brauche paar tipps für 2.0 TDI 140 PS bei langstrecke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • brauche paar tipps für 2.0 TDI 140 PS bei langstrecke

      hallo,

      ich fahre in einer woche in die türkei, habe genau 3000km zu fahren und das in einem stück. (fast ohne pause, und wenn kurze pausen höchstens halbe stunde)

      was würdet ihr mir raten, wie ich das fahrzeug fahren sollte..? auf was sollte ich achten? wollte mein tdi eigentlich richtig ausfahren, wo es geht 200km/h.. :D

    • Also bei solch einer Strecke würde ich vorab erst einmal die Standardprozeduren durchführen:

      • Reifendruck kontrollieren (inks. Reserverad)
      • Ölstand prüfen (1 Liter zum Nachfüllen dabei haben)
      • Wasserstand auffüllen
      • Notfallset, Wagenheber etc. nicht vergessen
      • ganz wichtig: ausreichend gute Musik an Board 8)
      Auf eine Vollgasfahrt von Anfang bis Ende würde ich verzichten. Keine Ahnung, ob der Motor das aushalten würde, aber diesen Belastungstest würde ich nicht durchführen wollen. Außerdem achte am besten darauf, dass du die (meiner Meinung nach wichtigen) Pausen so timest, dass du den Motor bzw. den Turbo "kühl fährst" und nicht nach 30 minütiger Vollgasfahrt den nächsten Rastplatz anfährst ^^

      Grüße und viel Spaß!
    • Moin,

      Ich kann Deepice nur zustimmen, ich denke er hat alles gesagt. Wenn du eine Pause machst, solltest du den Motor 10sekunden im Leerlauf laufen lassen, bevor du ihn ausmachst, ebenso nach dem Anlassen.
      Ich würde es mit den Vollgasfahrten nicht übertreiben, die Dauerbelastung wird schon groß genug für den Motor.

      Gruß bigfoot

      Codierungen/Fehler auslesen? --> PN me
      Hilfe bei diversen Umbauten, Nachrüstungen, Tacho Umlöten

    • Nen Liter Öl auf jedenfall mitnehmen. Und immer schön in den Ausgleichsbehälter schaun, ob sich da nicht Motoröl rein verirrt. Ich würde den BKD nicht so unbedingt länger treten. Ich bin froh, das meiner nach dem Blocktausch kein Öl mehr irgendwo raus drückt, was dir aber die Fahrt nicht vermiesen soll. Das wichtigste ist das Motoröl !

      Neuer Golf, anderer Motor, neue Probleme...

    • also eigentlich dürfte ein solche strecke keinerlei auswirkungen haben. solange du net 100 % vollgas fährst dürften die 3000 km dem motor nix anhaben. wie man schon erwähnt hat, vor dem "rasten" den motor etwas gemütlich "kühlfahren" und dann am besten noch beim stehen 30 sek laufen lassen. wenn du mit 150 km/h fährst dürftest du auch keinerlei probleme mit dem öl bekommen.

      ich selbst hab bei 28 tkm noch kein öl nachfüllen müssen. lediglich das kühlmittel war gern weniger geworden.