elektronische Tankklappenentriegelung defekt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • elektronische Tankklappenentriegelung defekt?

      Guten Abend,
      leider musste ich grad an der Tankstelle feststellen, dass sich mein Tankdeckel nicht mehr elektronisch per Knopfdruck öffnen lässt.
      Gibt es einen Notschalter oder sowas?
      Welche Ursachen könnte das haben?
      Wie kann ich das selber beheben?
      Welche Kosten kommen ggf. auf mich zu wenn ich dies bei einer Werkstatt machen lasse?
      Gruß Pepe
      Golv V 1.9 TDI btw

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pipovitch ()

    • Moin,

      Zitat aus dem Bordbuch:

      "Eine Notentriegeleung der Tankklappe ist nicht möglich. Nehmen Sie fachmänische Hilfe in Anspruch."

      Kann ich mir aber nicht vorstellen, die Leute in der Werkstatt müssen den ja auch irgendwie aufbekommen, ohne den kaputt zu machen. Also entweder Innen hinter der Verkleidung, oder hinter dem Innenkotflügel.

      Hast du die Sicherungen nachgeguckt?

      Gruß bigfoot

      Codierungen/Fehler auslesen? --> PN me
      Hilfe bei diversen Umbauten, Nachrüstungen, Tacho Umlöten

    • Hallo,

      heute ging die Klappe ohne Probleme auf... schon komisch. War trotzdem bei einer Werkstatt. Der Meister hat zwar geschaut aber konnte ohne den betehenden Fehler nicht viel machen. Eine Notfallentriegelung befindet sich angeblich im Kofferraum auf der rechten Seite hinter der "Teppichverkleidung".

      Falls ich die Klappe wieder nicht öffnen kann fahre ich nochmal hin, halte euch auf dem laufenden.

      gruß pepe

    • Zentralverriegelung re. Seite hinten

      Hallo, wir haben Ähnliches bei unserem Golf Variant, Bj. 2007 erlebt.
      Es ging damit los, dass sich manchmal die Tankklappe und die hintere Beifahrertür nicht öffnen ließen. Jedoch traten diese Defekte nicht vorhersehbar, sondern immer unangemeldet auf. Als wir einmal tanken waren und die Tankklappe wieder nicht aufging, stand ein VW-Beetle-Fahrer neben uns und meinte lächelnd, dass er das Problem kenne. In der Werkstatt wurde meiner Frau geraten, doch die Tankklappe von innen zu öffnen -geht ja gar nicht- bzw. die Zentralverriegelung zu bedienen. Das wussten wir selber. Nach mehrmaligen Ratschlägen dieser Art in der Vertragswerkstatt wurde das Auto dann an das Diagnosegerät angeschlossen. Dabei wurde das Auftreten der Fehler als "sporadisch" bestätigt. Jetzt hieß es in der Werkstatt, dass das ja nicht so schlimm sei, denn meistens geht ja dann doch alles auf! Wir sollten weiter "beobachten". Gesagt, getan! Nach ein paar Wochen ließ sich die rechte, hintere Beifahrertür gar nicht mehr öffnen. Jetzt wurde auf Garantie beim VW-Kundendienst (Zentrale) angefragt. Dort hieß es, der Kabelbaum solle überprüft werden. Hier wurde kein Fehler gefunden und auf unser Anraten wurde das Türschloss ausgetauscht. Siehe da, seitdem schließt die Tür wieder, wenn wir das möchten. Beim Abholen des reparierten Türschlosses sagte der nette KFZ-Mechaniker noch, dass der Fehler ja sowieso nie in der Werkstatt aufgetreten sei. TIPP: Bringen Sie das Auto dann hin, wenn sich der Tankdeckel gerade nicht öffnen lässt. Dann zeigt das Diagnosegerät auch beim Fehler "statisch" an.
      Seit 3 Wochen öffnet sich der Tankdeckel jedoch nur, wann er möchte. Wir sollen laut Werkstatt weiter fahren. Also haben wir im Urlaub rechtzeitig, d.h. bei halbvollem Tank getankt.
      Morgen haben wir wieder mal einen Termin und werden darauf bestehen, dass der Fehler behoben wird.
      Wie gesagt, lassen Sie ihr Fahrzeug mal an ein Diagnosegerät anschließen und bestehen Sie auf die Beseitigung des Fehlers. Schließlich fahren wir ja kein Billig-Auto!!
      Viel Spaß und Erfolgin der Werkstatt! Wir haben ihn morgen!
      Gruß
      Michael

    • Ich habe das Tankklappenproblem nun auch - Golf 5 - Bj.11/2007 Modell 2008 Variant (Diesel/DSG).
      Ich habe ein TPI mit der Vorgangsnummer: 2019258/6 mit Freigabedatum: 18.10.2011 gefunden und
      bekomme die kompl. entriegelung/elektronik/Mechanik nun auf Kulanz getauscht.

      ---------------------------------
      Gruß Hubertus

      spritmonitor.de/de/detailansicht/439969.html

    • ich hatte das problem mit der verschlossenen tankklappe jetzt 2mal seit april 2020. hab den 5er variant tdi/dsg bj. 2008. ich hab alles versucht: mehrfach auf und zu per fb, dann auf und zu mit druck auf die tankklappe im bereich des schloßzapfens. nichts half. beim ersten mal rief ich den adac, der konnte mir aber auch nur sagen das die werkstatt die komplette innenverkleidung rausnehmen müsste weil er keinen anderen weg sieht die klappe zu öffnen. es ist schon ein armutszeugnis das man keine notöffnung der tankklappe durchführen kann. eine "serviceklappe" wie bei den rückleuchten im bereich des gestänge sollte doch machbar sein... :thumbdown:
      übrigends beim ersten mal konnte der gelbe engel auf einmal die klappe öffnen. bin dann mit offener klappe zu tanke. beim zweiten mal (dieses we) habe ich am ende meiner geduld mal mit der faust auf die klappe gehauen und zwar im bereich des zapfens. und auf war sie! nächstes mal (hoffentlich nicht) mach ich das gleich :S

    • Golf-5-Variant-R schrieb:

      ich hatte das problem mit der verschlossenen tankklappe jetzt 2mal seit april 2020.

      Willkommen zurück aus der Zukunft :D Einfach mal den Stellmotor des Tankdeckels austauschen (lassen). Das Neuteil kostet läppische 15 Euro. Irgendwann mag die Verstellung eben auch nicht mehr. Haben se beim 6er anscheinend eingesehen. :thumbsup:
    • eigentlich wollte ich zurück, aber ich hab meinen flux-kompensator geschrottet. konnte nich nachtanken weil die tankklappe geklemmt hat und dabei ist der flux durchgebrannt :D
      in der werkstatt den stellmotor austauschen zu lassen, kostet bestimmt ne menge. immerhin muss ja innen rechts alles raus.

    • Golf-5-Variant-R schrieb:

      eigentlich wollte ich zurück, aber ich hab meinen flux-kompensator geschrottet. konnte nich nachtanken weil die tankklappe geklemmt hat und dabei ist der flux durchgebrannt :D
      .

      :thumbsup: Ich hau mich weg xD
      Der Stellmotor sitzt unter der C-Säule. D.h. das ding raus, und Motor austauschen, ist also selbst machbar :D
    • dafuer muss ich mir irgendwie mal zeit nehmen. hab gerade ne grobe anleitung in motor-talk gefunden wie man die seitenverkleidung entfernt. danach is der halbe kofferaum leer... hat jemand die TN zum stellmotor?

    • Hatte das selbe Problem beim Jetta meines Bruders. Der Tausch des Stellmotors hat da nichts gebracht. auch im Fehlerspeicher war nicht hinterlegt.

      Ich habe dann mal das Komfortstg ausgebaut um die Stecker zu überprüfen. Da alles gepasst hat habe ich das Steuergerät wieder eingebaut. Danach ging komischerweise wieder alles und das bis heute.

      Habe aber sicherheitshalber einen langen schwarzen Kabelbinder von der Tankklappenentriegelung durch die Löcher (bei der Kofferraumleuchte) in der rechten Kofferraumverkleidung gelegt. Falls das Problem wieder auftreten sollte kann man dann da einfach dran ziehen ohne wieder die ganze Verkleidung lösen zu müssen.

      VCDS vorhanden. Codierungen und Nachrüstungen im Raum Main-Spessart und Umgebung. Einfach PN an mich :)
    • Es könnte sein, dass die Feder zur Öffnnung des Tankdeckels defekt ist...zumindet bei einem Kumpel vonmir ist es so ...
      Einfach mal jemadnen bitten der währenddem du den Knopf drückst den Tankdeckel zu öffnen.
      Bei einem Kumpel haben wir das Problem ....

      lg
      Gerald