Aber falls ich doch den BDE habe, wäre es ja egal. Von wann bis wann wurde denn der AUE verbaut?

    • pchuc482 schrieb:

      ja...deswegen wollte ich fragen, ob es bei den älteren Motoren eine geänderte Auslassnockenwelle gibt, um schärfere Steuerzeiten zu erreichen? Aber falls ich doch den BDE habe, wäre es ja egal. Von wann bis wann wurde denn der AUE verbaut?


      Ich weiß garnicht obder AUE in der USA oder Deutschland verbaut wurde weil nach recherche wurde er 01.00-04.01verbaut.
      Sehe grade der BDE wurde angeblich doch erst ab 05.01 verbaut.

      Das macht mich stutzig, bei doppel-wobber.de ist der AUE nicht aufgeführt siehe hier: doppel-wobber.de/wbb2/Information_125_VW-Golf-Motoren.html
      Meine VAG Historie:
      1. Golf IV 1.4 16V 2007-2010
      2. Golf IV 1.9 TDI 2010-2012
      3. Golf VI 2.0 GTD 05.2012-11.2016
      4. Audi 200 20V seit 10.2016



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stivi ()

    • demnach müsste ich ja den AUE haben. Hat dieser denn auch eine verstellbare Auslassnockenwelle? Er hat ja auch schon die neuere Zündung wie der BDE.